Frage zu Fencheltee

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lexie 12.02.06 - 03:52 Uhr

Guten Morgääähhhn #gaehn!
Ich mache dir Fläschchen von meinem kleinen Sohnemann immer mit 50% Wasser und 50% Fencheltee an. Der kleine kommt sehr sehr gut damit zurecht und hatte besher *toi toi toi* noch nie ein Problem mit Blähungen #huepf. Leider war der Fencheltee, den wir sonst immer haben ausverkauft uns so hab ich einen von Alete genommen. Da steht drauf, daß man den Tee innerhalb von 4 Stunden aufbrauchen soll. Ich habe das nie gemachen. Ich hab halt in der früh immer frischen Tee gemacht und in eine Thermoskanne getan. Der Tee hat immer bis Abends gereicht. Wieso soll man den denn immerhalb 4 Stunden aufbrauchen #gruebel?
#danke für Eure Antworten!
Liebe Grüße Lexie, die jetzt nochmal schlafen geht #gaehn.

www.babypage-online.de
www.andys-quadwelt.de

Beitrag von maboose 12.02.06 - 07:55 Uhr

hi....also ich denke ja das die damit meinen man soll ihn nicht angemacht und OFFEN stehen lassen... #kratz anders kann ichs mir nicht vorstellen, da ich noch nie auf nem tee gelesen habe das er bis da und da getrunken sein soll.... hmmmm wahrscheinlich ne reine vorsichtsmaßnahme

lg pauli+leah&luca*26.10.05 (die ihren tee auch immer in die thermoskanne macht ;-) )

Beitrag von liablo 12.02.06 - 09:42 Uhr

Guten Morgen,

wieso Tee nach 4 Stunden aufgebraucht werden soll, kann ich leider auch nicht sagen.

Ich habe den Fencheltee von Hipp. Das ist ein Instant-Tee (sofort löslich) wo ich in jede Flasche ein TL rein gebe. So muss ich wenigstens nicht immer frischen Tee kochen. Und auf Dauer wird das mit dem frischen Tee auch ganz schön teuer. (weil man halt viel weg schüttet)

Unser Sohnemann (3 Mon.) ist zufrieden damit.

Lieben Gruß

Liane


Beitrag von brigge67 12.02.06 - 10:33 Uhr

hallo
ich hab den fencheltee fürs fläschen immer mit ganz normalen aufgußbeuteln gemacht, die es in jedem supermarkt gibt. und dann immer eine ganze thermoskanne die hat dann den ganzen tag gerreicht.
lg brigge + jaime *19.08.05

Beitrag von awk1329 12.02.06 - 18:49 Uhr

Hallo,

ähm, vielleicht ist da jetzt 'ne blöde Frage:
warum gebt ihr jeden Tag Fencheltee?

Viele Grüße und seid gnädig mit mir #hicks
awk

Beitrag von brigge67 12.02.06 - 19:56 Uhr

Hallo
es gibt keine blöden Fragen:-)
Wir haben die Fläschchen anstatt mit Wasser mit Fencheltee angerührt weil Jaime immer ziemlich starke Blähungen und Koliken hatte. Dagegen hilft am besten Fenchel, Kümmel und auch Koriander. Da sie aber wenn sie Klein sind die ganze Flüssigkeit über die Milchflasche bekommen haben wir den Tee halt da mit rein. Und es hat geholfen!;-)
Lg
Brigge + Jaime *19.08.05 (der jetzt am liebsten Kamillentee trinkt :-))