rein interessenhalber. dauert es sooo lange bis ein zahn durch ist?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maboose 12.02.06 - 08:02 Uhr

moin mädels...
ich habe ja gestern schon gepostet das sich bei meiner kleenen n kl. zähnchen hat blicken lassen...sie ist jetzt 4 monate....und grade lese ich,das hier manche mit einem jahr grade 1 zahn haben....kommen die dann einfach nur später oder dauert es sooo lange bis so ein zahn durchbricht???

lg pauli+leah&luca*26.10.05

Beitrag von belleprincesse 12.02.06 - 08:47 Uhr

Hallo,

bei Luca sah man die Zähnchen unten bereits im 4. Monat, aber sie waren da noch lange nicht draußen. So knapp unter der Oberfläche. Da sind sie nun immer noch #augen
Nun sieht es oben genauso aus. Ich hoffe echt mal, dass sie bald durchbrechen. Der Kleine leidet und macht und hin und her... aber kein Durchbruch in Sicht. Es fehlen noch ca. 1-2 mm.
:-[
Ach, er ist nun 8 1/2 Monate ;-)

LG
Daniela mit zahnlosem Jan Luca *23.05.2005

Beitrag von brigge67 12.02.06 - 09:57 Uhr

Hallo Pauli
das ist von Kind zu Kind verschieden. Bei meinem Großen waren es meist nicht mehr als 10 Tage und der Zahn war da. Da hatte ich das Glück dass er nur rote Backen bekam, Tag und Nacht geschlafen hatte und wenn die Schlafphase vorbei war, war der Zahn da#huepf Er hatte mit 4 Monaten die unteren 2 und mit 5 Monaten die oberen 2 bekommen.
Jaime, unser Kleiner, quält sich jetzt schon seit 10 Wochen und die blöden Zähne kommen einfach nicht durch#heul
lg
Brigge + Jaime *19.08.05

Beitrag von schneehase78 12.02.06 - 10:19 Uhr

Guten Morgen (oder besser vormittag ;-) )

hmm, bei uns ging das Zahnen echt fix. Zu sehen war anfangs überhaupt nix, nicht mal geschwollenes Zahnfleisch. "Wir" hatten 3 Tage Dauerquengeln, und erst mittags am 3. Tag seh ich, dass das Zahnfleisch sich zurückgezogen hat. Abends hat Luca sich den Zahn dann "durchgebissen".
Tja da war nun Zahn Nummer 1 (ein Montagszahn) und meinereiner hat sich auf etwas Ruhe gefreut... tzäää, von wegen.

Das Quengeln wurd zwar besser, hörte aber nicht auf. Noch mal 2 Tage später sah man dann neben Nummer 1 dickes Zahnfleisch und eine weiße Stippe unterm Zahnfleisch schimmern. Zahn Nummer 2 ist dann in der Nacht von Freitag auf Samstag durchgebrochen.

Somit haben wir innerhalb von 5 Tagen 2 Zähne gekriegt, ohne großartige Vorankündigung. Das Quengeln haben wir alle nicht als Vorbote gewertet, da Mister Mobsbacke immer mal Quengeltage hat.
Kein Fieber, kein Infekt... nur rote Backen zwischen Zahn 1 und 2.

Wenn die beiden Beißerchen noch etwas weiter raus sind, gibts erstmal ne rohe Kartoffel... müssen doch schließlich Muster reinkabbern ;-)

LG Melly + Luca (*17.07.05)

PS: Der Infekt kam erst hinterher #kratz ... hätt ja klappen können