Abstillen - wie ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 4top4 12.02.06 - 09:16 Uhr

Hallo ihr lieben.

Meine Tochter ist jetzt fast 20 Wochen alt und möchte mich gerne über das Abstillen und so erkundigen. Wie am besten und der genaue Ablauf.
Da ich ende 5tes Monat gerne ein wenig Karotten in das Fläschchen mischen möchte und dann ende 6 Monat möchte ich gerne langsam abstillen. Nur keine Ahnung wie!!

Kann mir jemand ein Buch empfehlen??? So wie bei den Wachstumsschüben Oje ich wachse!!

Danke für eure Tipps
Tanja und Julia

Beitrag von jascologne 12.02.06 - 09:50 Uhr

Hallo Tanja,

also Collin ist jetzt 21 Wochen alt am Freitag geworden. Zum Abstillen habe ich vor ca. 2 Wochen angefangen. weil ich gemerkt habe, dass Collin sich Seele aus dem Leib brüllt, weil er Hunger hat und ihm die Milch nicht mehr reicht.

Ich habe es so gemacht.
Morgens 6.00Uhr, wenn er aufwacht, dann habe ich ihn gestillt.
8.00/9.00Uhr 1. Flasche Humana PRE 170ml
12.00/13.00Uhr 2. Flasche Humana PRE 170ml
15.00/16.00Uhr 3. Flasche Humana PRE 170ml
19.30Uhr Stillen+Humana PRE soviel wie er noch Hunger zum Stillen noch hat.

Für mich ist das sanftes Abstillen, denn morgens und abends sind meine Brüste noch voll, weil durch die Zeit zwischen 19.30Uhr und 6.00Uhr morgens schläft Collin durch.

Karottenmus ins Fläschen brauchst du nicht rein tun. Entweder kann Julia schon von Löffelchen essen oder sie ist noch nicht bereit dazu.

Wir haben auch diese Woche mit Karotten angefangen.
6 Löffelchen. Collin ist total fasziniert davon vom Löffel zu essen. Am 3. Tag jedoch hat er die Karotten total abgelehnt. Um herauszufinden, ob er doch noch nicht reif ist fürs Essen oder es an den Karotten lag, habe ich ihm am nächsten Tag 4 Löffelchen Kürbis angeboten.

Seit dem gibt es nur Kürbis zu mittag und dazu noch seine Flasche Humana PRE 170ml.

Ach ja, wegen dem Abstillen nochmal. Collin reduziert von Mal zu Mal Stilldauer an der Brust, wodurch natürlich die Milch auch immer weniger wird. Ich denke, dass spätestens Ende des 6. Monat das Stillen bei uns komplett wegfällt.

Lg
Jasmina und Collin

Beitrag von marenni 12.02.06 - 10:29 Uhr

Hallo Tanja!

Ich habe beim Abstillen pro Woche immer eine Brustmahlzeit durch eine andere (also am Anfang Mittagsbrei, dann Abendbrei, usw.) ersetzt. So konnte sich meine Brust, aber auch meine Tochter gut an den neuen Zustand gewöhnen, und ich hatte kaum Probleme mit Milchstaus oder so. Außerdem habe ich jeden Tag 2-3 Tassen Pfefferminztee getrunken, da der die Milchbildung vermindert; hat super geklappt.

Alles Gute für Euch
Henrike

Beitrag von porterhouse 12.02.06 - 18:59 Uhr

Hab zur gleichen zeit abgestillt. Hab mich "raus geschlichen". Habe langsam nacheinander die Mahlzeiten ersetzt. Es war also ein Prozess. Sie mußte sich also nicht auf gleich von der Brust verabschieden. Hat super geklappt. Mittags habe ich die Mahlzeit zuerst ersetzt, danach nachmittags, dann abends und dann morgens. Sie bekommt heute noch morgens und manchmal abends Milch, aus der Flasche natürlich. Das braucht sie manchmal noch.
LG, porterhouse