Immer wieder ein Wehwehchen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pea 12.02.06 - 11:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

muss jetzt einfach noch mal nachfragen. Heute vor einer Woche hab ich gepostet, wg. meinem Baby,- bzw. Blähbauch. Hab das erste Mal richtig wahr genommen, dass es ja doch sein könnte, dass mein Bauch nicht wg. den Blähungen sondern wg. Dem Knöppel größer wird. #huepf
Nun habe ich genau seit diesem Tag ziemlich heftige Schmerzen im Unterbauch bzw. kurz überm Schambein. Manchmal ziemlich heftig, manchmal gar nix. Was issen das? #kratz
Wächst das Knöppel oder dehnt sich wieder alles? Die Dehnungschmerzen kenne ich so nicht. Hatte die immer bloß in den Seiten. Mach mir natürlich, wie jede werdende Mutti, bissl Sorgen. Sonst ist alles bestens.
Kann mir jemand „helfen“?
Ich weiß ja, das ein medizinischer Rat immer notwendig ist, wenns zu schlimm wird, aber manchmal tut es einfach gut, wenn man hier etwas beruhigt wird.

LG pea + #baby 12+6

Beitrag von julekr 12.02.06 - 11:54 Uhr

Hallo,
das können die Mutterbänder sein!!Hatte ich auch. Ist manchmal schmerzhaft und manchmal auszuhalten!!Wird dich noch lange begleiten in der SS. Wenn meine Süße gewachsen ist, dann dehnte sich der Bauch und die Haut spannte enorm. Machen kannst du nichts gegen die Mutterbänder. Freu dich einfach, dass sie sich vorbereiten auf die spätere Geburt des Würmchens.

Gruß Jule 34+6

Beitrag von kleine_kampfmaus 12.02.06 - 11:56 Uhr

Hi Pea,

na dann will ich dich mal beruhigen ;-)

Das kan alles mögliche sein, angefangen von den Mutterbändern über Blähungen bis hin zu Muskelschmerzen. Meine Hebi hat mir am Anfang der SS mal gesagt, dass bei SS Stress, Ärger, seelische Probleme etc. in den Bauch geht, d. h. er tut weh etc. Und das stimmt.

Es sagt einem halt auch keiner vorher, dass SS-sein auch Schmerzen mit sich bringt - ich war davon anfangs ziemlich geschockt, weil ich immer gedacht hab, SS-sein ist suuupertoll und man hat keine Probleme mehr!

Mit der Zeit gewöhnst du dich dran und dann nimmst du solche kleinen Wehwehchen auch gar nicht mehr so dolle wahr. Je weiter die SS fortschreitet umso mehr Erfahrung haste und dann wird man automatisch ruhiger.

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (32. SSW)