Rötelimpfung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von juliabaenfer 12.02.06 - 11:48 Uhr

Hallo,

ich bin neu bei urbia und habe zwecks einer Rötelimpfung zwei Fragen an Euch:

Warum sagen einige Frauenärzte man müsse drei Monate nach einer Impfung warten und manche nicht?

Was passiert, wenn man innerhalb dieser drei Monate schwanger wird?

Vielen lieben Dank schon einmal!

Julia

Beitrag von bunny2204 12.02.06 - 11:50 Uhr

Hallo julia,

also ich wurde auchg esagt, ich darf drei Monate nicht #schwanger werden. Es kann sein dass die Infektion in dieser Zeit ausbricht und Röteln sind sehr gefährlich für das Baby.

Ich würde dir raten auf jeden Fall zu warten und auf die Impfung auch auf keinen Fall zu verzichten! Ich weiß drei Monate waten sind lang, aber ist es nicht besser zu warten als ein behindertes Kind oder eine Fehl/Totgeburt zu rsikieren.

LG Bunny #hasi

Beitrag von juliabaenfer 12.02.06 - 11:54 Uhr


Du hast natürlich vollkommen recht, man sollte diese drei Monate abwarten!
Mich irritiert einfach nur die Tatsache, dass jeder was anderes sagt.

Danke für Deine Antwort!

Julia

Beitrag von diefrauohnenamen 12.02.06 - 14:05 Uhr

Hi Julia!

das Risiko ist doch sehr gering, ich bin auch am 01.02 gegen Röteln geimpft worden und meine Hausärztin sowie der FA meinten, ein Monat Wartezeit reicht...

Siehe auch hier:
http://www.9monate.de/Roeteln_impfung.html

Liebe Grüße
Belinda