Bitte, bitte keine Neurodemitis????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cathrin23 12.02.06 - 12:16 Uhr

Oh man, ich bin echt verzweifelt.

Jorina hatte schon den ganzen Winter über, mit sehr trockener Haut im Gesicht zu kämpfen. Sie hatte meist auch viele kleine Pickelchen, die aber nicht juckten.

Ansonsten hat sie am ganzen Körper keinerlei Beschwerden. Da ist sie glatt wie ein Babypopo. Nur das Gesicht halt. Da hat sie schon Wochenlang eine ganz trockene Stelle.

Wir waren auch schon bei einer Hautärztin. Die sagte uns auch das es keine Neurodemitis ist. Kommt anscheinend alles von dieser trockenen Heizungsluft und die Kälte draußen, und sabbern usw.

Wir haben dann weiter mit Linola Fett eingecremt. Die hat sonst auch super geholfen. Doch seit Vorgestern ist es irgendwie schlimmer geworden und heute morgen hole ich Jorina aus dem Bett und bekomme einen riesen Schrecken. Sie hatte sich die linke Wange ganz zerkrazt. Sie fürchterlich aus. Habe ihr heute morgen erstmal schön die Fingernägel geschnitten.

Bis jetzt habe ich es noch nicht wieder gesehen, das sie sich gekratzt hat. Und gestern über Tag hat sie es auch nicht gemacht. Nur heute Nacht.

Kann mir vielleicht jemand Helfen??? Wer von euren kleinen hatte das auch??? Und war es Neurodemitis oder nur empfindliche Haut??? Ich will nicht das es das ist.

Gehe morgen gleich zum Arzt!

Scheiße

Liebe Grüße
Cathrin und Jorina

Beitrag von steffix77 12.02.06 - 12:27 Uhr

Hallo Cathrin,
Im Moment haben viele Babys trockene Haut, ist im Winter absolut nicht ungewöhnlich. Probier mal Siliceasalbe oder Bepanthen aus! Hat bei uns super geholfen!
LG Steffi & Benjamin *25.9.05

Beitrag von pet68 12.02.06 - 14:26 Uhr

Hallo,
unser Kleiner hat auch juckende Stellen im Gesicht. Schon einige Wochen! Der Arzt sagt, es kann schon sein, daß daraus eine Neurodermitis wird, muß aber nicht sein. Bei vielen Babys geht es wieder weg. Momentan nennt er es Ekzem. Seit einigen Tagen ist es viel besser geworden, so daß wir wieder hoffen. Wenn in der Familie Allergien vorkommen, ist die Wahrscheinlichkeit allerdings schon höher, daß es ein bleibendes Ekzem, Neurodermitis etc. sein kann. (was bei uns leider der Fall ist).
Eine endgültige Auskunft wirst Du wohl nicht bekommen, da Hautgeschichten immer ein wenig schwer zu diagnostizieren sind. Bade Deine Kleine nicht zu häufig, da sonst der Säureschutzmantel der Haut gestört wird. (1x in der Woche)
Liebe Grüße und
gute Besserung!

PET

Beitrag von barbara77 12.02.06 - 14:36 Uhr

Hallo Cathrin!

Also, es ist erst mal total normal das im Winter die Haut mehr leidet als im Sommer, und je kleiner die Kinder desto schwerer hat es der Körper noch das auszugleichen. Überleg mal Deine Tochter ist vorher 10 Monate von Feuchtigkeit umgeben gewesen, da hatte die Haut keinerlei Sorgen, und jetzt....! Das gibt es wirklich oft bei Babys und ist absolut kein Grund zur Panik!

Ansonsten möchte ich zum Thema Neuro mal was grundlegendes sagen: ich hoffe wirklich das irgendwann mit diesem Vorurteil Neurodermitis sei was ganz schreckliches mal aufgeräumt wird! Ich selber habe richtig heftige Neuro seit ich 3 Monate alt war, und ja, es ist natürlich eine Einschränkung und war für mich als Kind oft schwierig! Aber ich lebe heute gut damit, und wir haben heute soviele gute medizinische Möglichkeiten, das die betroffenen Kinder es lange nicht mehr so schwer haben. Mein älterer Sohn hat auch Neuro, genetisch vererbt und mit Allergiepotenzial. Ich behandle ihn aber völlig normal, er bekommt keine Diät und muß nur auf Dinge verzichten von denen wir sicher wissen das sie Reaktionen auslösen (Pfirsichen, Ananas, Waschmittel). Und ihm geht es prima! Er hat seit Monaten keine Ausschläge mehr gehabt, seine Haut sieht wunderbar aus - trotz Winter - und er macht und ißt alles was andere Kinder auch machen und essen!
Also mach Dir nicht schon Panik bevor Du überhaupt weißt OB es so ist, denn wenn, dann kannst Du es eh nicht ändern und mußt damit leben. Und das fällt wesentlich leichter wenn man es nicht als Strafe sieht!

Liebe Grüße
Barbara

Beitrag von dackwife 13.02.06 - 04:19 Uhr

Hallo Cathrin,

hoffentlich wird es keine Neurodermitis! Aber ich denke, die Heizungsluft ist momentan daran schuld. Als Hausmittel kann ich dir Stiefmütterchentee empfehlen, kannst es ja mal googeln. Und zwar kann man den zum einen trinken und zum anderen mit ins Badewasser tun oder auf die betroffenen Stellen tupfen. Hat meine Schwester mir empfohlen, denn ihre beiden Kinder haben Neurodermitis. Und da muss man wenigstens keine Mittelchen schmieren.

Liebe Grüße
Tina

Beitrag von moonerl 13.02.06 - 10:29 Uhr

Hallo,

schau deiner Kleinen mal hinter die Ohren. Wenn es ausschaut als wäre sie dort schmutzig, könnte es Neurodermitis sein.

Grüßle :-)