2. Kind innerhalb meiner Kiwu-Zeit

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yerma 12.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo liebe Leute,

heute brauche ich mal euren Zuspruch:
Habe jetzt schon knapp 3 Jahre Kiwu (2 Jahre üben wir jetzt richtig). Angefangen hat mein Kiwu in der SS meiner Schwägerin. Als die Kleine dann geboren wurde, habe ich nur geweint und fühlte mich schrecklich. Das war vor ca. 2,5 Jahren. Hatte schon damals irgentwie das Gefühl, dass es bei mir u meinem Mann nicht klappen könnte.
Naja, damals im Krankenhaus hieß es dann von den Verwandten und von Schwägerin immer: Jetzt seid ihr erstmal dran #bla
Und ich hab immer gedacht: Ja, bis die ihr zweites kriegen bin ich auch schon #schwanger
Tja, letztes Jahr haben die dann wieder angefangen zu üben (wir waren schon viel länger dabei) und waren innerhalb eines Monats #schwanger
War darüber sehr traurig aber dachte immer: Ach, bis das Kind im Februar geboren wird, bist du auch längst #schwanger
Das habe ich mir immer eingeredet, wenn ich sie mit ihrem wachsenden Bauch gesehen habe.
Tja, und heute ist das Kind geboren. Alles ist super, genau auf den Termintag genau gekommen. Jetzt haben sie Jungen und jetzt ein Mädel und alles ist perfekt. Ich gönne es ihnen ja schon irgentwie

aber mir/uns gönne ich das auch!!

Jetzt müssen wir heut nachmittag zum Krankenhaus und uns Geburtsbericht und Schwärmerein von Schwiegermutter anhören und mir kommt es vor wie ein Dejavue: Ins gleiche Krankenhaus mit den gleichen traurigen Gefühlen, die gleichen blöden Sprüche: So, jetzt seid ihr dran, wir haben ja vorgelegt #bla#bla#bla

Ich fühl mich soooo mies:-(:-(:-(:-(

Beitrag von jessi82 12.02.06 - 12:36 Uhr

hallo yerma!!!erstmal#liebdrueck
ich verste dich total!lass den kopf nicht hängen!gehe einfach mit dem wunderschönen gedanken daran das du es noch alles vor dir hast!!!das ist doch wunderbar!!!es wird schon klappen!ich bin auch schon im 18 üz lg jessi

Beitrag von belladonna04 12.02.06 - 12:50 Uhr

Hallo Süße!!! Mir gehts zeitweise auch sooo wie z.B. gestern, war fast den ganzen Tag von Schwangeren umgeben!! Bei allen hat´s irgentwie sofort geklappt!!!:-[ Das kann doch nicht sein, oder??? Alle sagen wir sind die nächsten!!! Und ich hoffe es so ;-) Wir üben auch 1 1/2 Jahre #schmoll

Aber wir geben nicht auf!!! Bald klappt es auch bei uns!!!

Sag mal habt ihr euch denn schon untersuchen lassen???

Lg Karina

Beitrag von yerma 12.02.06 - 12:57 Uhr

Ja, so teils teils.
Bei meinem Mann ist es nicht 100% aber angeblich auch nicht aussichtslos und ich habe jetzt Donnerstag eine Bauchspiegelung #schwitz
Tabletten für eine Schilddrüsenunterfunktion (TSH von 3,1) nehme ich seit kurzem auch. Das sind bis jetzt alles so wage Vermutungen "Daran könnts halt liegen aber genau weiß man es halt nicht."
Deshalb auch die Bauchspiegelung. Dann wissen wir mehr...
Haben uns gesagt, dieses Jahr wollen wir Ergebnisse. Haben jetzt schon so lange Kiwu und soviele Schwangere kommen und gehen gesehen...Das ist echt schlimm.

Beitrag von belladonna04 12.02.06 - 13:11 Uhr

Ich versteh dich total!!!:-(
Weißt du schon wie so eine Bauchspiegelung funktioniert??? Hab überhaupt keine Ahnung wie sowas geht!!#kratz Und was da diagnostiziert wird!!! Freu mich auf ne Antwort ;-)

Beitrag von yerma 12.02.06 - 13:16 Uhr

Genau weiß ich es auch nicht. Hab auch schon etwas Angst.
Also soweit mir das der Doc erklärte macht er einen kleinen Schnitt im Bauchnabel und etwas tiefer und schaut dann mit einem Spiegel die organe an. Dann spült er noch die Eilleiter durch, um die Durchlässigkeit zu prüfen und falls er irgentwelche Endometrioseherde oder ähnliches findet, macht er die so gut es geht gleich weg.
Dann bin ich erstmal 2 Tage krankgeschrieben und hoffe, dass ich Montag wieder arbeiten kann.
Hab Angst dass irgentwas schlimmes rauskommt: So von wegen: Alles innen verwachsen oder so. Der Doc meinte zwar, dass hätte man schon auf dem Ultraschall gesehen, aber irgentwie macht einem das trotzdem Angst.
So eine Horrorvorstellung: Man wacht gerade aus der OP auf, hat Schmerzen und es ist einem total schlecht und der Doc sagt: Tut mir leid, da ist nix mehr zu machen...

Aber das sind erstmal nur meine Angstvorstellungen. ich hoffe mal das Beste :)

Beitrag von belladonna04 12.02.06 - 13:34 Uhr

Hey immer positiv denken ;-) und ich drück dir die Daumen!!! Ich hab jetzt endlich am 01.03. einen Termin bei meiner neuen Frauenärztin!!! Bin total gespannt was sie mir sagt und welche Untersuchungen sie vorschlägt!!!

Beitrag von baerchen110403 12.02.06 - 13:59 Uhr

...so eine Eilleiterdurchblasung hilft bestimmt auch Euch!!!! Ich hatte Endometriose und man hat bei der Entfernung dann gleich die Eilleiter mitgespült. Ich bin innerhalb von 3 Monaten schwanger geworden. (Nach einer Wartezeit bedingt durch die Endometriose)
Also, das klappt schon!!!!!!

Das einzige, was noch war, also ich war zwei Wochen krankgeschrieben. Man bekommt ja den Bauch voll Gas gepumpt, das hat bei mir etwas länger gedauert, bis wieder alles weg war. Ist aber wirklich nicht schlimm!

Alles Gute!

Beitrag von yerma 12.02.06 - 14:08 Uhr

Du glaubst gar nicht, wieviel Mut du mir damit machst :))

Im wievielten Monat bist du denn??

Beitrag von baerchen110403 12.02.06 - 14:28 Uhr

.... Hannah-Marie ist bereits 26,5 Monate alt. 2002/2003 ist das alles schon passiert. Ich schaue halt immer erst im Überblick auf die Forenbeiträge und wenn mich etwas interessiert, dann bin ich auch schon mal in anderen Foren, nicht nur Kleinkind.
Und wenn ich Dir etwas Mut gemacht habe, so ist das doch gut.

Beitrag von magellone 12.02.06 - 13:44 Uhr

Oh yerma #liebdrueck #liebdrueck #liebdrueck

Ich kann dich gut verstehen! Bei mir wird gerade eine Kollegin nach der anderen schwanger. Und das Gemeine ist, die einen sind gar nicht mal glücklich drüber, die anderen hatten's auch nicht unbedingt vor, freuen sich aber trotzdem über die Überraschung.

Ich freue mich ja mit allen mit, aber frag mich mal, wie glücklich ICH an deren Stelle wäre...

Bin ich froh, dass wenigstens noch keiner weiß, dass wir üben, und dass wohl in meiner Verwandschaft in absehbarer Zeit auch nichts ansteht (hab einige Cousinen und Cousins zwischen 25 und 30, aber alles Singles)! Da bleibt einem wenigstens noch das ganze #bla erspart.

Kopf hoch, eines Tages sind auch wir dran!! #klee

LG magellone