Nach OP Hormonspritzen!!??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von josheva 12.02.06 - 14:44 Uhr

Ich hatte am Monatg eine Bauchspieglung #heul wo mir Zysten und Endomeriosen entfernt worden sind. Da stellte man auch fest das der linke Eierstock nicht mehr durchlässig ist #schmoll und ich nur noch über den rechten SS werden kann. :-(
Nun soll ich in vier Wochen mir Hormone spritzen. #kratz

Meine Fragen:
1.Was können für Nebenwirkungen auftreten?
2.Wielange kann es dauern bis SS?
3.Wie groß ist Gefahr für Mehrlingsgeburten?

#danke schon mal im voraus

josheva

Beitrag von lena84 12.02.06 - 17:44 Uhr

hi josheva,

ich selber habe auch endo und hatte schon mehrere BS mit entfernung der herde.

bei mir sind beide eileiter komplett dicht und ich kann eigentlich keine kinder bekommen. dies wurde mit 18 diagnostiziert. nun bin ich 21 und mein kerlchen liegt neben mir (3monate) #huepf#huepf#huepf (die ärzte sagen aber das es eine art medizin. wunder ist, denn keiner weiß, wie die eizelle erst befruchtet worden konnte und dann auch noch durch die verklebungen in die gebärmutter kommen konnte!)

nun aber mal zu dir, was für hormone bekommst du denn dann?? die haben doch nichts mit ss-werden zu tun! ich vermute das du eine hormontherapie bekommst, die das wachsen der herde stoppen soll (zumindest für die dauer der spritzen). meist werden GRNH-analoga gespritzt, die verhindern den eisprung und somit die regelblutung, welche ja die hauptursache für die entstehung der herde ist, da diese herde im selben zyklus bluten wie die normale gebärmutterschleimhaut).

wenn du aber wirklich hormone nehmen sollst um das schwanger werden voranzutreiben solltest du trotzdem vorher diese GRNH-analoga nehmen!! denn erstmal muss dein körper richtig geheilt werden (auch wenn nur für kurze dauer, denn endo ist ja leider chronisch und nicht heilbar). ich selber bekam nach der BS "enantone gyn"-spritzen für 6 monate.
diese helfen aber nicht beim ss-werden! sie heilen auch keine vorhandenen verklebungen oder verwachsungen, sie verhindern lediglich eine neue entstehung!

und die nebenwirkungen sind vielfältig: hitzewallungen, depressionen, libidoverlust, gewichtszunahme, schlechte laune... eben alles was in den wechseljahren vorkommt. denn das ist der zustand in den du durch die spritzen versetzt wirst! ist nicht grad angenehm aber danach gehts einem echt besser!

wenn du noch infos möchtest mail mir über VK oder hier: http://www.endometriose.de

ach so: wenn noch ein eileiter durchgängig ist brauchst du doch keine hormone um schwanger zu werden?? klar könnte es etwas länger dauern bis es klappt aber solange einer noch funktioniert?!?!?

lg und alles gute
lena+connor fast 3monate