BabyBjörn

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jeli1985 12.02.06 - 15:49 Uhr

Hallöchen!!!

Mein Baby ist schon/erst 6 Wochen alt und ich möchte gerne mit ihm und seiner Schwester spazieren gehen!
Also er im BabyBjörn und seine Schwester im Wagen!
Reicht es wenn der Kleine in ein Scheeanzug ist und ich ihn (wenn es geht) mit in meine Jace nehme?Oder ist das zu kalt für ihn?

LG jeli und Neo Jerome Adlai *26.12.05

Beitrag von claudichma 12.02.06 - 15:59 Uhr

Hallo Jeli,

wenn du ihm noch eine Mütze aufsetzt, die eng an den Ohren anliegt (die Kaputzen der Schneeanzüge sind meist zu weit, da bläst der Wind rein und dann gibt's ruck-zuck eine schmerzhafte Mittelohrentzündung) und gegebenenfalls noch Handschuhe und Schühchen, sofern die Füße und Hände bei dem Anzug herausgucken sollten, sollte das ausreichen.

Mein Kleiner ist vom 28.12.05, wir üben seit ein paar Tagen auch schon Baby-Björn-Tragen in der Wohnung (anfangs mochte er es nicht so, heute hat er es zum ersten Mal ruhig-staunend genossen), ich werde ihm auch draußen den Schneeanzug anziehen mit Mütze, Handschuhen und dicken Babyschühchen (unser Anzug ist an den Armen und Beinen offen). Glaube, ich werde ihn nicht mal mit in meine Jacke packen dafür, der Anzug ist so dick, das reicht bestimmt, sofern kein eisiger Wind pfeift.

Viele Grüße
Claudia mit Ben *28.12.05

Beitrag von sparrow1967 12.02.06 - 16:16 Uhr

Eine Mittelohrentzündung bekommt man nicht von Zugluft, sondern durch eine Erkältung
http://www2.netdoktor.de/krankheiten/baby_und_kind/mittelohrentzuendung_kinder.htm

http://www.onmeda.de/krankheiten/mittelohrentzuendung.html

Aber viele denken, dass man von kalten Ohren ne Mittelohrentzündung bekommt ;-). Meist sind die Sprüche von den Eltern/ Großeltern: " Setz dem Kind ne Mütze auf, sonst gibts ne Mittelohrentzündung!"


sparrow

Beitrag von claudichma 12.02.06 - 16:59 Uhr

Hallo Sparrow,

hmm, also ich hatte definitiv mal als Erwachsene eine Mittelohrentzündung, die von Zugluft und nicht von einer Erkältung kam. (Naja, vielleicht war es auch keine Entzündung, aber zumindest bekam ich deftige Ohrenschmerzen.) Seitdem sehe ich selbst als Erwachsene bei Spaziergängen an kühlen windigen Tagen zu, dass ich meine Ohren bedeckt halte. Naja, und bei meinem Kleinen mache ich es natürlich genauso, sicher ist sicher.

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von sparrow1967 12.02.06 - 17:08 Uhr

Hallo Claudia,

also Ohrenschmerzen hab ich grundsätzlich, wenn mal ein wenig Zugluft dran kommt. Also im Winter nie ohne Mütze und im Sommer beim Radfahren muß ich die Ohren auch schützen. Liegt aber daran, dass ich als Kind mal ne verschleppte Mittelohrentzündung hatte...seitdem gibts bei Zugluft immer derbe Schmerzen.

Klar bekommt unser Junior auch immer ne Mütze auf, aber eigentlich kommt ne Entzündung des Mittelohres durch ne verstopfte/ verschleimte Nase.
Bei meiner Mutter hält sich allerdings der Glaube: ohne Mütze- Mittelohrentzündung ;-).

vG
sparrow

Beitrag von armageddon1806 12.02.06 - 16:30 Uhr

Hallo,

nur mal ne Frage, deine Große ist ja laut deiner VK schon 3J, warum läuft sie denn nicht ? Ich kann meine nicht mehr im Wagen halten, die will nur rennen :-D
Eigentlich sollte der Schneeanzug reichen, aber was gaaaanz anderes : der Baby Björn ist totaler Schrott und absolut schädlich für die Wirbelsäule und die Hüfte der Babys. Außerdem werden bei Jungs die Hoden zusammengedrückt da das ganze Gewicht vom Kind auf dem kleinen Steg zwischen den Beinen liegt!

" ... bei dem viel zu schmalen Steg auf dem das Baby mit fast seinem ganzen Gewicht sitzt (Bei kleinen Jungs tut es dem Hoden sicherlich nicht gut). Die Beinchen sind nicht im 90°-110°-Winkel angehockt und mindestens 45° gespreizt, sondern hängen herunter. Dies kann der Hüftentwicklung schwer schaden. Der Rücken wird nur von hinten gestützt, das Baby kann seitlich in der Wirbelsäule abknicken. Außerdem wird von der Rückenlehne nicht genug Gewicht abgefangen. Die Wirbelsäule kann hierdurch zusammengestaucht werden, da das Gewicht nur am Gesäß gehalten wird und der Rücken gerade gestützt wird und nicht leicht gerundet, wie es für Babys von Vorteil wäre. Kopf und vor allem Nacken konnte ich trotz allem Bemühen mit der Kopfstütze überhaupt nicht zufriedenstellend abstützen, dazu ist sie viel zu steif..."
" Ganz ungesund ist die beworbene Tragemöglichkeit, bei der das Baby nach vorne schaut: Dabei liegt das gesamte Gewicht auf dem Schambein. Hier entsteht bei Jungen sehr viel Druck auf die Hoden. Das Baby hat auf Dauer fast nur die Möglichkeit zum Einknicken oder zum Hohlkreuz, ganz besonders, wenn eine Frau es trägt (durch die Brust)."
Quelle : Rabeneltern.org

Sorry daß es jetzt so lang geworden ist, aber setzte dich doch bitte mal ernsthaft mit diesem Thema auseinander...
Ein Tragetuch von Hoppediz z.B. ist eine sehr gute und auch preiswerte Alternative und um Längen besser als der Baby Björn. und die Bindetechniken lernt man super schnell, die Anleitungen sind gut beschrieben und bei Dydimos ist sogar noch eine Nummer dabei unter der du einen Termin machen kannst mit einer Frau die dir das ganze zeigt. Die Dydimos sind allerdings genauso teuer wie ein Baby Björn. Ich kann aber echt nur dazu raten, ich habe seit ich das Tragetuch habe keine Rückenschmerzen mehr und Yanis ist super zufrieden damit.

Wenn du noch Fragen hast kannst du ja über meine VK Mailen.

LG
Sabine + Maeva 3J + Yanis 22W

Beitrag von jennylia 12.02.06 - 18:11 Uhr

hi,
jenny hier *zwinker* wenn ich dir einen rat geben darf,werfe ihn in die tonne diesen bb.Es gibt nix beknackteres für deinen süsses.Er schadet mehr als er von nützen ist.Nimm das tt auch wenn es anfangs was schwer ist zu binden,aber wenn du täglich übst mit baby oder ein teddy tuts auch hast dus schnell raus.Und kannst deinen kleinen so lange du willst unbedenklich tragen.Lieben gruss jenny mit lia

Beitrag von casi8171 12.02.06 - 19:13 Uhr

Hallo,

*lol* war ja klar, das dir hier erstmal zig Leute von dem Teil abraten ;-)

Also erstmal würd ich auch schaun, das ich die 3jährige zum Laufen bringe.. das muss ja wirklich nicht sein, das du den Zwerg wegen ihr im Baby Björn trägst ?! Ich denke, mit 3 sollte man in der Lage sein, auch schonmal nen gute Strecke zu laufen...

Aber solange man es nicht übertreibt mit dem Teil ist es nicht schädlich.. Allerdings nur, wenn die Hüften deines Zwerges bei der U3 Ok waren!

Es gibt übrigens so einen Überzug für den BabyBjörn (kostet allerdings 30 Euro). Den soll man über die normale Ausgehkleidung noch drüber ziehn, das schützt dann vor Zugluft!

lg

Melli + Finn *14.12.05