Haaren

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von regenbogenmum 12.02.06 - 17:29 Uhr

Hallo, unser Hund haart im moment wie verrückt er ist ein golden retriever und 8 monate alt , überall sind haare ich muss 3mal am tag saugen ist er krank oder haaren hunde öfters so???lg

Beitrag von cyber4711 12.02.06 - 18:55 Uhr

hallo das ist normal....

wenn fellwechsel ist wird das ganze schlimmer......
ich bin auch nur noch am saugen ...*nerv* aber was tut man nicht..;-)

es wird auch wieder besser......sobald das ganze lose fell weg ist ist ruhe....#huepf

ich würde meine bullmastiff hündin auch gerne mal so richtig absaugen ....hihi mag sie aber nicht...

lg bianca

:-D

Beitrag von quiny 12.02.06 - 19:31 Uhr

Hi,

Hunde haaren von Natur aus, mindesten 2 x im Jahr und zwar im Übergang Herbst/Winter und Winter/Frühjahr.

Einige haaren auch das ganze Jahr über und es gibt sogar H-Rassen, die haaren überhaupt nicht.

LG
quiny


Beitrag von ninaitaly82 12.02.06 - 21:35 Uhr

Hallo,

haben zwei Hunde, Beagle und Beagle mix.. finde die kurzen schwarzen Hundehaare auch ueberall..echt aetzend.. bin auch jeden tag mindestens einmal am raussaugen .. wenn nicht noch oefters..hab aber gemerkt wenn ich die beiden draussen auf der terasse mal richtig durchbuerste dann hab ich drinne nicht mehr so viel gehaare.. ;-) Hab mir keine normale hundebuerste gekauft sondern ist mehr so ein massageteil und Buerste aus Plastik (wie ein pferdestriegel..weiss nicht wie ichs beschreiben soll..) da haengen immer ganz schoen Haare dran nach einmal durchkaemmen..

lg nina & babyboy 18.ssw

Beitrag von trollmama 13.02.06 - 07:40 Uhr

Hallo!
Ich denke, daß Dein Kleiner jetzt noch zusätzlich sein Welpenfell verliert und das gibt Megaberge.
Hier hilft nur bürsten, bürsten, bürsten, sonst läuft Dein Saubsauger bald heiß!
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von eifelkind 13.02.06 - 08:16 Uhr

Hallo!

Wir haben auch zwei Hunde. Die Eine haart nur, wenn es jahreszeitenbedingt sowieso einen Fellwechsel gibt... die Andere haart... IMMER.

Sie verliert Haare wo sie geht und steht. Immer und zu jeder Zeit. Mir Vorliebe schüttelt sie sich nach dem Staubsaugen im Wohnzimmer (sag mal einer, dass Hunde nicht boshaft sind ;-) )

Ich hab darüber mal mit unserem Tierarzt gesprochen und der meinte, dass es eben Rassen gibt, die ständig Haare verlieren.

Immer fleissig bürsten und einen Staubsauger mit ordentlich Watt - mehr hilft da leider nicht.

Liebe Grüsse #klee
Astrid

Beitrag von waldfee 13.02.06 - 16:59 Uhr

Hallo,
ich denke auch, dass er jetzt sein Welpenfell verliert. Aber mein Labrador hatte jetzt mit 5 Jahren jede Menge Haare verloren --> da waren die Analdrüsen verstopft, scheint eine Veranlagung der Rasse zu sein...
Grüße an alle Retriever-Fans
Waldfee