Wer Erfahrung mit Wassergeburt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von khatera2000 12.02.06 - 18:25 Uhr

Hallo,
ich will mein Kind unterwasser gebären und wollte mal wissen ob das gut ist, oder sollte ich sowas lassen. Meine SS läuft bis jetzt ohne probleme.
Wie sind eure erlebnisse gewesen.

#ei (Boy) 32+4 SSw

Beitrag von tina21881 12.02.06 - 18:54 Uhr

Hallo,

Ich hab vor 3 Wochen meine Tochter in der Wanne bekommen. Ich kann nur Positiv drueber berichten. Bin Samstag Nacht um 23.30 ins KKH,nach dem CTG und der Untersuchung (mumu 3 cm auf) bin ich in die Wanne. Meine Tochter kam um 1.26 Uhr!#freu Es ging alles sehr schnell,fuer Schmerzmittel war keine Zeit mehr. Ich kanns nur empfehlen. War besser als die Geburt meines Sohnes. Es kommt aber drauf an wie du es am besten magst.
Ich drueck dir die Daumen und Wuensch dir alles Gute.


Tina+Julian (2) und#babyCelina (3 wochen)

Beitrag von melody1983 12.02.06 - 19:49 Uhr

Hallo
ich hatte auch vor mein Kind in der Wanne zu kriegen. War mir die ganze #schwanger-schaft über 100% sicher,hatte auch keine Probleme, aber als ich dann erstmal in der Wanne war wollte ich da sofort wieder raus.
Würde mir da an deiner Stelle nicht so viel Gedanken drüber machen. Kannst das ja immer noch entscheiden wenns so weit ist.

Mel+ Niklas (26.12.05)

Beitrag von sunny2006 12.02.06 - 21:32 Uhr

Hallo!

Ich kann auch nur positives berichten!
Ich bin um 1.30 Uhr nachts mit Wehen ins Krankenhaus und hatte mich vorher nicht wirklich mit dem Thema Wannengeburt beschäftigt. Im Krankenhaus angekommen hat die Hebamme gefragt ob ich gerne bade und mir dann Wasser eingelassen. Als ich erstmal in der Wanne war wollte ich gar nicht mehr raus. Die Wehen waren zwar unangenehm aber auszuhalten, auch ohne Schmerzmittel. Zwischen den Wehen war es einfach nur schön im warmen Wasser zu liegen und zu entspannen (wenn man das so nennen kann ;-))
Tja, und um 5.40 morgens kam dann Emma zur Welt. Ich würde beim zweiten Kind wieder in der Wanne gebären wollen, aber will mich lieber nicht zu sehr darauf versteifen.

Wenn bei Dir soweit alles okay ist spricht doch auch nichts dagegen. Bei uns ist es allerdings so, daß nur ein Kreißsaal eine Geburtswanne hat. Man muss also ein wenig Glück haben das sie nicht gerade belegt ist. Aber unser Krankenhaus ist auch relativ klein.

Ich wünsche Dir für die Geburt alles Gute!

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!
Sunny

Beitrag von gwenny_hh 13.02.06 - 16:18 Uhr

hallo sunny...

Würd gerne wissen in welchen KH du entbunden hast... Ich komm auch aus 21 und hab in Geesthacht entbunden. (kleines Kh mit nur einer Wanne... ;-))

LG Sandra mit Franziska *29.12.2005

Beitrag von sany2710 13.02.06 - 11:15 Uhr

Hallo,

also ich hab mir auch gedacht, dass es in der Wanne bestimmt besser ist. Aber sobald ich da drinn war, hat es mir gar nicht mehr gefallen. Wollte nur noch raus.
Ich denke jeder muss da seine eigenen Erfahrung machen. Der einen ist es angenehm. Der anderen gefällt es überhaupt nicht.

Auspropieren kannst du es ja. Du kannst ja jederzeit wieder raus, wenn es dir nicht gefällt.

Gruß und schöne Rest- #schwangerschaft
Sany

Beitrag von jacqi 13.02.06 - 14:30 Uhr

http://www.primacom.net/eule-taube

kannst du hier lesen mein geb. bericht.

ich fands im wasser supi!

lg jacqi mit tine 6 und #baby hendrik 7 monate