Unterhalt -ernst

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mama41 12.02.06 - 18:45 Uhr

Vieleicht ist einer da ,der sich auskennt ?
Wir zahlen ,wie es sich auch gehört , seit 10 Jahren regelmäßig , den Unterhalt für meinen Stiefsohn .vor 1 Jahr wurde mein Mann arbeitslos. Gott sei dank ,hater eine neue Stelle ,kurz Zahlen vorher 2,200 Euro Alg 1500 Euro den Unterhalt von 270 auf 200 gesenkt , intern ,verstehen uns super. Haben aber auch ,trotz geburt unserer Tochter vor 27 mon. nicht gekürtzt . Letzt meine Frage: Wieviel Unterhalt bei 1800 Euro netto mit noch einem unterhaltspflichtigem Kind und 2 Ehefrau ohne einkommen ?Das ist echt nicht so das wir nicht zahlen wollen aber ein bisschen Gerechtigkeit soll doch auch sein. Also bitte keine Kritik ,sondern Info .Die Düsseldorfer Tabelle nützt nichts!!!!!!!! Danke Mama 41

Beitrag von blinkingstar 12.02.06 - 19:14 Uhr

Hallo,

lt. Düseldorfer Tabelle (frag michm warum sie in Deinen Augen nichts nützt #kratz) stehen dem Großen, sofern er 10 Jahre alt ist, 282 € zu, der Kleinen 233 €, der Selbstbehalt Deines Mannes ist 1000 €... und da liegt er drüber.
Da Du kein Einkommen hast, gilst auch Du als unterhaltsberechtigt und somit verringert das die empfohlenen Unterhaltsbeträge. Würdest Du verdienen, würde Dein Gehalt nicht angerechnet, und der empfohlene Betrag wäre 299 € für den Großen und 247 € für die Kleine.... auch hier ist der Selbstbehalt (dann 1050 €) nicht unterschritten.

http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/service/ddorftab/ddorftab5/2005-07-01%20duess-tab.pdf

Natürlich ist es nicht berauschend viel, aber ihr zahlt ja schon weniger... und irgendwie muss die KM und der Sohn ja auch über die Runden kommen (kenne deren Verhältnisse ja nun nicht...). Letztenendes hört es sich so an, als ob ihr ein gutes Verhältnis habt, dann seh es doch so: ihr seid eine Familie und da geht man gemeinsam durch dick und dünn.
Sollte die KM wider meines Erwartens im Geld schwimmen, so könnt ihr sicher mit ihr reden...


Viele Grüße

Blinking#stern

Beitrag von mama41 12.02.06 - 19:46 Uhr

Du hast es richtig verstanden, wir verstehen uns super . spielt es eine rolle , was wir an Miete bezahlen?

Beitrag von schnuffinchen 13.02.06 - 10:08 Uhr

Nein, spielt es nicht. Solche Dinge werden durch den Selbstbehalt abgedeckt.

Beitrag von blinkingstar 13.02.06 - 18:14 Uhr

Genau!