Wachstumsschub

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von awk1329 12.02.06 - 19:04 Uhr

Hallo,

man soll ja anlegen, anlegen, anlegen.

Mein Problem:
kommt keine Milch, gibts Geschrei und er will nicht mehr an die vermeintlich leere Brust.
Also wie überbrücke ich dann die Tage mit zu wenig Milch?

Das gleiche, wenn er wirklich noch Hunger hat wenn er beide Brüste leergetrunken hat: er weint herzzereißend so dass ich nicht anders kann als 30 ml Fläschchen zuzufüttern.

Wie macht ihr das?

Viele Grüße
awk

Beitrag von verensa 12.02.06 - 22:31 Uhr

Hallöchen,
neben dem Anlegen ist vor allem noch wichtig: Ruhe (und das ist das wichtigste!), viel Essen, viel Trinken (vor allem Milchbildungstee Fenchel- Anis- Kümmel) und vielleicht noch beim Stillen Wärme auf die Brust, da fließt die Milch besser. Zum schnelleren Steigern der Miclhmenge kannst du auch noch von Weleda das Stillöl holen oder dich akupunktieren lassen. Das alles sind die besten Tipps zur Milchmengensteigerung während eines Wachstumsschubs. Hab alles schon ausprobiert und hilft wunderbar, aber am wichtigsten ist die Ruhe,denn sonst nützt alles andere auch nix.

Viel Erfolg damit.

Katrin und Lara 25.12.05