Zu Sorglos oder zu pingeling? Essensplan 10 Monate

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von taanja 12.02.06 - 19:21 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn Nicholas wird nächste Woche 10 Monate alt. Und er bekommt mittags Brei und abends, Nachmittags Obst und sonst noch seine Milch. Heute waren wir auf einer Geburtstagsfeier, da waren auch Mamas mit Baby (7 Monate) , die bereits die sahne von der Torte essen durften. Auch nehmen die keinerlei Rücksicht auf glutenhaltige Nahrungsmittek, so wie wir (von unserer KiA wurde empfohlen im ersten Jahr darauf zu verzichten). Jetzt bin ich echt etwas verunsichert. Bitte versteht mich nicht falsch, will hier niemanden verurteilen. Im Gegenteil. Nehmen wir das zu streng ? Was bekommen eure mit knapp 10 Monaten?



Und jetzt noch was erfreuliches. Nicholas bekommt nach knapp 7 Monaten Gipsbein und 3 Monaten Schiene ab Dienstag seine Schiene weg und kann sich endlich bewegen wie er will. Ich kann gar nicht sagen wie sehr wir uns freuen und dem Tag entgegengefiebert haben.



Schönen Sonntag noch


Tanja

Beitrag von debuggingsklavin 12.02.06 - 19:33 Uhr

Hallöchen,

Du nimmst das nicht zu streng.
Johanna ist zwar erst 8 Monate alt, aber ich würde mich hüten ihr Sahne vom Kuchen zu geben.

Allerdings seh ich das mit den Gluten nicht so eng. Seit dem 8. Monat darf sie Dinkelstangen und Dinkelkekse essen.

Wir sind allerdings auch alle nicht mit Allergien vorbelastet. Man sagt, dass man mit Gluten bis zum 7. Monat warten soll, wenn das Kind vorbelastet ist.

LG,

Kai Anja + Johanna

Beitrag von chou99 12.02.06 - 20:23 Uhr

Hallo Anja

Na dann machst du es ja richtig, schließlich ist Dinkel nicht glutenhaltig:-D

Grüße
Nicole

Beitrag von limpbizkit1977 12.02.06 - 19:40 Uhr

Hallo Tanja,

Du bist ganz sicher nicht pingelig!!!#liebdrueck
Ich finde es auch total wichtig auf die Ernährung zu achten (weil ich fast alle Allergien habe die es gibt und ich Maja das ersparen möchte!)
Das Eltern Ihren Babys schon Sahne geben finde ich sorglos!
Ich kenne aber auch privat keine einzige Mutter die auf die Ernährung Ihres Babys achtet!!:-(
Und wenn sie alle mitbekommen oder hören was ich alles so beachte muß ich mir auch immer was anhören. Ich wäre aber auch vorsichtig wenn Maja nicht "vorbelastet" wäre. Wenn ich höre was andere Mütter Ihre Babys schon mit Baby Keksen und Brei Gläßchen mit Spaghetti Bolognese vollstopfen-oh gott! Aber das muß ja jeder selbst wissen was er macht- mir tun die Kinder nur leid, sie werden mit 12 oder 13 Jahren dann warscheinlich kein Obst und Gemüse am Geschmack erkennen sondern nur wissen wie MC Donalds und Döner schmeckt!

LG Melli+Maja*27.07.05#liebe

Beitrag von melsu79 12.02.06 - 20:11 Uhr

hallo,
wir achten auch drauf, nur manchmal sehn wir es nicht allzu streng#hicks
wenn ich zum bsp. marmeladenbrot esse oder einback dann lass ich ihn auch ab und zu dran schlecken, er schaut es mir aber auch wirklich fast vom mund ab, und streckt dir arme und greift danach und macht gaaanz weit den mund auf.. was soll ich also tun#kratz ich kann ihn nicht wegen sowas weinen lassen... ich denke nicht das ich deshalb eine schlechte mutter bin oder das es unserem kleinen schaden könnte denk ich auch nicht.
er isst es ja selten und dann ganz wenig. jeder sollte es so handhaben wie er es am besten findet und was das gefühl einem sagt. schließlich haben wir doch alle unsere kleinen lieb und wollen nur das beste für sie
lg mel+#liebe david



>>>Das Eltern Ihren Babys schon Sahne geben finde ich sorglos!<<<
ich würd erst mal überlegen bevor ich eltern als sorglos bezeichne, vielleicht finden sie ja das du viel zu sehr übertreibst#kratz

>>>Ich kenne aber auch privat keine einzige Mutter die auf die Ernährung Ihres Babys achtet!!<<<
ohhh mann, da kennst du bestimmt nicht alzu viele mütter.. wahrscheinlich bist du die achtsamste und perfekteste mutter unter ihnen, höchstwahrscheinlich haben die mütter"die du kennst" ihre kids garnicht lieb und deswegen ist ihnen egal was die kleinen zu futtern bekommen#augen

>>> Wenn ich höre was andere Mütter Ihre Babys schon mit Baby Keksen und Brei Gläßchen mit Spaghetti Bolognese vollstopfen-oh gott!
Aber das muß ja jeder selbst wissen was er macht- mir tun die Kinder nur leid, sie werden mit 12 oder 13 Jahren dann warscheinlich kein Obst und Gemüse am Geschmack erkennen sondern nur wissen wie MC Donalds und Döner schmeckt! <<

ich freu mich schon drauf wenn unser süßer babykeks bekommt#huepf und bolognesespaghetti liebt er#huepf
#kratz das du riesen blödsinn von dir gibst ist dir schon klar oder???
sorry normal halte ich immer die klappe wenn ich so ein mist lese, musste aber jetzt mal luft machen sonst hätte ich bestimmt alpträume bekommen von sooo viel :-%
ich liebe meinen sohn mehr als mein leben und er tut mir bei weitem nicht leid....

Beitrag von limpbizkit1977 12.02.06 - 20:51 Uhr

>>>Das Eltern Ihren Babys schon Sahne geben finde ich sorglos!<<<
ich würd erst mal überlegen bevor ich eltern als sorglos bezeichne, vielleicht finden sie ja das du viel zu sehr übertreibst
---Also findest Du es wohl auch normal seinem 7 Monate alten Baby ( das warscheinlich erst seit 2 Monaten feste Nahrung bekommt Sahne zu geben? #augen Naja wenn ich mal in Deine VK gucke und sehe das Dein Baby ja auch erst 5 Mo ist und schon Spaghetti Bolognese ißt - klar das das für Dich normal ist....#augen

>>>Ich kenne aber auch privat keine einzige Mutter die auf die Ernährung Ihres Babys achtet!!<<<
ohhh mann, da kennst du bestimmt nicht alzu viele mütter.. wahrscheinlich bist du die achtsamste und perfekteste mutter unter ihnen, höchstwahrscheinlich haben die mütter"die du kennst" ihre kids garnicht lieb und deswegen ist ihnen egal was die kleinen zu futtern bekommen
--- Halt mal den Ball flach---

ich freu mich schon drauf wenn unser süßer babykeks bekommt und bolognesespaghetti liebt er
das du riesen blödsinn von dir gibst ist dir schon klar oder???
sorry normal halte ich immer die klappe wenn ich so ein mist lese, musste aber jetzt mal luft machen sonst hätte ich bestimmt alpträume bekommen von sooo viel
ich liebe meinen sohn mehr als mein leben und er tut mir bei weitem nicht leid....

---Jetzt mach mal halblang- nur weil Du Deinen kleinen mit 5 Moanten schon mit so einem scheiß fütterst und ihm auch bald die Zuckerkekse geben willst- dann mach es doch...
Mir wird auch schlecht wenn ich so etwas lese, Du meinst ich schreibe Blödsinn und hast überhaupt keine Ahnung von gesunder Ernährung!
Du wirst bestimmt noch dahinter kommen, später wenn Dein kleiner "ganz plötzlich" Allergien bekommt oder schlimmstenfalls Diabetes mell.
Ich bin gewiss keine Super-Mama und das andere Mütter Ihre Babys nicht lieb haben sage ich auch nicht, aber es steht doch überall geschrieben worauf man achten sollte- seinem Kind zuliebe.
Du bist bestimmt eine Mutter die in der Schwangerschaft geraucht hat und nicht aufgehört hat weil der Gyn gesagt hat sie soll ruhig weiterrauchen sonst hat das Baby einen Entzug, oder?
Und diesen Kotz-Urbini hätteste Dir auch schenken können - kannste nicht auf normaler Ebene Diskutieren?

LG Melli

Beitrag von melsu79 12.02.06 - 21:31 Uhr

man kann es auch übertreiben, und das tust du ganz gewaltig mit deiner argumentation#augen
wir stopfen ihn ganz sicher nicht mit scheiß, nur warum von der brücke springen wenns andere tun#kratz
du kannst doch nicht einfach behaupten das andere mütter (du natürlich augeschlossen) sorglos sind, nur weil sie andere einstellungen als du haben#gruebel
allergien kann man auch anders bekommen, z.b. durch umweltbelastungen etc...

>>>Ich bin gewiss keine Super-Mama und das andere Mütter Ihre Babys nicht lieb haben sage ich auch nicht, aber es steht doch überall geschrieben worauf man achten sollte- seinem Kind zuliebe.<<<
und deshalb muss man sich nicht 100% dran halten, oder
#kratz man sollte schon das mittelmaß finden,jede mutter will das beste für ihr kind,deiner meinung nach wohl nicht...jeder so wie er es am besten findet! oder siehst du top aus? hast du denn das genaue maß an allem? hälst du dich denn genau daran was man tun und lassen sollte? wie gesagt man kanns auch übertreiben.
ich seh mich nicht als rabenmutter weil ich unseren kleinen mal marmelade schlecken lass. wie sind wir denn alle groß geworden, sicher war nicht alles gut damals(forschung war auch lange nicht so weit wie heute)man sollte ein kind aber auch nicht nur mit samthandschuhen betätscheln:-p

>>>Du bist bestimmt eine Mutter die in der Schwangerschaft geraucht hat und nicht aufgehört hat weil der Gyn gesagt hat sie soll ruhig weiterrauchen sonst hat das Baby einen Entzug, oder? <<<
bin dir keine rechenschaft schuldig,und eigentlich gehört das auch nicht zum thema, aber:
nach 10jahren rauchen hab ich sofort,als ich von meiner ss erfuhr, mit dem rauchen aufgehört!!!! keinen tropfen alkohol(die gaaaaaane laaange ss), nur gesunde ernährung und viiiiel spaziergänge etc...
mein mann ist raucher: er raucht nicht in der wohnung, wenn er reinkommt zieht er sich rauchfrei um und putzt nach jeder ziggi zähne und wäscht hände!!! so eine familie sind wir
#huepf#huepf#huepf
und bei dem bleib ich
:-%:-%:-%
schönen abend noch

Beitrag von limpbizkit1977 12.02.06 - 21:55 Uhr

Ich finde nicht, das ich übertreibe, aber gut ist Deine Meinung.
sorg|los [Adj. , –er, am –esten] 1 sich keine Sorgen machend; s. dahinleben; eine brennende Zigarette s. in den Papierkorb werfen 2 ohne Sorgfalt; s. mit Gegenständen umgehen © Wissen Media Verlag
~~ einem 5 Monate alten Baby anstatt langsam mit Gemüse zu beginnen schon Spaghetti Bolognese zu geben und sich freuen das er es liebt!!!!
Also Du bist auf jeden Fall sorglos und alle anderen es machen wie Du sind es auch~ meine Meinung.

mein mann ist raucher: er raucht nicht in der wohnung, wenn er reinkommt zieht er sich rauchfrei um und putzt nach jeder ziggi zähne und wäscht hände!!! so eine familie sind wir
~~~ Warum so ein Aufwand- man muß doch nicht alles so machen wie es geschrieben steht? Das wundert mich jetzt aber das er das tut#kratz Dann putzt er sich wieoft am Tag die Zähne? So einen Scheiß habe ich wiederrum noch nie gehört:-p#huepf

Hoffe Du hast Dich jetzt ausgekotzt... ich wünsch Dir auch noch einen schönen Abend... Deinem Mann natürlich auch- ist er gerad Zähne putzen? Ich lach mich weg!!!!#huepf#huepf#huepf

Beitrag von debuggingsklavin 12.02.06 - 20:46 Uhr

Wie kommst Du darauf, dass Melli Blödsinn schreibt?

Das ist kein Blödsinn, denn viele Teenys kennen den Geschmack von natürlichem Obst und Gemüse nicht mehr. Die kennen nichtmal das Aussehen von Obst und Gemüse. ;-)
Und das fängt schon im Babyalter an.
Was meinst Du, warum alle Gläschen einer Sorte gleich schmecken? In einigen ist dort schon Aroma drin. Zumindest in Kindergerichten.

Viel Spaß beim Geben von Babykeks. Aber fein den gezuckerten von Alete nehmen.
Und vergiss nicht, dass ordentlich viele Gewürze in die Bolognese-Soße kommen. ;-)

Kai Anja

Beitrag von babydrache 12.02.06 - 22:48 Uhr

dazu kann man nur sagen: du sprichst mir aus dem Herzen.

baby#drache

Beitrag von babydrache 12.02.06 - 22:53 Uhr

das war auf den beitrag von melli bezogen!!!!

Beitrag von hope_elmo 12.02.06 - 20:02 Uhr

Hallo Tanja,

also ich finde, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Meine Tochter ist 10 Monate und darf alles mitprobieren, was ich auch esse. Ich hab auch kein Problem damit, wenn sie mal etwas Süßes versucht.

Ich denke, bei der Ernährung - wie auch bei allen anderen Sachen - scheiden sich die Geister. Meine Hebamme und mein Kinderarzt sind beide der Meinung, dass in diesem Alter (also etwa 10 Monate) bereits alles gegessen werden darf. Das heisst ja nicht, dass man den Kleinen ein ganzes Stück Sahnetorte hineinschiebt! Aber mal ein wenig probieren - das finde ich nun gar nicht schlimm.

Meiner Vorschreiberin muss ich heftigst widersprechen: Ich kann sehr wohl auch heute noch Lebensmittel am Geschmack erkennen und stehe weder auf Mc Donald noch auf Döner.

Ich finde, dass es manche mit vielen Dingen schon sehr übertreiben, aber wie gesagt, jede Mutter muss für sich selbst entscheiden, wie sie die Sache handhaben möchte.

Liebe Grüsse,
Sabine mit #stern Janis Céline

Beitrag von ivikugel 12.02.06 - 20:31 Uhr

hi tanja,

also, ich bin der meinung, dass du nicht zu pingelig bist. ich selbst habe seit dem säuglingsalter eine milcheiweißallergie (musste mit 7 monaten künstlich ernährt werden, da ich keine milch bei mir behielt) und ich weiß wie gemein es ist, als kind eine nahrungsmittelallergie zu haben (keine schokolade, eis, torte - gemein für ein kind!). ich habe mich schon vor der geburt sehr genau informiert, was das beste ist und wie man allergien vermeiden kann. und das ist nun mal wissenschaftlich erwiesen: so wie du das machst! natürlich muss jede mama selbst entscheiden, was sie macht, aber ICH halte mich strikt an diese ernährungsangaben. meine allergie wurde auch durch die milch damals ausgelöst, die ich bekam. ich habe auch im bekannten- und verwandtenkreis mamas, die ihrem kind schon alles mögliche geben, jedoch muss ich dazu sagen, sind das frauen, die sich kaum informieren und das machen, was sie selbst für richtig halten bzw. was ihre mütter oder sogar großmütter sagen. aber wie gesagt, das soll jeder machen wie er will.

annabell (seit vorigen montag 10 monate alt) bekommt morgens die brust, vormittags obst, mittags ein menügläschen, nachmittags obst, getreidebrei oder beides gemischt, abends sinlac-brei. zwischendurch eine banane oder reiswaffeln.
wenn sie 1 jahr alt ist, wird sie langsam auch an unser essen rangeführt .

das ist schön, da kann nicholas endlich wieder strampeln. warum hatte er denn ne schiene?

liebe grüße!


ivonne + annabell 6.4.2005

Beitrag von ladykaro 12.02.06 - 21:01 Uhr

Hallöchen,

Mußte hier über die meistzen Antworten ganz schön schmunzeln.#kratz
Also es ist weder Sorglos noch richtig falsch den kleinen Kiddis Sahne von der Torte etc. zu geben.#mampf
Was eher falsch ist,ist bei den meisten die Gedanken.
Wie sind wir denn Groß geworden,bei manchen von uns gab es noch nicht Hipp,Bebivita,Alete etc.
Wir bekamen was auf den Tisch kam halt nur klein gematscht.
Jetzt gehöre ich vielleicht auch zu den "Sorglos"Eltern.#freu
Mein kleinster bekommt Kekse,Obst und mein gekochtes Essen,was auch wir essen halt klein gematscht und ungewürzt.
Mein grosser ist genauso aufgewachsen,und ist werder Dick noch schlecht ernährt,er kennt Obst und isst es gerne sowie er auch mal Mc Donalds isst.
Ich weiß nicht was sich manche für einen Kopf machen,aber in Watte einpacken muß mann die Kinder auch net.
Also ich möchte hier niemanden angreifen,denn jeder muß es für sich selber entscheiden,aber mann sollte auch nicht die anderen Eltern als "Sorglos" bezeichnen,weil die anders denken.

Schönen Gruß
Karo+Sohnemann 5J und Sohenmann 7 Monate

Beitrag von sinaundbenedikt 12.02.06 - 22:31 Uhr

Meine ist jetzt 9 Monate alt und bekommt , wie auch ihr großer Bruder damals. auch Spagetti Gläschen und was es sonst noch alles gibt aber zum Ausgleich gibt es bei mir zu hause jede menge obst und ich koche täglich mit frischen Gemüse.Ich denke die Mischung machts.Mein Sohn isst auch gerne süßes aber auch so gerne Apfel,Banane und Co.Meine kleine bekommt jetzt noch keine Sahne oder sowas aber zu ihren ersten geburtstag im mai darf sie dann ein Stückchen Kuchen essen.McDonalds kennt mein Sohn auch gehen aber max. 2-3 mal im jahr hin.er kenn also trotz Spagetti Gläschen den Geschmack von Obst und Gemüse#augen