Der Weg ins Leben von Malte Thomas....

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von bettybluemchen 12.02.06 - 19:40 Uhr

Es war Samstag Abend, der 28.1.06. Wir dachten uns nochmal ins Kino zu gehen, da eine Woche später ja Maltes eigentlicher Entbindungstermin war. Um 20:15 Uhr fing der Film "München" an. Er ging recht lange, glaube es waren etwas über 2 Stunden. Während der Film lief hatte ich schon starke Rückenschmerzen,dachte aber die ganze Zeit,dass das vom langen sitzen kommen würde. Als wir dann das Kino verlassen haben und ich draußen an der frischen Luft war, gingen die Rückenschmerzen auch schnell vorbei und ich machte mir keine weiteren Gedanken. Zurück zu Hause dann schaute ich noch etwas Fernsehn und ging dann so gegen 2 Uhr ins Bett. Um 3:02 Uhr wurde ich wach und musste zur Toilette. Total müde und mit geschlossenen Augen lief ich zur Tür und da passierte es.......es lief mir eine warme Brühe zwischen den Beinen runter!!!! Ich war total erschrocken, meine Müdigkeit war wie weggeblasen und ich riss meine Augen auf! Das konnte nur die Fruchtblase sein!!! Total verschrocken rief ich meinen Freund und wie in Panik rief ich meine Mutter an. Wir entschlossen uns dann den Krankenwagen zu holen, da man ja liegend transportiert werden soll wenn die Fruchtblase geplatzt ist. Und da mein Baby noch nicht mit dem Köpfchen im Becken war, waren wir so auf der sicheren Seite. Ich zitterte am ganzen Körper, hatte plötzlich heftige Angst.
Der Krankenwagen war innerhalb von 10 Minuten da und die Sanitäter waren sehr nett!! Alles ging dann sehr schnell und im Krankenwagen hatte ich dann auch alle 8-10 Minuten Wehen.
Im Krankenhaus angekommen wurde ich erstmal für 40 Minuten an das CTG gehängt. Leider hatte ich laut CTG kaum Wehen, aber die Schmerzen wurden immer unerträglicher. Nachdem die Ärztin mich untersucht hatte, stellte sie fest, dass mein Muttermund noch fest verschlossen war und sogar der Gebährmutterhals noch etwas stand!! Schock!#schock. Sie erklärte mir dann, dass der kleine Mann innerhalb von 24 Stunden bei einer geplatzen Fruchtblase zur Welt kommen muss wegen dem Sauerstoffverlust. Aber ich wollte kämpfen für eine normale Geburt. Nachdem die Wehen immer stärker wurden und die Ärtze mich an den Wehentropf hängen wollten, dass bedeutete noch stärkere Wehen und demnach noch stärkerer Schmerzen, entschied ich mich für eine PDA. Dann kam das nächste Problem: Der Arzt versuchte verzweifelt eine geeignete Stelle an meinem Rücken zu finden. Dann meinte er, so einen verkrümmten Rücken hätte er schon lange nicht mehr gesehen und er wüßte nicht ob es funktionieren würde. Das war für mich die Hölle, denn das bedeutete, wenn es nicht funktioniert hätte, dann hätte ich unter Vollnakose und Kaiserschnitt entbinden müssen. Aber zum Glück hatte er nach 3 Versuchen eine Stelle gefunden!! Er hat mir hinterher die Nadel gezeigt. Echt heftig was für eine große & dicke Nadel da in den Rücken gestochen wird. Aufjedenfall war die PDA meine Rettung und ich konnte entspannt weiter kämpfen.
Nachdem der Wehentropf angehängt wurde tat sich dann auch endlich etwas. Nach 2 Stunden war der Muttermund 3cm offen, dann 5 und zum Schluss 8 cm offen. Zum Glück ging das dann alles sehr schnell. Da mein kleiner so klein und zierlich war konnte ich dann bei 9 cm entbinden. Dann ging auch alles verdammt schnell. Nach 10 mal Pressen war mein Baby da. Zuerst spürte ich wie das Köpfchen da war und dann legten sie mir mein Baby auch schon auf die Brust. Es war ein unbeschreibliches Gefühl....diesen kleinen, feuchten und warmen Körper zu spüren. Es war der glücklichste Moment in meinem Leben und ich konnte es kaum fassen.....
2800g und 49 cm
Kopfumfang 34 cm.
Zum Glück wurde ich nicht geschnitten und war auch nicht gerissen.
Ich bin froh, dass ich so lange gekämpft habe für eine normale Geburt und ich kann mein Glück in meinen Armen immer nicht nicht fassen.....#freu

Alles Liebe für Euch
Betty & klein Malte Thomas der morgen 2 Wochen alt ist.

Beitrag von bettybluemchen 12.02.06 - 19:50 Uhr

Achso, Malte Thomas kam dann am 30. Januar 2006 um 0:33 Uhr zur Welt :-D

Beitrag von anna112 12.02.06 - 20:30 Uhr

Hallo Bettina,

Dein Sohn ist ja niedlich...

Herzlichen Glückwunsch#fest

Endlich mal jemand hier im Forum, der mal eine nicht so schreckliche Entbindung hatte.
Bei manchen Berichten bekommt ja echt Angst:-(

Habe meinen ET in ca. 4 Wochen.
Wobei alle damit rechnen, daß es wohl schon in der nähsten Zeit los geht.
Mein Baby hat auch schon einen KU von 35 cm...#schock

Bin mal gespannt, wie es bei mir laufen wird...kann es schon kaum abwarten, ich versuche ja schon immer mit meinem Jungen zu verhandeln ( mit seinem neuen Zimmer zu bestehen usw....lach... )das er mal kommen sollte, aber er überlegt es sich jedesmal anders, wenn ich im KH bin #augen

Lg. Anna 36 SSW