ärger mit der ganzen welt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von zaubermausele1 12.02.06 - 20:08 Uhr

ich muß wiedermal meinen frust loswerden, und mich bei euch ausheulen #heul
ich bin alleinerziehend, was aber für mich nicht allzusehr ein problem ist, eher für den rest meiner familie, die nehmen es echt schwer. ok , der erzeuger baut eigentlich in regelmässigen abständen mist, das neuste das er unter einem kaufvertrag meine unterschrift gefälscht hat. jetzt ist es halt rausgekommen, das das weihnachtsgeschenk von ihm, ich selber "gekauft" habe und die mahnung jetzt begleichen soll.:-% natürlich bin ich nach solchen neuigkeiten nicht gut drauf, wie auch, habe das natürlich auch gemeldet und bei der firma bekannt gemacht. ABER - meine mutter mußte das jetzt natürlich in der ganzen familie breit treten #bla und von über all her kommen jetzt gute ratschläge.
vor allem, das ich wieder zur ruhe kommen soll und ausgeglichener werde - aber sorry :-[ wenn man von allen seiten hört das man auf den typ reingefallen ist, und es ja so schlimm ist das wir kein ehepaar sind, und die kleine 2,5 jahre halt keine familie hat und und und, wie soll man sich da beruhigen, und könnt ihr mir sagen ob ihr zuckersüß zu euren kids seit, wenn ihr eh schon auf 100 seit und die kleinen dann eins oben drauf legen ????#kratz
also, ich unternehme sehr viel mit meiner tochter, beschäftige mich viel mit ihr, kuscheln, spielen toben und und und alles dabei, doch manchmal platzt mir der kragen und eigentlich haben dann die erwachsenen meine geduld schon überstrapaziert.
hat niemand ein rezept um auf einen anderen #stern zu leben und endlich seine ruhe zu haben.
wie macht ihr das mit der "lieben familie"


#liebe liche grüße an euch alle
vorallem an alle alleinerziehenden, wobei ich manchmal froh bin allein zu sein)
liebe grüße zaubermausele

Beitrag von crolly 13.02.06 - 19:27 Uhr

Hallo zaubermausele #liebdrueck

ist ein hartes Brot, was Du da zu beißen hast. Ich bin zum Glück mit meinen Zwillingen nicht alleinerziehend. Mein Mann und ich halten zusammen, owbwohl auch hier schon oft das aus an die Haustüre geklopft hat #schmoll ... aber wir kämpfen.

Nun zu Dir .... einen #stern kann ich Dir leider auch nicht "eröffnen" und glaube mir, wie oft habe ich mir selber schon gewünscht einfach alles einzupacken und ganz woanders einen Neuanfang zu machen. Bei uns wird es irgendwann vllt auch noch wahr...unser Traum sind die USA...mal sehen.

Tja...Familie... (leider) haben wir nicht viel Familie und somit kann keiner nerven. Meine Eltern sowie Schwiegereltern leben nicht mehr. Unsere Kinder haben hier in Deutschland keine Oma, keinen Opa. In den USA haben sie Ersatz- Oma und Opa...das sind die Schwiegereltern meiner Schwester - ganz liebe Leute, die wir auch (wie meine Schwester und ihre Familie) unendlich vermissen.

Ich kann es verstehen, daß wenn Deine Geduld überstrapaziert ist, Deine Kraft am Ende ist, Du "unfreundlich" Deiner Maus gegenüber wirst. Ich muß gestehen ist mir in unseren harten Zeiten auch schon passiert. Bin dann mit meinen Worten einfach patzig gewesen...und dann habe ich #heul weil es mir gleich danach unendlich leid tat. Tja...und da schließt sich der Teufelskreis...Mama unentspannt, Kinder unenspannt. Aber mache Dir keine Sorgen...das darf sich auf keinen Fall häufen. Denke aber das die beste Mama schon mal rumgezickt hat vor den Kindern...

Also ansonsten - halte die Ohren steif. Alleinerziehend ist schon ein hartes Stück arbeit. Und sorry, wenn ich das so sage...ich hoffe da komme ich NIEMALS hin. Sah ja schon leider oft so aus!
GLG sendet Dir (ziehe meinen Hut) Crolly #liebe