1.milchnahrung. hipp vs. bebivita

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maboose 12.02.06 - 20:13 Uhr

hi mädels...
meine frage....bis jetzt habe ich hipp pre bzw 1er gefüttert...nun habe ich mir sagen lassen das bebivita im prinzip die selbe zusammenstellung hat. zudem habe ich grade gegoogelt und den unglaublich günstigen preis gesehen...! hat jemand erfahrung mit bebivita?
(mit zwillis versucht man ja doch zu sparen ;-) )

lg pauli+leah&luca*26.10.05

Beitrag von mengesonnenschein 12.02.06 - 20:30 Uhr

Hallo,
hast du auch schon mal im Laden geschaut, bei uns ist Bebivita teurer, ich bin bei Hipp geblieben. An deiner Stelle würde ich auch jetzt nicht mehr umstellen, das ist nicht so gut , meine hat immer darauf mit Durchfall reagiert habe aber auch schon andere Geschichten gehört. Ich habe den Fehler gemacht, weil sie angeblich zu leicht sei ( meinte meine Hebamme) Kinderarzt war anderer Meinung. Und ausserdem fangen die sowie so bald mit Brei etc.
Gruss Julia

Beitrag von leasanne 12.02.06 - 20:56 Uhr

Hallo Pauli!

Ich habe gute Erfahrungen mit Bebivita gemacht. Ich hab bei unserm zweiten erst auch neben dem Stillen Hipp pre gefüttert und bin später auf Bebivita umgestiegen, weils halt einfach günstiger ist. Mein Sohn hat das gut vertragen. Ob Bebivita allerdings ne günstigere Ausführung von Hipp ist, weiss ich nicht.

Liebe grüße
Leasanne

Beitrag von chatkat 12.02.06 - 21:02 Uhr

Hallo,

bleib lieber bei Hipp.

1. Durch die Umstellung (ist ja nur fast dieselbe Zusammensetzung) können deine Beiden Probleme mit dem Stuhl haben....

2. Ich habe jetzt 2 mal Bebivita ausprobiert...Einmal die 1-er Milch und den Milchbrei mit Banane...und es hat jedesmal geklumpt :-[
Egal wie ich es angerührt/geschüttelt/gemixt etc. habe, es waren immer Klumpen drin. #kratz

Übrigens: Humana ist auch nicht viel teurer als Bebivita ;-), nur für den Fall der Fälle

LG Franzisca

Beitrag von eli1966 13.02.06 - 12:00 Uhr

Hallo,
Bebivita ist die "Billigmarke" von Hipp, daher auch die gleiche Zusammensetzung der Nahrung. Wir benötigten zwar keine Milchnahrung, haben aber bei beiden Söhnen auf die Bebivita-Gläschen zurückgegriffen, mit gutem Gefühl.
Also, ich würde es mal vorsichtig austesten, ob sie die Nahrung vertragen!

LG, Gabriele mit Oskar, 18 Monate und Jonathan, 9 Jahre

Beitrag von probabys 16.02.06 - 08:46 Uhr

Hallo
Ich nehme Lasana. 800gr. 3,99Euro.
Die Inhaltsstoffe sind ja gesetzlich vorgeschrieben. Deshalb gibt es keinen Grund warum billige Milch schlechter sein soll. Wechseln kannst du auch wenn du möchtest. Manche Milch macht einen weichen Stuhl manche einen harten. Das kann man ja ausprobieren. Die teure Milch war für meine Tochter vom Stuhlgang her aber eher ungünstig.