Seeeeehr peinliche Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von necky83 12.02.06 - 21:03 Uhr

Hallo,

ich mache mir schon laenger darueber Gedanken, dass man evtl. bei der Geburt "gross" muss#hicks Ich weiss, dass klingt vielleicht bloed, aber mich beschaeftigt das irgendwie schon#augen Wenn das passiert, ist das doch total peinlich...#hicks

Hat sonst schonmal jemand darueber nachgedacht, oder bin ich hier die einzige???

LG

Nadine und Brian-Lee inside

Beitrag von nisivogel2604 12.02.06 - 21:08 Uhr

Hallo Nadine,
das ist absoulut ok und auch gar nicht peinlich, dass du das fragst. Ich hab selber schon tausend und eins "doofe" Fragen gestellt. Aber ich denk mir immer: wo sonst, wenn nicht hier?? Anonym fällt es einfach leichter.
Ich weiß ja nicht, wie du Entbinden willst (zuhause, Klinik...) In der Regel ist es so, dass du im KH einen Einlauf bekommen kannst, wenn du möchtest. Dann wird dir mit einem Klistier Wasser in den Darm gespritzt und dann bringst du es halt nach ein paar Minuten zum Klo. Wenn du es nicht von fremden machen lassen willst (geht mir so, wäre mir total unangenehm #hicks) dann kannst du nach absprache mit der Hebi dir einen Mikroklist in der Apotheke kaufen (ca 5ml sind da drin) und den Einlauf entweder zu Hause schon machen oder das Ding mit ins KH nehmen und da auf dem Klo machen.
LG Denise (39 SSW)

Beitrag von necky83 12.02.06 - 21:14 Uhr

Vielen Dank fuer die Antworten. Nun bin ich schonmal ein wenig beruhigter;-) Ich werde auf jeden Fall im Krankenhaus entbinden.

LG

Beitrag von nani79 12.02.06 - 21:07 Uhr

Hallo...
Kann dir nur von mir berichten ;-)
Und ich sage Dir, während der Geburt ist dir nichts, rein gar nichts peinlich!!!:-p
Mir wäre alles egal gewesen, selbst wenn der Papst im Raum gestanden hätte...
Kann schonmal passieren, trotz Einlauf oder so...
Aber mach dir darüber keinen Kopf, ehrlich! Für die Hebammen und Ärzte ist das auch normal und kein Thema!
Alles Gute und liebe Grüße,
Nani und Enya *12.04.05

Beitrag von plueschfussel 12.02.06 - 21:04 Uhr

Du bekommst vorher einen Einlauf.

Und selbst wenn der nicht wirken sollte, die Hebamme kann so schnell nix schocken, die sind das gewohnt. ;)

Beitrag von necky83 12.02.06 - 21:06 Uhr

Naja, hier in Amerika bekommt man keinen Einlauf#schock

Beitrag von plueschfussel 12.02.06 - 21:08 Uhr

Echt nicht? #gruebel

Na ja, dann werden die schon wissen, warum. Ich meine, Kinder werden überall auf der Welt gleich geboren, da ist ja nix verschiedenes von Europa nach Amerika.

Und wenn die keinen Einlauf machen, wird es da sicherlich öfters passieren, dass da mal was daneben geht. Aber das muss Dir nicht peinlich sein.

Frage doch Deinen Doc mal, ob Du selber einen Einlauf machen darfst?

Beitrag von sunnysideoflife8 12.02.06 - 21:12 Uhr

hallo, ich habe vor der geburt einen rizinuscocktail gemixt, da konnte ich vorher schon ordentlich auf die toilette gehen, weil er die Darmtätigkeit extrem angeregt hat und hatte somit bei der geburt absolut keine probleme damit.

Alles Gute, Sindy

Beitrag von miekemeike 13.02.06 - 01:36 Uhr

Hi,

ich habe meine Tochter in Deutschland geboren und auch keinen Einlauf bekommen.

Aber du wirst sehen, es ist dir unter der Geburt schei...egal, was wo rauskommt...hauptsache dein Kind ist bald da;-)

Gruesse aus Texas
Meike

Beitrag von anna112 12.02.06 - 21:13 Uhr

Hallo Nadine,

ich bekomme in der Klinik auch keinen Einlauf.
Aber bei meinem GVK habe ich Bilder von einer Entbindg. gesehen, wo unsere Hebi ihr Baby zur Welt brachte.
Und auch sie hat dabei groß gemacht !

Sie sagte, daß ist normal, durch den Presszwang. Kann somit passieren, ist nicht schlimm und wird von der Hebi schnell weg gemacht.

Also, mach Dir keine Gedanken.

Lg. Anna 36ssw

Beitrag von tekelek 12.02.06 - 21:17 Uhr

Hallo Nadine !
Ich hatte eine Hausgeburt und keinen Einlauf, als die Presswehen einsetzten (oder auch schon vorher #kratz) kam das gesamte verdaute Mittagessen vom Vortag zum Vorschein.
Du bist aber dann so weggetreten während der Geburt, daß Dir alles egal ist. Und die Hebamme macht sowieso alles sofort weg, die ist das gewohnt, sowas passiert gar nicht so selten ;-)
Jedenfalls als meine Tochter dann auf der Welt war, war bereits alles beseitigt und ich habe sowieso nicht mehr dran gedacht ...
Mach Dir also keine Sorgen, Dir wird sowieso alles egal sein während Dein Kind auf die Welt kommt, ob mit oder ohne Einlauf ;-)
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von birtema 12.02.06 - 21:20 Uhr

hallo nadine

meine hebamme meinte sogar, dass es ihr viel lieber ist, wenn die frauen keinen einlauf bekommen und sich auch keinen selber machen, denn etwas festes kann man eben viel einfacher und sauberer wegmachen als was flüssiges, wie es dann nach einem einlauf wäre. denn auch wenn du einen einlauf hattest, kann bei der geburt noch was mit rauskommen.
aber für die hebammen ist das so normal, da muss man sich nicht schämen.

liebe grüße
Birte

Beitrag von anita_kids 12.02.06 - 21:30 Uhr

hallo,

der einlauf ist nicht in jeder klinik eine art *vorprogramm*...ich hatte nur bei meiner zweiten geburt einen.
und blöd ist deine frage gleich gar nich, solche gedanken sind doch völlig normal, ich hatte auch solche sorgen, aber glaub mir, wenn dir das bei der geburt passiert, ist dir das gar nich peinlich, mit glück kriegst es gar nicht mit, weil du so abgelenkt bist, von deinem eigentlichem vorhaben ;-)

lg anita mit #babynr.4 15+5 im bauch

Beitrag von tiffels 12.02.06 - 21:47 Uhr

Hallo Nadine,
beim ersten Kind wurde bei mir der Einlauf vergessen#hicks

Während der Geburt kam da natürlich etwas mit#schock

Glaub mir, dir ist dann garnichts mehr peinlich.
Die sehen das tagtäglich, ist wirklich nicht schlimm, alles menschlich.

LG
Susi

Beitrag von willow19 12.02.06 - 21:53 Uhr

Ich hab bei beiden Kindern keinen Einlauf bekommen und hatte auch immer ein wenig Angst, dass da was mit raus kommt. Bei der Großen war ich nicht einmal vor der Geburt ein großes Geschäft verrichten und bei ihr kam dann auch nichts mit raus, was mir aber ehrlich gesagt dann wirklich absolut "wurscht" gewesen wäre. Beim Kleinen war ich ständig vorher auf dem Klo und siehe da, da kam doch tatsächlich was mit raus. *grummel* Die Hebammen und Ärzte sehen das jeden Tag, und außerdem steht meistens jemand neben dran, der den After mit einem Tuch abdeckt und alles sofort wegräumt, falls was kommen sollte. Trotz dem, dass da was mit rausgekommen ist, ist es mir bis heute noch nicht peinlich, weil es einem in dem Moment gar nicht in den Sinn kommt. Da hat man weiß Gott andere Gedanken, wenn man überhaupt noch denken kann. *lach* Mach Dir also darüber keine Gedanken, es klappt so und so und ist absolut nicht schlimm und auch nicht peinlich, falls es passieren sollte.

Liebe Grüße

Beitrag von ciocia 12.02.06 - 22:52 Uhr

Hallo Nadine!

ich bin jetzt in der 19 SSW und langsam mache ich mir auch meine Gedanken. Es liegt auch an unserer Gesellschaft,dass man sich über solche Vorgänge Gedanken macht. Man soll ja immer gepflegt sein, gut riechen und hier sowas unappetitliches!Ich denke dann auch an den Vater, der dabei sein möchte,ob er das mitkriegt?Wir sind ja gar nichts mehr gewohnt, weit weg von Mutter Natur!Ich glaube, Männer würden sich in so einem Fall keine Gedanken machen. Ich lasse alles auf mich zukommen. Sich aber Filme über die Geburt anschauen zu müssen, mit allen Details, kann einem schon Angst machen.

Lieben Gruss
Eva

Beitrag von necky83 12.02.06 - 23:15 Uhr

Hallo Eva,

naja, wenn ich mir Geburtsfilme anschaue, habe ich nicht wirklich dolle Angst. Denn durch muessen wir da eh;-) Wenn man so etwas nicht erleben moechte, dann muss man halt verhueten;-)

Aber ich denke, wenn man den Kleinen Spatz im Arm haelt, ist alles vergessen. Also mach Dir nicht solche Gedanken darueber, sondern geniesse Deine Schwangerschaft.

LG

Beitrag von hummelsche 13.02.06 - 09:44 Uhr

Hallo..Also mir war das nicht egal......Hörte nur den Arzt zu der Hebamme sagen das sie das doch bitte weg putzen soll und na ja dann hab ichs auch noch gerochen...Oooh man war mir das peinlich...Hätte mir am liebsten ein Loch gegraben und wäre rein gesprungen..Hat mir meine Geburt ein wenig " versaut"..Hab mich echt total geschämt, auch wenn das für die anwesenden Ärzte und Hebammen normal ist...Diesmal werd ich mir auf jeden Fall einen Einlauf machen lassen!!!Diese unangenehme Situation möchte ich NIE mehr erleben..Aber wie gesagt jede Frau ist da anders..Viel Glück.....;-)