mal andersherum: Mama hat Schlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von filienchen 12.02.06 - 22:07 Uhr

Hallo,

ich habe echt nen Problem: Seit Wochen habe ich Einschlafprobleme.

Tagsüber bin ich -schon allein durch den "Bereitschaftsdienst" als Mutter- öfters mal müde. Klar, wer ist das nicht? Aber abends, sobald ich meine Lütte ins Bett bringe (19.00 Uhr) könnte ich tot ins Bett fallen. Es ist, als ob mir jemand nen Hammer aufn Kopf haut ... ich bin ausgelaugt ohne Ende... Das kennen sicher auch viele von Euch Mamis. Nun ist es ja so, daß ich nicht unbedingt um sieben ins Bett gehen will. Ich mache hier und dort noch was, habe noch ein paar Hobbys und auch nen Ehemann, der sicher nicht will, daß ich mich abends um sieben verabschiede.

Wir gehen dann meistens gegen zehne ins Bett und mein Mann, der Schnarchsack schläft nach einer Minute ein und was ist mit mir?: Ich liege oft stundenlang (meistens bis zwei Stunden) wach und kann nicht einschlafen, obwohl ich todmüde bin. Es ist echt furchtbar, ich wälze mich hin und her und finde keinen Schlaf.

Nun habe ich schon versucht, abends nen Glas Wein zu trinken, Bücher zu lesen, heiß baden, etc etc. wovon ich sonst immer müde werde. Aber klappt alles nicht. Sport treibe ich auch, also auspowern kann ich auch vergessen und außerdem bin ich das schon genug durch meine Püppi.


Habt ihr ein paar Tipps? gibt es vielleicht etwas homöopatisches o.ä.? Ich habe natürlich auch nachts den obligatorischen Bereitschaftsdienst einer Mutter und muß öfter mal hoch....

Würde mich über ein paar Tipps freuen...
#gaehn

Beitrag von maunzer 12.02.06 - 22:33 Uhr

Ich nehme in so einem Fall Baldrian Dragees.

Ist kein Schlafmittel, beruhigt aber.
Somit kann man auch immer Bereit sein, wenn das Kind einen Nachts braucht.

Sogar mein Mann nimmt die Baldrian Dragees wenn er viel Stress hat und auch nicht schlafen kann.

Da gibt es sehr gute aus der Apo.
( Ich sag immer die mit den Schäfchen drauf)
Ich kauf aber auch mal die vom Aldi.

LG und alles Gute

Sabine

Beitrag von 9877 13.02.06 - 12:13 Uhr

Hallo,
wirklich helfen kann ich dir wahrscheinlich nicht, hab nämlich das selbe Problem und auch Schlafmittel konnten daran nichts ändern.
Gibt allerdings noch zwei Sachen die du nicht erwähnt hast. Falls du Angst hast, dein Kind nachts nicht zu hören wenn es dich braucht, benutz das Babyphon. Außerdem wird sich dein Kind schon sehr laut bemerkbar machen, falls du auf leisere Geräuche nicht reagierst.
Zum anderen solltest du dir Dinge, die du dir für den nächsten Tag vorgenommen hast aufschreiben, fall du Angst hast sie zu vergessen, damit du nicht nachts ständig darüber nachdenken musst.
Versuchs mal falls du das noch nicht gemacht hast.
Was auch stören kann sind elekt. Geräte im Schlafzimmer z.B. Radiowecker oder Telefon.
Was das Schnarchen anbelangt so wandere ich manchmal einfach aus. Obwohl Männer ja grundsätzlich "nie" schnarchen. ;-)

LG Nicole

Beitrag von sonnekira 13.02.06 - 13:24 Uhr

hallo!¨

das kenne ich. aber nicht bei ersten einschlafen, sondern dann, wenn ich nachts mal aufstehen muss. dann hab ich extrem mühe wieder einzuschlafen. die kleine pennt bestimmt schon längst wieder, aber mami liegt noch wach.
ich hab das glück, dass nun mein freund nachts aufsteht und ich liegenbleiben kann. ihm machts nichts aus er schläft sofort wieder ein.

was bei mir gut hilft, sind ebenfalls baldriantropfen. oder eine tasse warme milch mit honig!
massage vom freund oder entspannnungsübungen. oder sex?!;-)

viel glück, katja mit kira 17.2.05

Beitrag von ninjanin 13.02.06 - 14:02 Uhr

hallo

ich kann dich gut verstehen. wie oft lag ich stundenlang wach, voller panik, nicht einschlafen zu können. #augen

momentan läuft es endlich besser. und zwar seitdem ich mal vier tage ohne kind urlaub gemacht hab. außerdem konzentriere ich mich beim einschlafen auf meine atmung, lege die hände auf meinen bauch und schwupps ... #gaehn

viel glück.

ninjanin

Beitrag von filienchen 14.02.06 - 21:21 Uhr

ich danke Euch allen für Eure Antworten.

Ich habe mir jetzt mal die Baldriandragees geholt und schau mal, was da so passiert.....#gaehn

Ansonsten muß ich mich immer zwingen, im Bett an nichts zu denken bzw. über etwas nachzudenken, fällt nicht leicht.

Gutes Nächtle...