Internetrecht

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von a_burn 12.02.06 - 23:42 Uhr

Hallo liebe Leute,
ich hab da ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen:
Wie verhält sich das mit Kaufverträge über das Internet, nich Ebay oder sonstige Auktionshäser... einfach nur ein Geschäft, was über e-mails abgeschlossen worde.
wollte anschließend von dem kaufvertrag zurück treten und das gezahlte geld wieder zurück überweisen, doch der käufer besteht auf Lieferung und droht mit anzeige.
Ich hoffe, mir kann jemand helfen.
Bitte um schnelle Antworten.

Beitrag von spacelady 13.02.06 - 08:49 Uhr

Alle online-Auktionshäuser haben AGB durchlesen!!! Ansonsten Rat beim Anwalt einholen, da Du dem Käufer ja den Kaufbetrag zurückerstatten wolltest, denke ich hat er nicht allzu grosse Chancen Dir ein´s auszuwischen-trotzdem erst mal AGB lesen oder googeln,...


LG

Luna