Eileiter SS auch positiver Test????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bichi1103 13.02.06 - 07:56 Uhr

Hallo,oben steht es schon.
Habe schon öfter hier gepostet.
Hastte am 20.12.05 meine Tage.
Dann am 17.01.06 nur 1 Tag aber eher Bräunlich.
Sollte sie heute bekommen aber keine Anzeichen die ich sonst immer habe.
Habe 2 Tests gemacht beide Negativ.1.am 17.01. und zweiter am 03.02.06.
Nun meine Frage, ist der Test bei einer Eileiterschwangerschaft positiv oder Negativ.?#
habe viel gelesen darüber aber nichts über Tests erfahren.Warum bleibt sonst meine Regel aus wenn ich 2 Negative Tests habe?#kratz

Beitrag von kaetterchen 13.02.06 - 08:01 Uhr

Hi,
bei einer ESS ist der Test Positiv, weil sich wie bei ner normalen SS das Hormon bildet, nur ist das befruchtete Ei nicht in der Gebärmutter eingenistet sondern eben im Eileiter.

Hoffe ich konnte dir helfen, bin nämlich bei meiner1. SS mir verdacht im KH gelegen weil man auf dem US keine Fruchthöle finden konnte.

LG Katja + Heidi + #ei

Beitrag von hollybee 13.02.06 - 08:01 Uhr

Hallo,

soweit mir bekannt ist, ist auch bei einer Eileiter-SS der Test positiv, denn HCG ist dann auch da.
Negative Tests so früh bei ausbleibender Regel können auch sein, denn der HCG-Spiegel ist vermutlich noch sehr niedrig.
Bei Unsicherheit einfach zum Gyn und nachsehen lassen oder noch ein paar Tage abwarten, ob sich was tut.

Wieso gehst Du von einer Eileiter-SS aus??

Lieben Gruß,
Hollybee mit #baby-Maus (25.SSW) #blume

Beitrag von bichi1103 13.02.06 - 08:08 Uhr

Ich hatte schon 2 Schwangerschaften und die Verliefen ohne Probleme.
Hatte letzte Woche einen Bauchkrampf das ich kaum stehen konnte.
Un wie gesagt hatte ich mehr Bräunlichen Ausfluss anstatt Blut.
Mir ist auch öfter Schwindelig was ich noch nie hatte.
Habe gelesen das man Bauchschmerzen und Schwindelgefühl und Unwohlsein bei einer ESS hat.
Gut,das hat man bei einer Normalen Schwangerschaft auch.
Aber warum war am 03.02.06 der Test Negativ.Sollte ich Schwanger sein hätte er längst Positiv anzeigen müssen.
Denn vom 20.12.05 bis 03.02.06sind es fast 6 Wochen.
Gruß
Bichi

Beitrag von pathologin34 13.02.06 - 08:17 Uhr

Naja meist hast Du aber die Beschwerden einer ELSS erst ab der 6.-8.ssw , ich würde wie gesagt nochmal testen oder am besten gleich zum FA gehen wenn Du schon beschwerden hattest ( wäre schon längst gegangen ) !

Beitrag von bichi1103 13.02.06 - 08:20 Uhr

Ausser das mir 2 mal Schwindelig war geht es mir gut keinerlei Beschwerden.
Sollten sie Morgen nicht kommen werde ich zum Doc wandern.
Danke

Beitrag von pathologin34 13.02.06 - 08:01 Uhr

auch bei EL steigt der HCG an !Naja ich meine der 03.02. liegt auch etwas nun zurück ich würde ja nochmal testen oder gleich zum arzt gehen !!

Beitrag von julii 13.02.06 - 08:11 Uhr

hallo,

guck mal hier:

http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/eileiterschwangerschaft.htm

Lg Nicole mit #sternchen und #ei 18 SSW

Beitrag von bichi1103 13.02.06 - 08:17 Uhr

Danke
Das ist das was ich auch gelesen habe.
Danke
Gruß
Bichi

Beitrag von muckel0309 13.02.06 - 08:32 Uhr

Hi,

ich hatte eine Eileiterschwangerschaft und der Test war mehrfach positiv. Ich wurde wochenlang untersucht, von mehreren Ärzten, in 2 KHs. Bei mir wurde ständig im Blut kontrolliert, ob der HCG-Wert ordentlich steigt. In der 11. SSW wurde ich dann operiert - der HCG-Wert lag gerade mal bei 10.000. :-(

Ich drück Dir die Daumen.

LG
muckel mit #ei#ei

Beitrag von bichi1103 13.02.06 - 08:36 Uhr

Wußtest du von Anfang an das es eine ESS ist?
Warum mußte der HCG steigen?
Hattest du keine Angst,habe gelesen das der Eileiter platzen kann und das Lebensgefährlich ist.
Danke
Bichi

Beitrag von muckel0309 13.02.06 - 08:56 Uhr

Huhu,

nein, ich wusste es natürlich nicht von Anfang an. Es war meine erste SS und ich bin nach positivem Test zu Hause froh zur FÄ und hab mich auf den US gefreut.... Zu sehen war nie etwas, keine Fruchthöhle, nix. :-(

In jeder Schwangerschaft steigt der HCG-Wert an, hab da mal ne Tabelle gesehen, finde sie nur gerade nicht.

Angst hatte ich schon, das was passiert. Meine FÄ hat mir verboten, alleine zu sein. Bei auftretenden Blutungen sollte ich sofort den Notarzt rufen.

Es war eine schlimme Zeit, vor allem, weil die Ärzte so unterschiedlicher Meinung waren. Die einen wollten am liebsten gleich operieren und die anderen gaben einem Hoffnung, das es nur eine sehr frühe Schwangerschaft sei...

Letztlich hat dann die OP Gewissheit gebracht - das Kleine hatte sich im rechten Eileiter eingenistet und war nicht zeitgerecht entwickelt.
Auf der einen Seite war ich über die Gewissheit erleichtert, aber ich habe viel getrauert und geweint. Und die tollen Sprüche von den Ärzten, man wäre ja noch jung und könnte noch so viele Kinder kriegen... ich fand das damals einfach nur zum :-%

LG
muckel

Beitrag von bichi1103 13.02.06 - 09:28 Uhr

Ja das kenne ich haben die auch zu mir gesagt als ich Ostern 04 eine FG mit AS hatte.
Die machen ihre Arbeit und dann ist gut.
Danke für deine Antworten
Liebe Grüße Bichi

P.S. Hast du irgendwelche Einzeichen oder Beschwerden gehabt.

Beitrag von muckel0309 13.02.06 - 09:38 Uhr

Anzeichen hatte ich keine, nur einmal Schmierblutungen - der Schreck saß richtig tief.

Der Eingriff wurde über Bauchspiegelung gemacht und hinterher die AS. Ich hatte Glück im Unglück - mein Eileiter konnte erhalten werden.

Brauchst Dich für die Antworten nicht bedanken. Mir hats gut getan, mal drüber zu schreiben und wenn ich Dir auch noch helfen konnte, dann freu ich mich sehr. :-)

Ich drück Dir feste die Daumen, das das Baby sich am richtigen Fleck zeigt. #pro

LG
muckel mit Doppelpack inside (vielleicht meine Belohnung für die vielen Sorgen #gruebel#huepf)