ständiges Verschlafen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von betsy 13.02.06 - 07:57 Uhr

Hallo zusammen, ich brauche mal wieder ein paar Tipps von Euch.
Meine Tochter (10 Jahre) steht morgens sehr schlecht auf. Sie kann nicht frühstücken, sogar manchmal nichts trinken,denn sonst würde sie zu spät zur Schule kommen. Ich habe schon alles ausprobiert. Habe sie schlafen lassen, in der Hoffnung, dass sie merkt wie spät es ist, 10 x geweckt, einen Wecker gestellt...
Doch nichts hilft. Habt ihr noch andere Tipps für das morgendliche Aufstehen?
Gruß Betsy

Beitrag von samiron 13.02.06 - 08:48 Uhr

Hallo Betsy,wann geht sie denn abends ins Bett?
Meine Grosse(9Jahre) braucht viel Schlaf,sie geht um 20:00 Uhr ins Bett und ich muss sie um 6:30 Uhr#gaehn wecken,damit sie um 7:30 Uhr das Haus verlassen kann.Die Stunde braucht sie morgens, um sich fertig zu machen und zu frühstücken.
LG Sabine#freu

Beitrag von thorsten12 13.02.06 - 19:47 Uhr

Das könnte eventuell eine Schalfstörung sein! Frag sie mal, wie sie nachts schläft. Wacht sie ständig auf, hört sie quasie "die Flöhe husten"?

Ich hab selber tierische Schlafstörungen. Die URsachen können verschieden sein (extrem schlechte Matratze, falscher Schalf-Wach-Rhythmus durch unregelmäßige Schlafzeiten, organische Ursachen ....). Das Ergebnis ist meist das gleiche: Man schläft nachts extrem schlecht und ist daher am nächsten Morgen einfach nur fertig. Daher kann es passieren das man nicht mal den Wecker mehr mitbekommt, weil man einfach nur noch müde ist.

Ich würde mal nachforschen, wie sie nachts schläft. Ist der Schlaf gut, dann kann es andere Ursachen geben. Aber Vorsicht beim nachfragen. Ich selber weiß nicht, wie ein guter Schlaf ist, weil ich schon als Kind unter diesen Störungen leide. Einfach versuchen zwischen den Zeilen zu lesen. Wenn sie oft aufwacht, dann kann der Schlaf nicht gut sein!