Ständig wach in der Nacht und Kreuzschmerzen?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maralin 13.02.06 - 08:13 Uhr

Morgen Mädels,

Wollte mal nach haken ob es euch auch so geht.
Kann nicht mehr durch schlafen, dreh mich ständig von rechts nach links. und Kreuzschmerzen machen es noch schwieriger!

Bin jetzt gerade mal in der 16SSW und weiß nicht weiter.

Am WE, wenn ich mal ausschlafen könnte bin ich um 7 wach weil mir alles weh tut.

Kann mich nicht mehr richtig konzentrieren bei der Arbeit weil die Müdigkeit mich dann einholt.

Was meint ihr was ich mache nsoll, zum FA??

LG Maralin 15+0

Beitrag von lilflame 13.02.06 - 08:17 Uhr

Also in der 16.SSW hab ich noch gut geschlafen, habe dauernd geschlafen, mein FA meinte, ich hätte einen Eisenmangel. Mittlerweile (heute 29+0 SSW) hab ich die gleichen Probleme wie Du. Und ich höre auch immer nur, das das normal sei. Wegen den Rückenschmerzen, das sei die Kugel die ich vor mir hertrage...

Red mal mit deinem FA. Vielleicht kann der dir helfen.

Beitrag von benpaul6801 13.02.06 - 08:20 Uhr

hallo,
ich bin nun in der 19. ssw. und schlafe auch seit einigen wochen schlecht...kreuzschmerzen natürlich auch #heul.
ich sprach meinen fa darauf an,er konnte mir nur etwas wärme empfehlen,ansonsten noch bei der hebi akupunktur,darauf habe ich aber keine lust...
liebe grüsse,"du bist nicht allein".
yvonne 19.ssw.

Beitrag von muckel0309 13.02.06 - 08:25 Uhr

Huhu,

wenn die Schmerzen durch die Muskulatur ausgelöst werden, könnte Magnesium Abhilfe schaffen.
Hast Du nächtliche Wadenkrämpfe?
Ich würde auf jeden Fall mit dem FA sprechen, der kann Dir dann auch gleich ein Rezept ausstellen.

Ansonsten kann ich nur zum Stillkissen raten - damit lässt sich auch mit dickem Bauch schön kuscheln und besser schlafen. :-)

Ich wünsch Dir gute Besserung

LG
muckel mit Doppelpack inside (und Kugel auf der anderen side :-p)

Beitrag von dinchen1403 13.02.06 - 08:28 Uhr

Hallo!

Also, ich hatte und habe das auch! Vor allem die Rückenschmerzen. Geh mal zum Orthopäden! Bei mir war es so, dass ich 1000e von Blockaden im Rücken hatte. Habe Physiotherapie und leichte Massagen bekommen. Das hat sehr gut geholfen. Mittlerweile hält es sich zum Glück in Grenzen!

LG
dinchen

Beitrag von ylva 13.02.06 - 08:31 Uhr

Also ich kann Abends gar nicht mehr aufstehen, wenn ich liege weil mir das Becken seit dem 2. Monat weh tut. Ich nehme aber an, dass es durch Kälte entsteht, denn am nächsten morgen ist es wie weggeblasen oder wenn ich warm baden war. Ansonsten, wenn ich Rückenschmerzen durch langes gehen oder stehen bekommen habe, habe ich mir abends ein Kissen unter den Rücken gelegt und am morgen ging es mir auch wieder besser

Trotzdem würde ich auch mal dei Hebamme fragen, denn die die hat immer gute Tipps parat #blume

Beitrag von gaju 13.02.06 - 08:33 Uhr

Hallo Maralin
ich hatte das auch so am Anfang der SS und war schon total genervt, wei ich nicht mehr schlafen konnte und mich gefragt habe, wie das wohl noch werden soll, wenn ich erst mal weiter bin in der SS. Hab nichts gemacht und plötzlich war´s wieder weg! #freu Es besteht also ein bißchen Hoffnung. Manchmal muss sich der Körper vielleicht erst an die Umstellung, Gewichtsverlagerung etc gewöhnen und das irgendwie ausbalancieren....
Hoffe für Dich, dass es auch wieder weg geht, denn sonst kannst Du wirklichnicht viel machen außer Wärme, schwimmen u.ä...
LIebe Grüße!