erzieherin ständig krank

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 08:34 Uhr

hallo,

seit september letzten jahres geht mein sohn in den kindergarten.
von anfang an begeistert und er mag seine beiden erzieherinnen sehr!
aber vor weihnachten fing das theater an:andauernd ist eine von den beiden krank.
sie wechseln sich wirklich fast ständig ab, in dieser zeit ist dann eine erzieherin allein und kann dann nicht viel mit den kindern rausgehen.
und:
im schlimmsten fall, also wenn beide!!!fehlen, kommt eine aushilfskraft. mein sohn reagiert jedesmal total heftig und weint und will nicht in den gruppenraum gehen...
es nervt mich mittlerweile, anscheinend darf man das dort auch nicht kritisieren, auf dem letzten elternabend waren auch beide krank und ich finde es unmöglich!!
ich bin so wütend-wo kann man es sich heute noch erlauben 10!!!tage krank zu sein, 5 tage wieder zu arbeiten und dann wieder 4!!!tage krank zu sein??

und: was ansteckendes hatten beide nicht.

was meint ihr? lohnt eine beschwerde?
die kinder leiden und die erzieherinnen nehmen sich das so raus?
im kindergarten meiner tochter war nur 1x im jahr eine erzieherin krank, und dann nur eine halbe woche plus we.lag dran, dass das eine elterninitative war-und da ist der druck grösser.
danke fürs ausk.......!

gruss,

ummhilal

Beitrag von hefalump 13.02.06 - 09:50 Uhr

mhm...
ein schwieriges Thema.

das ist natürlich nicht schön wenn jedesmal eine
krank ist bzw. fehlt.

nur andersrum. was willst du machen?
wahrscheinlich haben sie ja auch jedesmal eine Krankmeldung eingereicht.

vielleicht könnte man deinen Sohn in eine andere
Gruppe unterkriegen?

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 10:01 Uhr

das ist wirklich ein schwieriges thema. ich weiss.
weisst du, ich würde einfach gerne wissen, ob die leitung das so einfach toleriert oder etwas dagegen unternimmt.
mein sohn fühlt sich in seiner gruppe wohl, ich möchte ihn dort nicht rausnehmen.
er ist erst 4 monate dort und es ist doch klar, dass dreijährige kinder schnell eine beziehung aufbauen und die dann nicht mal so eben eintauschen möchten/können.

er hat die aushilfe gesehen und gleich protestiert und geweint. ich bin dann nach kurzer verabschiedung gegangen und habe durchs fenster beobachtet, dass die sich ganz klasse um ihn gekümmert haben und nach ein paar minuten war es o. k. !

nur dieses gefühl, die erzieherinnen machen krank wann sie wollen-dass will nicht von mir weichen. mich macht sowas wütend.

Beitrag von ratzundruebe 13.02.06 - 10:35 Uhr

Hallo

su schreibst deinem Sohn geht es super, die Aushilfe kümmert sich um ihn und für ihn ist es o.k.

Was willst du also noch?

Wenn jemand krank ist ist er krank. Die Erzieherinnen werden wohl AU´s abgehen und dann kann auch keine Leitung was daran ändern.

Sei froh dass euer Kiga sofort Aushilfen für solche Fälle bekommt, das ist auch nicht überall so.

Kerstin

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 15:07 Uhr

danke für deine meinung. #blume

gruss,

ummhilal

Beitrag von cocoskatze 13.02.06 - 11:08 Uhr

Der Leitung bleibt wohl kaum was anderes übrig, als die Krankheit zu tolerieren...............#augen

Wenn man krank ist, ist man krank.Das gilt eben auch für Erzieherinnen ;-)

Was nützt ein krankes Bazillenmutterschiff??

Viel zu riskant!

Kranke Erzieherinnen gehören definitiv NICHT in den Kindergarten.Da muß man eben mit einer Vertretung Vorlieb nehmen.

Simone

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 12:09 Uhr

mensch das weiss ich doch.
aber wegen regelschmerzen 9 tage nicht kommen? und dann wegen kopfschmerzen? und die andere-weil sie was ausbrütet und dann kommt sie wieder und sagt sie hatte nur schlappheit und gliederschmerzen??
das kommt echt oft vor bei denen.

und ganz klar-kranke erzieherinnen sollen echt nicht arbeiten.

ich habe immer so das gefühl denen stinkt die arbeit und untereinander mögen sie sich auch nicht.da heisst es immer:ja die frau****müsste ja jetzt auch mal wieder kommen, ich bin hier total überfordert und bums-kaum ist die andere da, fehlt nr.1.

gruss
ummhilal

Beitrag von cocoskatze 13.02.06 - 13:17 Uhr

Na dann sollte dort wohl grundsätzlich mal das Betriebsklima geklärt werden ;-)

Darüber kannst du selbstverständlich mit der Leitung sprechen, denn sowas ist störend und lästig für die Eltern, und nicht gut für die Kinder, die diese Spannungen ja nun leider auch mitbekommen.

Sprich doch einfach mal mit dem Elternrat darüber, vielleicht kommt was dabei raus.

Simone

Beitrag von dodo71 13.02.06 - 11:23 Uhr

Hallo,
jetzt schreibe ich mal ausnahmsweise als Erzieherin und weniger als Mama. ;) Als ich noch im Kindergarten gearbeitet habe, hatte ich auch Phasen, wo ich wirklich andauernd krank war, und den meisten Kolleginnen ging es immer wieder ähnlich. Man wird phasenweise von derart vielen Viren und sonstigem umgeben, daß das Immunsystem da ganz schön schlappmachen kann. Die Kinder können natürlich nichts dafür, aber man wird wirklich extrem angehustet etc. Das wird schnell zu einem Kreislauf, wenn man mal richtig angeschlagen ist. Deshalb muß ich Eure Erzieherinnen einfach mal unbekannterweise in Schutz nehmen ! Wenn man selbst betroffen ist und oft krank ist, ist das nicht gerade schön.

Du schreibst, daß sogar eine (nette) Aushilfe kommt, davon konnten wir in unserem Kiga nur träumen, vielen Trägern ist es nämlich wurscht, wie sich die verbliebenen Kolleginnen durchwursteln.

Toll ist es nicht, wenn Erzieherinnen fehlen, ich bin auch froh, wenn im Kiga meiner Tochter alle gesund und munter sind ! Aber jemandem Krankmachen zu unterstellen, wenn man es nicht genau weiß - das finde ich nicht so fein !
Trotzdem wünsche ich Deinem Sohn gesunde Erzieherinnen und alles Gute,
LG, Dodo :) #blume

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 15:06 Uhr

danke für deine meinung. #blume

gruss,

ummhilal

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 10:06 Uhr

ich lese gerade, du lebst in portugal. meine tante auch, in olhao(schreibt man das so ?) und abwechselnd in portimao.
wo lebst du denn?

Beitrag von hefalump 13.02.06 - 10:46 Uhr

ja das schreibt man so.
Olhao liegt glaube ich ca. 10km östlich von Faro.

ich komme aus Guia :-)

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 12:12 Uhr

guia-aha #kratz .
bist du auch eingewandert?
meine tante hat in olhao ein landhaus das sie untervermietet.
ich war noch nicht dort, könnt aber echt urlaub gebrauchen...

Beitrag von pusteblume41 13.02.06 - 11:19 Uhr

Hallo,

selbst wenn die Krankheiten nicht ansteckend sind, Du steckst nicht in der anderen Person drin und weißt nicht, wie sie sich fühlt. Und eine Erzieherin, die sich körperlich schlecht fühlt und dann die Verantwortung für die Kinder hat, das kann auch böse enden.

Ich nehme mal an, Du hast wie ich einen Bürojob. Denn das ist doch was anderes , da schleppt man sich natürlich auch krank zur Arbeit, wenn es irgendwie geht. Aber eine Erzieherin hat die Verantwortung für die ihr anvertrauten Kinder und da sollte sie schon fit sein und kann sich Durchhänger nicht leisten.

LG

Pusteblume

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 12:04 Uhr

hallo,

ja ich hatte einen bürojob, klar das ist echt was anderes.
mir fiel das nur so auf, weil ich durch den kiga meiner tochter echt anderes gewöhnt war. da kamen die erzieherinnen auch mit kopfschmerzen oder regelbeschwerden in den kiga.
ich dachte nur, dass vielleicht in privten elterninitativen anders gehandhabt wird wie in öffentlichen kigas.
gruss,
ummhilal

Beitrag von relda 13.02.06 - 22:36 Uhr



Hallo,

was soll das denn, meinst du, die Erzieherinnen bleiben wegen Kopfschmerzen und Regelbeschwerden zuhause?:-[

Wir stecken uns oft von Kindern an, die krank in den Kindergarten geschickt werden!
Und selbst dann quält man sich noch zur Arbeit, Kinder verstehen nicht, wenn man sich nicht gut fühlt, für sie muß man 100%ig da sein!

Allerdings finde ich schon, dass es sehr viele Krankheitsfälle bei euch gibt!

Gruß
Mandy+ Max Linus *20.05.2005

Beitrag von relda 13.02.06 - 22:40 Uhr



P.S. Bin Erzieherin, zur Zeit in Erziehungsurlaub!

Mandy

Beitrag von sandra7.12.75 13.02.06 - 11:56 Uhr

mbvnhnfnhegnmdh




r,jcjbdmgh

Beitrag von sandra7.12.75 13.02.06 - 12:05 Uhr

Hallo

Das war meine tochter#schock.Ich lass es löschen#schwitz.

Zum Problem:Du kannst nicht sagen wie es den Erzieherinnen geht.Auch wenn jemeant topfit aussieht heißt es nicht das es dem auch gut geht.Die wenigsten lassen sich just for fun krankschreiben.

lg

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 12:15 Uhr

hallo,
süss deine tochter wollte mir bestimmt die meinung geigen ;-)
ich hab es im thread an cocoskatze erklärt, ich glaube bei denen ist das ein spiel:heute du morgen ich.
sie mögen sich nicht und ätzen sich auch vor den kindern an.
ach wurscht was solls, gell? hauptsache sie kümmern sich und mein sohn muss da wahrscheinlich durch das die beiden öfter fehlen...
danke,
ummhilal

Beitrag von sandra7.12.75 13.02.06 - 14:15 Uhr

Hallo

Wende Dich doch mal an euren Elternbeirat.Vielleicht können die ja was machen.So nun muß ich mich wiede abmelden bevor Anna wieder was schreibt.;-)

lg

Beitrag von tussi_ag 13.02.06 - 12:37 Uhr

Wo nimmst Du eigentlich die Dreistigkeit her sowas einzuschätzen?
Arbeitest Du?Würdest Du Dich wenn Du sehr krank bist zur Arbeit schleppen.Unter der Gefahr das Du was ansteckendes hast und Deine Kinder in der Gruppe kontaminierst?
Meinst Du nicht die Erzieherinnen haben einen Grund wenn sie zum Arzt gehen und krankgeschrieben werden?
Klar ist das für Dein Kind doof.Bei meiner im Kindergarten ist auch öfter mal jemand von den Erziehern krank.Und ganz sicher auch weil Mütter ihre Kids mit irgendwelchen ansteckenden Seuchen die Einrichtung bringen.
Dein Sohn wird sich dran gewöhnen müssen das Bezugspersonen im Kindergarten nicht ständig verfügbar sind.
Tussi-AG die Deinen Ärger nicht ganz nachvollziehen kann

Beitrag von tanni2210 13.02.06 - 13:50 Uhr

Hallo!
Ich würde das nicht so eng sehen, ich sehe das selber bei uns im KIGA in der Gruppe meiner Tochter sind 2 Erzieherinnen und 26 Kinder im Ganzen KiGA sind ca 86 Kinder . Ich sehe schon an meiner Tochter das sie seid dem sie in den KIGA besucht ,das sie andauernt was hat Husten ,Schnupfen.....
Da bleibt es auch bei den Erzieherinnen nicht aus das sie sich anstecken das ist eben so!!! das wird immer Irgendein Virus Kusieren.
Diese woche ist in unserer Gruppe auch eine Rezieherin Krank vor 14 tagen war die andere nicht da... also was sollst.
Selbst wenn beide da sind haben sie auch nicht den ganzen Tag Zeit sich um ein Kind zu kümmern ich denke das wird bei euch nicht viel anders sein.
Ausserdem gib es wirklich wichtigere Dinge als sich darüber aufzuregen;-)

Gruss Tanja

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 15:11 Uhr

danke für deine meinung. #blume
gruss,
ummhilal

Beitrag von ummhilal 13.02.06 - 15:09 Uhr

danke für deine meinung.
gruss,

ummhilal

  • 1
  • 2