Schwangerschaftsdiabetes: Sensoren und Lazetten selbst zahlen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anastacia2004 13.02.06 - 09:12 Uhr

Hallo,

ich bin etwas verwirrt #gruebel

Seit letzten Montag muss ich 4xtägl. meinen Blutzucker messen. Das Gerät nebst Zubehör habe ich vom Krankenhaus gestellt bekommen. Dort sagte man mir, dass ich, wenn ich neue Sensoren und Lazetten benötigen würde, ich zu meinem FA gehen sollte, der würde das dann bestellen. #kratz

Kann ich nicht einfach ein Rezept dafür abholen und mir die Sachen in der Apotheke holen, ich muss es doch sowieso selbst zahlen, oder? Ich habe auch nur noch für morgen SEnsoren und so schnellt wird der Doc die doch nicht bekommen.

LG
anastacia + Ben (29+6)

Beitrag von colle1977 13.02.06 - 09:26 Uhr

Hallo Du,

also, genau dieses Problem habe ich gerade hinter mir. Lass Dich nicht weich kriegen. Ich habe mir von meiner KK bestätigen lassen, dass die die Kosten übernimmt und habe dann vom Arzt das Rezept bekommen. Frage mal bei der KK, ob die die Kosten prinzipiell übernehmen oder nicht. Die Übernehmen die Kosten allerdings nur, wenn der Arzt ein rezept ausstellt. bei mir hat es geklappt und jetzt kämpfe ich um Übernahme von Akkupunktur gegen Schwangerschaftsbeschwerden. Und auch das werde ich bekommen :-)

LG Colle 26+4

Beitrag von pathologin34 13.02.06 - 09:26 Uhr

also ich kenns von meiner freundin mit diabetis die muß alles selbst zahlen . weiß allerdings nicht wie es als schwangere ist , aber heut kriegen wir ja ncihts mehr umsonst :-)!

wenn dein doc das macht dann mußt du rechtzeitig bestellen bei ihm . nicht erst beim vorletzten streifen los ziehen und sagen ich brauch da mal :-)

Beitrag von happypeppi74 13.02.06 - 09:28 Uhr

Hallo Anastacia!

Ich habe für die gesamte Ausrüstung keinen Cent bezahlt!

Du gehst einfach zum Arzt, die Lanzetten und Sensoren werden Dir verschrieben. In der Apotheke kriegst Du diese dann gratis und sofort! Auf dem Rezept ist ja vermerkt, daß es für eine Schwangere ist, dann zahlst Du nicht mal Rezeptgebühr, oder wie das heißt.

Auf was anderes würde ich mich gar nicht einlassen, denn wie Du siehst geht es auch komplett kostenfrei! :-)

LG Sybille

Beitrag von birkae 13.02.06 - 10:07 Uhr

Na da ist deine Apotheka ja sehr kulant. Selbst als schwangere muss ich die Rezeptgebüren bezahlen. Bei meiner ersten SS vor 2 Jahren brauchte ich das auch nicht #schmoll

LG birgit

Beitrag von bruderherz 13.02.06 - 10:09 Uhr

Hallo Anastacia!

Ich bin auch Schwanger und hab nun Diabetes bekommen.Also ich bekomme die Teststreifen und soweiter umsonst.Ich gebe nur das Rezept in der Apotheke ab.Soviel ich weiß,bekommen Schwangere sowas umsonst.

Liebe Grüße Swetti und #baby19+5ssw

Beitrag von manon32 13.02.06 - 10:08 Uhr

Hi,

ich habe auch SS-Diabetes. Und kämpfe auch jedes Mal wieder mit der D...heit der der Ärzte, die jedes Mal wieder aus Gewohnheit Gebührenpflichtig ankreuzen auf den Rezepten.

Ich habe, nachdem ich mit der KK gesprochen habe, ALLES kostenfrei und ohne Zuzahlung bekommen. Auch den Pen fürs Insulin usw.

Auf dem Rezept muss Gestationsdiabetes stehen. Dann geht alles klar in der Apotheke.

LG

Manon + #babygirl 36. SSW

Beitrag von maibaby_2006 13.02.06 - 11:35 Uhr

Hallo,

habe auch SS-Diabetes.

Du musst weder für das Meßgerät noch für die Streifen etwas zahlen.

Ich habe mein Meßgerät & Co. gleich nach meinem Test (beim Diabetelogen) mitbekommen.

Geh zu deinem FA und lass dir ein Rezept geben.

Gruß

Maibaby mit Maikäfer (28.SSW)