Wie bewege ich ihn dazu in der Früh weiterzuschlafen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anro 13.02.06 - 09:20 Uhr

Hallo,

eigentlich war es immer so, dass Tobias nach dem Stillen um ca. 7Uhr noch mal eingeschlafen ist bis um ca.9-9:30Uhr.

Doch seit paar Wochen ist das vorbei, er will partout nicht mehr weiterschlafen in der Früh, er fängt dermaßen zu schreien im Bett an, auch wenn ich daneben liege.

Es ist erst wieder Ruhe, wenn er angezogen auf seiner Krabbeldecke liegt. Und dass dann schon um 8 Uhr.

Mir solls recht sein.

Nur: gegen 11Uhr wird er dann ziemlich müde und unausstehlich bis er schläft.
Würde mich auch nicht stören, NUR: um 11 Uhr fangen so Kurse wie Pekip bei uns an. Und das macht absolut keine Spaß mit ihm. wenn er müde ist.

Also wie bekomme ich ihn hin, dass er morgens nochmal vor 11 Uhr ne Runde schläft? Oder brauchen Babys mit 6 Monaten von heute auf morgen plötzlich weniger Schlaf?

Lg Anro

Beitrag von eflatun76 13.02.06 - 09:29 Uhr

Hallo

also ich denke dein kind verhält sich ganz normal. Leider ist es so, dass man die baby nicht so formen kann, wie man es gerne hätte. Unsere hat in diesem alter auch von 20 Uhr bis 7 Uhr morgens geschlafen und so wieder gegen 10.30 Uhr so 1,5 stunden und dann wieder so gegen 14 Uhr 1,5 stunden. Aber es ändert sich immer. Gerade wenn sie zahnen oder wachtumsschub bekommen.

Das hat keinen sinn die baby versuchen länger wach zu halten oder sonst etwas. Sie machen immer das wonach es gerade denen ist. Vor allem beim schlaf kennen sie nicht. Meine gerade fast 11 monate ist letztens beim Essen auf Ihrem Hochstuhl eingeschlafen. Ich war gerade dabei den nächsten Löffel in ihrem Mund zu schieben. Plötzlich war sie weg und kopf hin fast im essen.

Beitrag von schneutzerfrau 13.02.06 - 09:37 Uhr

Hallo

bei uns ist das genauso!

Sie geht m 19.30 - 20 Uhr ins Bett steht zwischen 7 - 8 auf. Müde ist sie dann gege 11 Uhr und nochmal um 14 oder 15 Uhr. Insgesamt schläft sie nicht mehr als 2 Stunden über den Tag manchmal sogar weniger.

Wir haben auch Babyschwimmen um 11.15 Uhr was eine blöde Zeit ist, allerdings findet sie es so schön, das sie dann Spaß hat sobald sie allerdings trocken ist schreit sie vor hunger (ich nehme immer eine Flasche mit die sie dort bekommt) auf dem Heimweg schläft sie dann schon ein.

Wenn er viel zu müd ist für die Kurse würde ich ihn morgends wenn er auf sein will raus nehmen und spielen lassen und würde dann so ca 1 - 1,5 Stunden vor dem Kurs mit dem Kiwa fahren (da schläft unsere immer ein wenn sie müde ist). Dann ist er beim Kurs besser gelaunt. Im Bett halten wirst du ihn wohl kaum können wenn er ausgeschlafen hat.

Gruß Sabrina

Beitrag von anro 13.02.06 - 09:49 Uhr

Hi Sabrina,

ja das mit dem KiWa ist ne gute Idee, zumindest schläft er da drinnen.

Werde es heute auch so vor dem KiA-Termin so machen. Denn dort hat er das letzte Mal vor Müdigkeit wie am Spieß geschrien.

Nur ist das dann halt doppelte Arbeit für mich.

Ein guter Ort, auch wenns nicht so gesund ist, ist seine Wippe. Er schaukelt sich dann selber in den Schlaf.

LG Anro