Sie stöhnt und windet sich im Schlaf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lightsream 13.02.06 - 09:49 Uhr

Guten Morgen,

Laura hat heute die ganze Nacht gekämpft. Meiner Meinung nach wegen Blähungen. Sie schläft zwar, hat also die Augen geschlossen, aber windet sich und stöhnt so vor sich hin. Ich weiß einfach nicht wie ich ihr da helfen kann. Die Sab-Tropfen haben wir schon ausprobiert, scheint aber auch nicht wirklich zu helfen, ebenso Kirschkernkissen etc. Sie tut mir so leid. Ich trau mich schon gar nichts mehr essen, weil ich glaube, dass sie die Blähungen von der Muttermilch hat.

Eine echt ratlose, hilflose
Mel. + Laura 7 Wochen

Beitrag von xxbibiblocksberg 13.02.06 - 10:14 Uhr

Guten Morgen,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Tochter.#blume

Wenn Deine Tochter die sogenannten Dreimonatskoliken hat, dann hat sie die nicht von der Muttermilch ( bei mir hat Erik nur ganz stark von rohen Zwiebeln gebläht).

Leider kann man da auch nicht wirklich viel dagegen tun, Du kannst es nur lindern und musst da durch ( wir habens aber auch geschafft#schwitz)

Unser Erik bekam vor jeder Mahlzeit 15 Tropfen Sab Simplex, er hat von Anfang an Tee bekommen (Anis-Kümmel-Fenchel-Kamille), Bauchmassage mit warmem Kirschkernkissen oder im Uhrzeigersinn mit Bäuchleinöl, viel rumtragen im Fliegergriff, Beinchen "radfahren".

Vielleicht hast Du ja Glück und es ist bei Laura eine einmalige Sache gewesen heute nacht, ansonsten kannst Du ja mal das eine oder andre ausprobieren, es bringt alles nicht viel, aber alles ein bischen.

Viel Glück#klee und gute Nerven
wünschen Claudia und Erik *08.08.05

Beitrag von kascha912 13.02.06 - 10:08 Uhr

Hallo Mel,

ja, das ist furchtbar, wenn sich das geliebte Baby scheinbar so quält. Hannah hatte das vor allem gegen morgen, so ab 4 Uhr früh. Und bei uns hat nix geholfen - außer das Ende ihrer ersten 3 Lebensmonate.
ABER: Unsere Hebamme hat KÜMMELZÄPFCHEN, freiverkäuflich aus der Apotheke, empfohlen. Und ich kenne eine Reihe von Kindern, wo die auch wunderbar geholfen haben. Ich glaube, die Firma ist Wala; aber der Apotheker kennt die garantiert!

Gruß von Katja mit Hannah (02.09.2005)

Beitrag von teedey 13.02.06 - 10:30 Uhr

die empfohlenen kümmelzäpchen heissen
carum carvi kinderzäpchen!

bei uns war es genauso wie bei dir.
probier sie mal aus! bei uns haben sie sehr gut geholfen!
liebe grüße,
teedey