Verstopfung durch Beikosteinführung!!! Was füttern??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von barney77 13.02.06 - 10:04 Uhr

Hallo Ihr, seit knapp 2 Wochen bekommt meine Maus mittags ein paar Löffel Brei, zuerst haben wir 1 Woche MÖhrenbrei versucht (den mochte sie aber gar nicht) und seit 5 Tagen Kürbis, den sie auch sehr lecker findet!! Nun hat sie nur noch aller 2 Tage Stuhlgang und drückt und tut sich echt schwer damit. Wie kann ich ihr helfen? Soll ich etwas anderes geben? Pastinake? Was habt Ihr gemacht? Kann doch nicht die Kleine so leiden sehen!!

Trinken tut sie genug, den ganzen Tag nochmal so 750 ml. An zuwenig Flüssigkeit liegt es schon mal nicht. Wie sind Eure Erfahrungen?

LG Peggy

Beitrag von charly2611 13.02.06 - 10:20 Uhr

Hallo Peggy,

da sie den Kürbis ja gut zu vertragen scheint, gib ihr zum nachtisch doch ein paar Löffelchen Birne. Die ist stuhlauflockernd. Das hat bei meinem Sohnemann immer gut geholfen.

Viel Erfolg
Steffi

Beitrag von schneutzerfrau 13.02.06 - 10:25 Uhr

Hallo

ich würde auch den Kürbis weiter geben.

Kochst du selbst oder gibst du Gläschen?

Ich habe ihr erst Hipp Gläschen Kürbis gegben bis ich fest stellte das Reis drin ist und der stopft. Habe dann den Kürbis selbst gekocht und es war besser. Ausserdem bekommt sie hinterher ein paar Löffelchen Apfel / Birne. Mittlerweile macht sie die Windel 3 x am Tag voll ;-)

Gruß Sabrina

Beitrag von marenni 13.02.06 - 13:57 Uhr

Hallo Peggy!

Apfel, Birne oder Pfirsich zum Nachtisch wirken stuhlauflockernd. Und wenn Das nicht hilft, kannst Du es ja mal mit Milchzucker probieren...Ich habe zwar keine Erfahrung damit, aber in meinen Freundeskreis hat dies bei einigen Mamis zum nötigen Erfolg geführt ;-).
LG Henrike