Brauche auch mal einen Rat ! Viecher im Bett

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tiffysb 13.02.06 - 10:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin wirklich fast verzweifelt. Jeden Morgen steht meine Tochter auf und ist verstochen. Gestern unter der einen Achselhöhle bestimmt 20 Stiche von irgendeinem Vieh !!! Und das geht nun schon eine Woche so.
Ich überziehe nun jeden Tag das komplette Bett, inkl. Matratzenschoner. Ich sauge täglich das Zimmer aber es nützt nichts. Ich sehe aber auch keine Tiere.

Dann hab ich unsere Kater nach Flöhen untersucht aber auch kein Anzeichen auf Flöhe oder Flohkot. Außerdem sind da meines Erachtens auch die Stiche zu groß dafür.

Was soll ich denn machen ? Das arme Kind sieht furchtbar aus und krazt sich nur noch.

Bitte bitte ich brauche einen guten Tipp !!!
Vielen Dank und Grüße
Tiffy

Beitrag von sohvi 13.02.06 - 10:21 Uhr

Ab zum Arzt mit dem Kind und abklären lassen, was das für Stiche sind. Nur dann kannst du richtig für die nötige Abhilfe sorgen

LG
Sohvi

Beitrag von schnuffinchen 13.02.06 - 10:48 Uhr

Klingt nach Wanzen #schock.
Geh mit der Kleinen mal zum Arzt, der kann Dir genau sagen, was für Bisse / Stiche das sind. Viele Stiche nebeneinander sprechen z.B. auch für Wanzen (wenn sie - zum Beispiel durch Bewegung - gestört werden, saugen sie nebenan weiter).

Hier ein Link dazu:

http://www.almeda.de/home/article/0,2600,CmpdArticle3096_Cat43,00.html


LG Janine

Beitrag von tiffysb 13.02.06 - 11:33 Uhr

Hallo,

danke für Eure Antworten.
Ich wußte nicht, daß ein Arzt anhand der Stiche erkennen kann, welches Tier das war.

Werde ich heute Mittag mal direkt hingehen. Aber sollte man Wanzen nicht sehen ? Und vorallem WO kommen die her ? Ihh ist das eklig...

Liebe Grüße
Tiffy

Beitrag von schnuffinchen 13.02.06 - 11:35 Uhr

Lies Dir mal den kompletten Artikel durch.
Wanzen sind lichtscheu, die siehst Du tags nicht.

Beitrag von tiffysb 13.02.06 - 11:42 Uhr

Ja habs gelesen - trotzdem unglaublich, wüßte auch nicht wo die sich verstecken sollten - wir haben keine Bilderrahmen im Kinderzimmer und auch ( noch) keine Fußleisten.. aber ich werde heute alles nochmal abziehen und staubsaugen, gottseidank hab ich so einen Waschstaubsauer, da ist dann zwar immer noch alles etwas feucht aber es hilft ja nix.

Ohhh wenn ich nur daran denke, da juckts mich auch überall :-(

Beitrag von stehvieh 13.02.06 - 13:48 Uhr

Hallo!

Mit Wanzen kenn ich mich leider aus, wir hatten mal aus einem Hotel in England welche mit nach Hause geschleppt #schock... Es endete mit der kompletten Renovierung und Neumöblierung unseres Zimmers!

Wanzen hinterlassen Kot, winzige schwarze Punkte. Man sieht sie eigentlich nur, wenn man sie überrascht, denn sie lieben es dunkel. Nimm mal bitte das ganze Bett auseinander und check auch den Teppich, falls einer unter dem Bett ist. Sie sind auch nicht so klein - vollgesogen können sie so groß sein wie ein Nagel am kleinen Finger, aber sie sind auch sonst mindestens stecknadelgroß. Ähnlich wie Zecken.

Viele kleine Stiche/Bisse auf einer Stelle klingen mehr nach Flöhen, die machen Probebisse. Wanzenbisse hatten wir damals wirklich überall gleichmäßig.

Ich drück euch die Daumen, dass es nicht Wanzen sind!

Steffi

Beitrag von andrea_right_back 13.02.06 - 16:15 Uhr

bist du da sicher das es von nem tier ist, und keine allergie oder vielleicht sogar windpocken? #schock

gruß

andrea #blume

Beitrag von tiffysb 13.02.06 - 17:43 Uhr

Hallo Andrea,

ja eigentlich bin ich mir schon sicher. Als der erste Stich auftret hab ich gleich mein Buch mit den Kinderkrankheiten rausgekramt und mir Fotos von Windbocken / Masern / Röteln angesehen.
Ja was soll ich sagen, es sieht nicht wie so eine Kinderkrankheit aus.

Heute morgen hatte sie nochmal zwei neue Stiche und man sieht sogar die Einstichstelle. Außerdem wäre es doch ungewöhnlich, daß man da z.b. Montags 20 Flecken an den Achseln hat, die nach zwei Tagen wieder weg sind und man dafür Dienstags 10 am Knie.

Solche Infektionskranheiten treten doch gleichmäßig verteilt auf.

Beitrag von accent 13.02.06 - 20:25 Uhr

Hallo, Tiffy,
das können schon Flohstiche sein. Der Kater hatte uns die beschert; meine Tochter war übersät von diesen Stichen. Bett abziehen, wischen, saugen hat alles nix geholfen. Ich habe von der SM den Dampfreiniger ausgeliehen und alles, aber wirklich jeden Quadratmillimeter abgedampft. Die Plüschtiere habe ich in einen großen Müllsack reingetan und da auch abgedampft und eine Weile weggestellt. Dann war Ruhe.
Lg
Linda