beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bomaus79 13.02.06 - 10:55 Uhr

morgen!

ich möchte gerne mal wissen wie und warum man ein beschäftigungsverbot bekommt.

Beitrag von moehre74 13.02.06 - 11:39 Uhr

hallo,

in den letzten 6 wochen vor der geburt fängt für jede schwangere das beschäftigungsverbot an.

außerdem bekommst du ein beschäftigungsverbot, wenn deine arbeit deine gesundheit oder die deines kindes gefährdet!

das zum grundsätzlichen. dann gibt es noch detailliertere vorschriften, die man in § 4 MuschuG nachlesen kann!

bei bestimmten berufsgruppen kann es auch zu einem teilweisen beschäftigungsverbot kommen!

ausgestellt wird ein beschäftgiungsverbot von einem arzt!

ach so, hat man ein beschäftigungsverbot, dann kann der arbietgeber verlangen, dass man eine ander arbeit bei ihm ausführt, die nicht unter dieses verbot fällt!!!

meinst du, du bräuchtest ein beschäftigungsverbot? was machst du denn??


lg dani

Beitrag von lui78 13.02.06 - 11:31 Uhr

Hi Bomaus,

Wie: vom behandelnden Arzt
warum: es muss ein wichtiger Grund vorliegen,der dich und dein Baby in der SS gefährdet.

Alles Gute
Lui