WW und Kantine? Verträgt sich das?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von basilikum 13.02.06 - 10:55 Uhr

Hallo an alle WW´lers!

Ich habe bisher 8 kg erfolgreich abgenommen und habe noch so 4 kg vor mir. Bisher war ich zuhause, konnte schön kochen und hatte keine Probleme, die Punkteanzahl einzuhalten. Nun werde ich in ein paar Wochen wieder arbeiten gehen und dort gibts eigentlich nur die Wahl zwischen Kantine oder selber was mitbringen. Das Selbermitgebrachte kann ichaber nicht warmmachen, es gibt keine Mikrowelle oder ähnliches. Was mach ich denn da bloß? Will weiter abnehmen, will aber auch was essen und habe keine Lust, mir täglich irgendein Brötchen zu schmieren mittags. Wie wacht ihr das denn auf der Arbeit? Habt ihr gute Tipps? Oder Ideen? Bin echt ratlos!

Danke, Basilikum

Beitrag von pusteblume41 13.02.06 - 11:10 Uhr

Hallo,

ich bin auch ganztags berufstätig. Um unsere Kantine mache ich einen großen Bogen. Da kann ich kaum einschätzen, wie viele Punkte das Essen hat. Schon am Gemüse ist meistens Butter dran, meist gibt es Fleisch, oft fett und mit Panade ...

Eine Möglichkeit, mir mitgebrachtes Essen warm zu machen, habe ich leider auch nicht. Das wär natürlich ideal. Ich nehme mir meist belegte Brote mit. Oder mache mir z.B. einen Kartoffel- oder Nudelsalat. Heute gibts zum Brötchen ein kleines Stück Hühnerbrust dazu, die ich gestern Abend noch gedünstet habe. Dann natürlich Obst, Möhren zum Knabbern. Ab und an esse ich Cornflakes oder Quark mit Cornflakes zum Mittag.

Dafür esse ich dann Abends warm.

LG

Pusteblume

Beitrag von daminchen 13.02.06 - 13:57 Uhr

Hallo Basilikum,

mir geht es genauso. In unserer Kantine gibt es vorwiegwend deftiges, mega-fettiges Essen. Alles trieft vor Fett, sogar der Reis und das Gemüse schwimmt in einem See flüssiger Butter. :-(

Da auch ich keine Möglichkeit habe, mir etwas warm zu machen, esse ich wohl oder übel trotzdem in der Kantine. Ich esse aber grundsätzlich nur Gemüse und Salat für 0 Points und zusätzlich nur eine winzige Portion Reis und ganz wenig Salatdressing.

So weiß ich, dass das Gemüse und der Salat selbst nicht mit Points zu Buchen schlagen und für das ganze Zeugs "drumrum" (Reis, Butter, Salatdressing) berechne ich anschließend unter www.fettrechner.de die ungefähre Pointszahl für die gegessene Menge. So klappt es bei mir ganz gut und mittlerweile kann ich ganz gut einschätzen, wieviele Points ich esse.

Wenn ich mittags tatsächlich mal über sie Stränge geschlagen habe, weil ich der leckeren Lasagne o.ä. nicht widerstehen konnte, gibt es bei mir abends nur noch einen riesigen Teller Salat mit Paprika, Karotten, Radieschen, Sprossen etc. und Salatdressing ohne Öl für 0 Points.
Dann hab ich die Punkte vom Mittagessen wieder reingespart und es klappt auch mit dem Abnehmen.

Viele Grüße
Daminchen #blume