Ernährung ab 1. Lebensjahr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von klebea 13.02.06 - 11:05 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt neun Monate und hat bis jetzt folgenden "Speiseplan"#mampf:

5.00 Uhr stillen
9.00 Uhr stillen
11.30 Uhr Mittagsmmenü 220g + Obst
15.00 Uhr GOB 190g
18.00 Uhr Milchbrei 1. Portion + Obst
22.30 Uhr stillen

Das morgendliche Stillen würde ich gerne bis zu seinem ersten Geburtstag beibehalten, aber was ist dann mit den Mahlzeiten. #kratz In welcher Reihenfolge werden die ersetzt zum "normalen" Essen von unserem Tisch? Was muß ich alles beachten?#gruebel

#danke im Voraus

LG Bea #huepf

Beitrag von silkina 13.02.06 - 12:58 Uhr

Liebe Bea

Immer wieder hört man dieses Zauberwort vom "Mahlzeiten ersetzen", aber irgendwie war das bei uns überhaupt nicht so. Ich bin auch nicht besonders planvoll vorgegangen, sondern der Übergang von Vollstillen zu normalem Essen hat sich mehr oder minder organisch vollzogen. Bei allen Mahlzeiten, wo Frederik mit am Tisch saß (also wo er nicht gerade Nickerchen machte), wollte er ab 9 oder 10 MOnaten das haben, was wir auch essen. Das betraf hauptsächlich Frühstück und Abendbrot, denn Mittags schlief er da immer noch recht früh. Erst fand er Brot, richtiges Obst (also nicht aus Gläschen) usw. zum Spielen ganz toll, spuckte es aber immer angeekelt aus. Dann nach 'ner Weile fing er an, es richtig zu essen. Kurz vor dem 1. Geburtstag wurde das Mittagsschläfchen dann immer später, fing also erst nach dem Mittagessen an und ich habe dann angefangen, Frederik auch immer ein bißchen von unserem Mittagessen anzubieten, erst zusätzlich zum Gläschen, mittlerweile sind wir bei normalem, wenn auch kinderfreundlichem Mittagessen angekommen (Nudeln mit Soße, Fischstäbchen mit Kartoffelpü und solche Sachen). AUßerdem stille ich ihn noch morgens und bis vor einer Woche auch abends zum Schlafengehen (er ist jetzt fast 14 MOnate alt).

Also, ich würde sagen geh ganz entspannt an die Sache ran, das ergibt sich alles von selbst!
Silke

Beitrag von kati1332 13.02.06 - 13:38 Uhr

mein sohn (13 monate)wird nicht mehr gestillt, stattdessen gibt es die milchnahrung und vollmilch.
und so sieht unser essensplan aus:

5-6 uhr - 170ml milumil 2
9 uhr - frühstück brot mit aufstrich, oder joghurt + kekse , oder brei

12 uhr mittagsessen- suppen, spaghetti mit sauce, frikadelle mit kartoffelpüree und gemüse,gemüsebreie.

ca. 14 uhr - vollmilch mit brötchen oder kekse

16 uhr obstbrei

19 uhr milchbrei

zwischendurch obst

aber mach dir keine sorgen, bis zum 1. geburtstag habt ihr noch zeit und du wirst schon merken, wann du eine mahlzeit ersetzen musst.

Beitrag von bille66 13.02.06 - 18:35 Uhr

Hallo Bea,

ich habe mal für meine Stillgruppe einen Beikostplan geschrieben. Wenn du den haben magst, melde dich!

Liebe Grüße
Sibylle
Stillberaterin der AFS