wie sag ich´s meinen eltern?.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pfote74 13.02.06 - 11:46 Uhr

hallo!

ich bin seit heute in der 10´ten woche und überlege (und träume) wie ich es am geschicktesten meiner mutter beibringe. ich habe nicht das gefühl, das sie sich auf anhieb freuen wird....und geschenke mit zweideutigem inhalt - findet sie unmöglich....geschweige denn von ultraschallbildern....

wer kann mir helfen?#kratz

lg
tanja#gruebel

Beitrag von sternchen190881 13.02.06 - 11:51 Uhr

Hi Tanja,

Also wenn sie nichts von "Drum-Rum-Gerede" hält, würde ich es ihr recht direkt mitteilen.

Würde sie vielleicht auf nen Kaffee einladen, und dann würde ich ihr sagen, dass es neuigkeiten gibt.
So a la: Wir bekommen Nachwuchs! oder:
Ich bin schwanger!

Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich eine Mutter darüber nicht freut.. Vor allem weil du ja nicht extrem jung bist oder so.. Naja, ich kenne ja auch die sonstigen Verhältnisse nicht, möchte mich da auch nicht einmischen...

Vielleicht braucht sie dann auch einfach nur etwas Zeit sich an den Gedanken zu gewöhnen.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg, und dass sie positiver reagiert, als du es dir vorstellst.

PS: Ich habe meinen Eltern Babysöckchen eingepackt, und sie ihnen zu Weihnachten geschenkt. Sie waren vollkommen überwältigt und haben sich riesig gefreut.

Lieben Gruß
Sunny

Beitrag von marlies82 13.02.06 - 11:49 Uhr

Wenn sie auf viel drumherum nicht steht, sag es ihr einfach direkt.
Sowie: Mama ich war bein FA, stell Dir vor, ich bin endlich nach solange üben schwanger.

Gruß
Marlies

http://www.augustmamas.de.vu

Beitrag von alizeeceline 13.02.06 - 11:55 Uhr

Am besten anrufen, so habe ich es auch gemacht. Naja ich war damals 18, als ich mit meinem 1 Kind schwanger wurde und da habe ich es mir nicht getraut, es persönlich zu sagen. *g Naja gut, meine Eltern wohnen 600 km weit weg, da wäre das auch schwierig gewesen.
Du bist 31? Das ist doch alt genug für ein Kind. Sag es ihr einfach, auch wenn sie am Anfang vielleicht geschockt ist, irgendwann wird sie sich bestimmt freuen.

Celine 12.12.99, Alizee 2.2.02 und Aline ET 3.5.06

Beitrag von darkness_diva 13.02.06 - 11:55 Uhr

Hallo Tanja,

also ich habe meine Mum angerufen,da Sie im KKH zu dieser Zeit lag.Meine Eltern wussten ja das irgendwas nicht stimmte und ich auch Bluttest´s gemacht habe, weils mir so mies ging.
Also wie gesagt, ich rief Sie an und sagte das die Werte da sind und auch fast alle in Ordnung, bis auf einen Wert...meine Mutter fragte dann was los sei und ich sagte Ihr "Nuja, ein Wert war super doll erhöht und der sagt aus,das du Oma wirst."
Sie hat garnicht damit gerechnet und war völlig baff ;-)
Es hat ja keiner damit gerechnet ausser mein Mann, selbst ich ned.
Ich würds Ihr einfach gerade aus sagen ;-)


Viel Glück dabei #klee
LG,Claudi 26.SSW

Beitrag von mannu 13.02.06 - 11:58 Uhr

Tja da würde ich sagen, musst du den direkten Weg gehen und es ihr frei heraus sagen.
Du wirst es nicht verhindern können, wenn sie sich wirklich nicht freuen würde.

Aber glaube mir, auch sie wird sich dann irgendwann freuen. Nimm die Bilder trotzdem mit und zeige sie ihr.
Vielleicht ist dann der erste Schock schnell überwunden.

LG Mannu

Beitrag von nane29 13.02.06 - 12:04 Uhr

Hallo Tanja,

wohnt deine Mutter denn in deiner Umgebung?
Dann würde ich es NICHT am Telefon machen.

Ich weiß natürlich nicht, was ihre Sorgen sein könnten, aber wenn es etwas heikel ist, kann man das am besten von Angesicht zu Angesicht "auffangen".

An deiner Stelle würde ich ihr einen schönen "Mutter-Tochter"-Abend vorschlagen. Du lädst sie zum Essen ein, ihr quatscht und verbringt eine schöne Zeit. Dann wartest du auf einen geeigneten Moment und sagst es ihr. Vielleicht ist es psychologisch geschickter, wenn du nicht sagst: "ich bin schwanger", sondern "DU wirst Oma", oder "DU kriegst ein Enkelkind".
So beziehst du sie gleich mit ein, vielleicht kommt dann eher Freude auf. ;-)

Viel Erfolg!
jana 26+3