Fruchtwasser geschluckt - Spuckkind?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von iberostar75 13.02.06 - 12:54 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte bei der Geburt Fruchtwasser geschluckt - Geburt in Übertrag - grünes Fruchtwasser - Ammioninfekt. Sie wurde zwar gleich abgenabelt und abgesagt und kam dann auch einen Tag später in die Kinderklinik.

Sie ist aber ein richtiges Spuckkind.

Wie ist bzw. war das bei Euch so?

Vielen Dank schonmal für die Infos.

LG, Ibero +#baby 5 M

Beitrag von casi8171 13.02.06 - 14:49 Uhr

Hallo,

ich seh da keinen Zusammenhang.

unser hat auch ganz ganz viel Fruchtwasser verschluckt, spuckt aber sehr selten!

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von lulu2003 13.02.06 - 18:01 Uhr

Hallo Ibero,

unser Junior hatte bei der Geburt wohl auch zuviel Fruchtwasser geschluckt. Nachdem die Schwester ihn gebadet und angezogen hatte meinte sie, ihm wäre wohl sehr schlecht da er soviel Fruchtwasser geschluckt hatte. Raúl war sehr empfindlich beim wickeln nach dem füttern usw. Es kam immer was heraus. Wirklich besser wurde es ab dem 6. Monat.
Ob das jetzt nun am Fruchtwasser lag, kann ich dir leider nicht sagen.

LG
Sandra+Raúl (*21.12.2003)

Beitrag von hermiene 13.02.06 - 18:33 Uhr

Hi!

Hat nix miteindander zu tun.

Henrik fing erst 12 Stunden nach Gebrut an zu :-% Da er schlief hab ich ihn gelassen. Jede Kollegin die uns besuchen kam hat erstmal gesagt: "der spuckt ziemlich, muß man den mal absaugen?" Typisch Kinderkrankenschwester #augen
Mittlerweile haben sie sich dran gewöhnt und sind angeblich auch auf Station cooler wenn Kinder :-% ;-)

Bei uns ist es die letzten Wochen deutlich besser geworden - es gibt also Hoffnung!!!

LG,
Hermiene