durch stillen sehr viel Hunger und deshalb nimmt man zu?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von johooo 13.02.06 - 13:13 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Ich habe zwar noch etwas Zeit aber es beschäftigt mich doch ...

Am WE. waren wir bei Freunden, ich war als einzige schwanger unter Kinderlosen und die hatten alle möglichen Tipps für mich #augen
Unter anderem, man würde zuhnemen und nicht abnehmen wenn man stillt. Denn durch das stillen hätte man mehr Hunger, und, man müsse viel essen sonst hätte man keine Milch.
Ich habe immer gehört, daß es das beste für´s Baby und auch für die Mutter ( und natürlich auch für die Figur sein soll) wenn man stillt.
Da sollten angeblich die Pfunde sehr leicht wieder runtergehen weil der Körper entschlackt dabei.
Ist das jetzt so, oder nicht...
Ich denke ihr könnt mir die Frage am besten beantworten;-)
Ganz liebe Grüße

Claudia mit #baby (mitte 20. Woche)

Beitrag von sanny07 13.02.06 - 13:28 Uhr

also du nimmst während der stillzeit nicht zu und kannst essen sogar mehr als normal und hältst dein gewicht dein wurmel entzieht dir ja alles deshalb nimmst du nicht zu
lg sanny und elias der grad selig auf dem arm schläft *7.11.2005

Beitrag von ningelnine 13.02.06 - 13:50 Uhr

Hallöchen,

also ich hab nach der Geburt auch drastisch abgenommen durch das Stillen.
Ich hatte 20 kg mehr drauf und die waren nach 2 Monaten fast wieder weg (nur noch 2 kg übrig). Und mittlerweile (ich stille meine Kleine noch voll außer ein Mittagsbreichen) und hab wieder 3 kg zugenommen. Ich weiß nicht ob es vom vielen Essen kommt...

Jedenfalls esse ich einiges mehr als vorher. Na mal sehen obs wieder runter geht, wenn ich irgendwann mal abstille.

Auf alle Fälle ist es das BESTE für Dein Baby, und dazu noch kostenlos und absolut praktisch!

Und ich nehme meine paar Kilo gern in Kauf...

Ich wünsch Dir alles Gute für die Restschwangerschaft und eine schöne Geburt

LG Janine und Melina (24 Wochen)

Beitrag von rike29 13.02.06 - 14:16 Uhr

Hallo Claudia!

Ich denke, dass das wie so vieles andere von Frau zu Frau verschieden ist. Ich stille Amelie nun seit 10 Monaten und habe leider nicht abgenommen. Unter meinen Freundinnen gibt es einige, die durchs Stillen abgenommen haben und andere, denen es so geht wie mir. Es hat sicher mit Veranlagung zu tun, aber natürlich auch mit dem Essverhalten.

Mir ging es in den letzten 10 Monaten mit meinem Gewicht eigentlich ganz gut, auch wenn ich von Größe 36 vor der Schwangerschaft auf nun Größe 40/42 "angewachsen" bin. Jetzt reicht es mir aber nun doch mit den vielen Pfunde und ich bin dabei abzunehmen.

Dein Körper braucht während der Stillzeit mehr Kalorien. Und die Zeit mit Kind ist manchmal einfach auch anstrengend. Da ist es gut, wenn man nicht zu schnell abnimmt, um einfach ein paar Kraftreserven zu haben.

Viele Grüße, Ulrike und Amelie

Beitrag von lupinah 13.02.06 - 14:28 Uhr

Ich kann auch nur von mir reden. Ich habe während der Schwangerschaft 20 kg zugenommen, hatte einen Monat nach der Schwangerschaft noch 6 kg zuviel drauf und bin jetzt wieder auf meinem Vorschwangerschaftsgewicht (73 kg bei 1,72 m). Bis jetzt stille ich voll.

Bei mir ist es so, dass ich zur Zeit alles essen kann, worauf ich Lust habe, und trotzdem abnehme. Nicht viel, aber immerhin. Deshalb hoffe ich, dass ich noch lange weiterstillen kann :-D

Liebe Grüße, Anne