Trockener Husten seit 2 Wochen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nicole476 13.02.06 - 13:31 Uhr

Hallo,

meine Tochter kämpft seit 2 Wochen mit Husten. Es ist eher ein trockener Husten ohne Schleim. Ganz schlimm ist es wenn sie schläft. Da kriegt sie richtige Hustenanfälle, bis sie würgen muß und sich anscheinend etwas löst. Schnupfen hat sie keinen, also es läuft keine Nase, nur ab und zu habe ich das Gefühl die Nase ist zu. Sie ist aber fit, ißt super usw.

Ich hatte erst gedacht es hängt mit den Zähnen zusammen, da sie gerade ihre letzten 2 Backenzähne bekommt. Aber mittlerweile bin ich mir da nicht so sicher.

Kann mir von Euch jemand weiterhelfen ?
Vielen Dank.
Gruß
Nicole

Beitrag von buggie 13.02.06 - 14:00 Uhr

hallo

meine kinder (1 und 3 1/2) haben das auch immer wieder, vor allem nachts ist es ganz schlimm, ich lüfte gut, auch in der nacht wenn sie einen hustenanfall haben, einen luftbefeuchter hab ich auch an, pflanzlicher Hustensaft (Tussimont oder spitzwegerich Hustensirup kann ich empfehlen) Tagsüber viel tee (Eibisch Tymian, Spitzwegerich, Käsepappel, Huflattich sind gut bei Husten) mit Honig gesüßt wenn sie es so nicht mag. Wenns ganz schlimm ist, dann nehme ich Tuscalmanzäpfchen, helfen gut, bekommst aber nur auf Rezept und würd ich ohne arzt auch nicht geben. Überhaupt wurde ich raten wenns schon seit zwei wochen ist zum arzt zu gehen, und die lunge abhören zu lassen nicht das sich aus dem husten was schlimmers entwickelt. Derzeit geht bei uns die kehlkopfenzündung um da husten die kleinen auch so viel, nur kanns da passieren dass sie keine luft mehr bekommen, da solltest dann notfallmedikamente zu hause haben.

liebe grüße
mary

Beitrag von stehvieh 13.02.06 - 14:01 Uhr

Hallo!

Da musst du doch mal in den sauren Apfel beißen und beim Kinderarzt warten. (Hab deinen Thread bei Schwangerschaft gelesen + geantwortet) Der Schleim muss ja raus, vor allem, wenn sie schon 2 Wochen damit kämpft.

Vielleicht lässt sich ja die Arzthelferin noch drauf ein, dass du früh hinkommst und sie dir sagt, wann du ungefähr dran kämst, dann kannst du noch mal gehen. So haben wir es bei unserer Ärztin schon mal gemacht, als klar war, 2 Stunden dauert es mindestens.

LG
Steffi

Beitrag von nicole476 13.02.06 - 16:17 Uhr

Hallo,

Danke für Eure Antworten. War mittlerweile mit meiner Tochter bei meinem Hausarzt, da ich ja nun auch schon zum 3. Mal in der SS krank bin (habe jetzt vereiterte Mandeln und bekomme Penicillin). Meine Tochter hat es wieder mal mit den Bronchien und bekommt auch Antibiotika.

Gruß
Nicole

Beitrag von elofant 13.02.06 - 20:07 Uhr

Stefan hat dasselbe Problem seit 2 Wochen. Mal ist der Husten fast weg, am Wochenende kam er wieder...

War heute mit ihm bei KiA. Er bekommt nun 3 Tage Kortison + Inhalation.
Der KiA konnte keinen "richtigen" Infekt feststellen. Lunge, Ohren etc. alles OK.