Probleme biem Wiedereinstieg in der Elternzeit ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anja2006 13.02.06 - 13:37 Uhr

Hallo,
ich bin gerade nach einem Jahr Elternzeit daran, wieder in mein altes Unternehmen zurückzukehren. Ich hatte 1 Jahr volle Elternzeit und die restlichen 2 Jahre Teilzeit beantragt und bestätigt bekommen. Jetzt werden mir von der Firmenleitung jedoch nur Steine in den Weg gelegt, d.h. Bedingungen, die man als Mutter kaum akzeptieren kann. Ging es jemandem von Euch ähnlich? Hat es jemand trotzdem geschafft, durchzuhalten und wieder Fuß zu fassen?
Ich möchte nicht einfach aufgeben, da ich 10 Jahre in dem Unternehmen war und immer gerne dort gearbeitet habe, die neuen Chefs haben nur eindeutig etwas gegen Mütter im Beruf (bin nicht die Einzige, der es so geht).
Danke und Gruß
Anja

Beitrag von daminchen 13.02.06 - 16:23 Uhr

Hallo Anja,

was sind das denn für Bedingugnen, die man als Mutter kaum akzeptieren kann?

Um Dir Tipps zu geben, wäre das schon wichtig zu wissen.

Daminchen #blume

Beitrag von anja2006 13.02.06 - 17:33 Uhr

Hast Recht..
Also zum Beispiel soll ich möglichst umziehen (ca. 500 km) da dort Jobs zu vergeben währen - oder doch bitte 3 Tage pro Woche dorthin fliegen, übernachten und dort arbeiten und den Rest der Stunden dann noch auf die restlichen 2 Tage verteilen (ursprünglich hatte ich 3,5 Tage beantragt, davon 1,5 im Homeoffice) und somit mehr von Zuhause weg sein, als vorher in Vollzeit, usw., usw. In 1 Jahr wurde angeblich so viel umstrukturiert, dass an meinem alten Standort nichts mehr für mich zu tun ist....obwohl jeder wußte, dass ich wiederkomme. Legt den Verdacht nahe, daß gerde deswegen umstrukturiert wurde....
Gruß
Anja