Erkältung und unruhige Nachte. Wer hat Tipps?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kruemelmausi 13.02.06 - 14:14 Uhr

Hallo,

unsere Süße wird nächste Woche 6 Monate und hat derzeit Schnupfen und Husten. Gegen die verstopfte Nase bekommt sie Kochsalzlösung, die auch gut hilft. Der Schleim sitzt jetzt allerdings im Rachen.

Ich will gleich mal in die Apotheke, um zu hören, ob es nicht nochwas gibt, was ihr helfen könnte.

Das Schlimmste allerdings sind die Nächte, alle 30 bis 45 Minuten ist sie wach. Dann bekommt sie ihren Schnuller wieder und es ist sofort Ruhe - für die nächte halbe Stunde, dann geht das Spiel von vorne los.#gaehn

Was ist das bloß? Liegt´s an der Erkältung, ist es wieder ein Schub? So langsam gehe ich echt auf dem Zahnfleisch.#kratz

Wer hat denn ein paar Tipps? Sie wird schon gepuckt, und ich habe ihr auch schon eine zweite Decke drüber gelegt, weil ich dachte, dass sie vielleicht friert.

#danke,

Tina

Beitrag von questions 13.02.06 - 14:33 Uhr

Hallo,

ja so eine Erkältung kann schon hartnäckig sein.

Was sagt den den KIA dazu, der wird dir sicherlich Nasentropfen verschreiben, die dann deiner Kleinen helfen ruhig zu schlafen.
Der KIA kann auch überprüfen, ob Bronchien, Lunge und Ohren ok sind.
Die Überprüfung deurch den KIA halte ich für sehr wichtig, gerade weil sie noch nicht so alt ist, und du auch nosch schreibst, dass sie sehr unruhig ist.

Hat sie Fieber?

Auf jedenfall soll sie viel viel trinken.

Erstmal gute Besserung.
questions

Beitrag von lupinah 13.02.06 - 14:33 Uhr

Bei so kleinen Würmern würde ich lieber zum Arzt gehen, auch bei ner Erkältung. Der kann dir dann auch gleich die richtigen Medikamente verschreiben, wenn du überhaupt schon welche nehmen kannst. Mit der Beratung von Apothekern hab ich schlechte Erfahrungen gemacht.

Falls deine Tochter trockenen Husten hat, helfen feuchte Handtücher über der Heizung, um die Luft anzufeuchten.

Gegen den Schleim im Rachen kann man leider nicht sooo viel tun, die Kleinen wissen ja noch nicht, wie das geht mit dem Abhusten. Und beim Liegen auf dem Rücken geht das Abhusten sowieso ganz schlecht.

Liebe Grüße, Anne

Beitrag von moghwaigizmo 13.02.06 - 14:36 Uhr

Hallo Tina!

Erstmal: Uns ging's genauso... #liebdrueck

Guter Tipp bei Erklältungen: LUFTFEUCHTIGKEIT UNBEDINGT ERHÖHEN!!! Kochendes Wasser (evtl mit ein bißchen Kamillentee) in die nähe stellen, Luftbefeuchter an oder nasse Handtücher/Wäsche im Raum aufstellen, viel lüften (natürlich Baby vor zugluft schützen) und raus mit ihr an die Frische Luft wenn sie kein Fieber hat.

Sollte sie länger vor allem husten würd ich zum Doc gehen, ansonsten gibt's Babyhustensäfte, aber wenn die nach 1-2 Tagen nicht bessern - zum Doc. Teste mal in der Nacht an den Füßen ob sie friert, ansonsten zieh ihr warme Socken an, das mochte elena immer gern. Wenn Du (noch/voll) stillst, gib ihr doch vielleicht zusätzlich etwas Tee, bei Erkältungen brauchen sie viel flüssigkeit und obwohl Milch meistens reicht wird mit Tee oder Wasser das Sekret dünnflüssiger und kann leichter abgehustet werden. Wenn sie Fieber hat oder so kannst Du ja überlegen, ihr abends ein zäpfchen zu geben, dann schlafen sie meist ruhiger. Ach ja, wenn ihr eine Heizung habt, stell Wasser in Schalen oder so drauf, erhöht die Luftfeuchtigkeit auch.

GUTE BESSERUNG und eine ruhigere Nacht für heute wünscht Dir eine, die auch oft alle halbe Stunde den Schnuller reinstopfen muß...

Alex mit Elena (4 Monate)

Ach ja, wenn sie baden mag, dann bade sie doch heut abend einfach mal, da ist die luft auch schön feucht und Elena schläft danach immer hervorragend...

Beitrag von moghwaigizmo 13.02.06 - 14:43 Uhr

Hab noch was vergessen:

Elena hatte vor kurzem eine leichte Bronchitis, die fing so an, wie Du schriebst, da haben wir ein Inhalationsgerät verschrieben bekommen, das wirkte Wunder. Bei einer Freundin hat das auch nur mit Kochsalzlösung und ohne die Medikamente, wie wir sie bekamen, gut geholfen!!!

Beitrag von lupinah 13.02.06 - 14:34 Uhr

oh sorry, hatte mich verlesen. Dachte, sie ist erst 6 Wochen alt...#kratz

Beitrag von nsto 13.02.06 - 20:32 Uhr

Hallo,

meine hat auch noch eine Erkältung#schmoll. Die Tipps von meiner vorrschreiberin sind #prosuper und helfen bei ihr. Ich lege nur noch zusätzlich ein Handtuch unter die Matratze, damit der Kopf etwas höher liegt, daß das Sekret besser ablaufen kann. Tipp von meinem Kinderarzt.

LG und gute Besserung...

Niki