Wann das 2. Kind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von summsi 13.02.06 - 14:14 Uhr

Unser Sohn Moritz ist jetzt 18 Monate und wir möchten gerne in naher Zukunft ein zweites Kind. Doch manchmal bin ich noch sehr unsicher ob Moritz nicht doch noch etwas klein ist. Wer kann mir seine Erfahrungen mitteilen und mir erzählen wie es bei euch war. Wie habt ihr es dem 1. Kind erklärt?

Liebe Grüße summsi

Beitrag von ellen2211 13.02.06 - 14:50 Uhr

Hallo!

Jonas war auch gerade 18 Monate als ich mit dem Zweiten chwanger wurde. Ich finde den Altersunterschied perfekt!

Viel erklären konnte man ihm natürlich noch nicht, eben nur daß in Mamas Bauch ein Baby ist, das dann auch bei uns wohnt, wenn es geboren ist...

Anfangs war Jonas sehr eifersüchtig, aber jetzt ist es ganz toll! Große Bruderliebe! Jetzt fängt es bei uns auch gerade an, daß sie richtig miteinander spielen können, Bastian ist jetzt 10 Monate.

Liebe Grüße, Ellen.

Beitrag von tinaxx 13.02.06 - 16:32 Uhr

Hallo Summsi!

Unsere Kinder sind 23 Monate auseinander, der Kleine ist jetzt 5 Monate alt.

Wir finden den Altersabstand ideal!
Alina ist schon so groß, dass man ihr vieles erklären kann (auch, dass in Mamas Bauch ein Baby wächst, das irgendwann rauskommt und bei uns wohnt - das haben wir ihr allerdings erst gesagt, als sie den Bauch sehen konnte!), aber trotzdem klein genug, dass die beiden irgendwann miteinander spielen können.

Natürlich ist es stressig mit zwei Wickelkindern (dazu kommt bei uns noch, dass Alina eine leichte Körperbehinderung hat), aber diese Zeit wird vorbei gehen und dann können die beiden auch ganz gut miteinander was anfangen.

#liebe Grüße,
Tina mit Alina und Linus.

Beitrag von dodo71 13.02.06 - 17:32 Uhr

Hallo summsi,
unsere Tochter war 20 Monate alt, als ich zum 2. Mal schwanger wurde.
Am Anfang war es schon stressig, weil sie doch vieles noch nicht so verstanden hat (was jetzt schon ganz anders ist !) , und 2 so kleine Kinder naturgemäß viel Aufmerksamkeit brauchen und 2jährige ja noch nicht selbstständig sind, dann die Trotzphase etc...
Jetzt ist unsere Große etwas über 3 1/2 und ihr Brüderchen 15 Monate, und ich bin überrascht, wieviel sie schon zusammen spielen, und sie lieben sich auch sehr. Trotz des etwas anstrengenden Starts (der natürlich auch schön war !) würde ich es wieder so machen ! :-D

Liebe Grüße, Dodo

Beitrag von tekelek 13.02.06 - 19:08 Uhr

Hallo Summsi !
Dann müßte ich ja die Hosen gestrichen voll haben ;-)
Unsere Kinder werden genau 20 Monate auseinander sein, Emilia ist jetzt 13 Monate alt und ich bin in der 12.SSW ...
Ich habe da überhaupt keine Angst. Erstens ist die Eifersucht bis zum 2,5.Lebensjahr viel geringer als später und zweitens können die beiden sehr schnell etwas miteinander anfangen, haben ähnliche Interessen und beschäftigen sich dann auch eher miteinander.
Außerdem habe ich schlichtweg keine Lust, nochmal mit Kinderkriegen anzufangen, wenn Emilia gerade aus dem Gröbsten heraus ist - jetzt bin ich wenigstens voll in der Routine drin ;-)
Emilia war das totale Schreibaby, mehr Stress kann fast nicht sein - außer natürlich, das zweite Kind wird noch ein Schreibaby ...
#pro fürs zweite Kind - Du wirst ja wahrscheinlich nicht gleich schwanger, dann wäre Dein Sohn ja mindestens zweieinhalb, ich finde das ist ein guter Abstand ...
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von anni572 13.02.06 - 21:29 Uhr

Hallo summsi,
wir bekommen jetzt im Juni auch unser 2. Kind, dann ist Amelie 22 Monate alt. Mein Mann und ich wollten es so und sind auch der Meinung, lieber einen nicht sooo großen Zeit-Abstand zwischen den Kindern zu haben. Ich bin mit meinem Bruder 4 Jahre auseinander und finde es schon zu viel, das wollte ich für meine Kinder nicht haben.

Ich kenne in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis unheimlich viele Eltern, die einen geringen Zeit-Abstand zwischen ihren Kindern haben und die finden es alle ganz prima und es klappt ganz toll ;-) !

Ich denke, egal wie groß der Abstand zwischen den Geschwistern ist, man denkt als Mutter und Vater IMMER wie wird das werden mit dem 2. Kind.

Alles Gute
Tschüssi
Anja + Amelie *16.08.04 + #ei ET 20.06.06

Beitrag von cosica 13.02.06 - 21:49 Uhr

Hihi, hallo, musste jetzt grinsen und musste dir auch gleich schreiben: unsere Tochter heisst auch Amélie, ist jetzt 17 Monate alt und wird in 3 Monaten eine kleine Schwester bekommen #freu.

Mal sehen, wie das wird...

Ganz liebe Grüsse,

Corinne & Amélie (*16.09.04) & #ei (28te ssw)

Beitrag von losangelas 13.02.06 - 22:19 Uhr

Hallo,

also meine Kinder sind 18 Monate auseinander. Mein Sohn war 8 Monate alt, als ich wieder schwanger wurde und erklären konnte man ihm da noch gar nix. Später hat er zwar interessiert den immer größer werdenden Bauch begutachtet, aber das war's dann auch schon. Als die Kleine dann auf der Welt war, meinte er zwar beim ersten Besuch "nein, nein, Mama, nein", aber beim nächsten Mal gehörte sie schon dazu und damit war das Thema für ihn erledigt.

Er war und ist nie extrem eifersüchtig und zwischenzeitlich spielen die beiden auch schon ganz nett zusammen. Die ersten Zeit empfand ich - im Rückblick - gar nicht so anstrengend, da das Baby ja noch viel schläft (wenn man Glück hat :-D) und man die Zeit gut für den Größeren nutzen kann. Anstrengend wird's, wenn das Kleine sein eigenes Bespaßungsprogramm haben möchte und der Aktionsradius durch Krabbeln und Laufen immer größer wird. Da greifen sie sich nämlich das Spielzeug des Geschwisterchens, denn das ist natürlich viel interessanter als dieser Babykram...#augen

Dein Sohn wäre ja mindestens 28 Monate alt, bis das Geschwisterchen auf der Welt ist, vielleicht sogar noch älter, wenn ihr noch ein bisserl wartet oder es nicht auf Anhieb klappt. Meiner Erfahrung nach ist er da nicht zu klein für einen Bruder oder eine Schwester. Im Gegenteil, mit Pech kann bei einem "größeren" Altersabstand die Eifersucht stärker ausgeprägt sein (ist aber sicher auch 'ne Charaktersache).

Lieben Gruß,
Angela und Lukas (06.07.03) und Lea (09.01.05)