Mache ich was falsch (Ernährung)!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von stern1974 13.02.06 - 14:52 Uhr

Hallo Mamies,

also ich muss was fragen bzgl. der Ernährung bzw. Beikost bei meinem Sohn denn langsam werde ich zu unsicher.

Also seit ca. 11Wochen isst er richtig Beikost. Manchmal nur 100 gr pro Portion aber immerhin. Eigentlich stille ich nur noch Vormittags und abends bzw. nachts. Mittags, Nachmittag u. Abend gibt es Brei. Jetzt ist es so, dass er am WE u. heute nach dem GOB nach meiner Brust verlangt sucht sie mit der Hand, macht dann den Mund auf u. reibt sich die Augen. Ohne Brust schläft er nie ein. Also was habe ich gemacht, Brust raus, gekuschelt bzw. ihn schön gestillt u. er ist friedlich eingeschlafen. Er hat auch richtig getrunken.

Bin jetzt etwa nicht konsequent genug? Ich weiss nicht was ich machen soll. Habe ich gefreut endlich einen Rhytmus zu finden u. dann gebe ich doch noch die Brust. Sollte ich es nicht machen oder einfach lassen. Also mein Gefühl sagt mir ich soll ich stillen wenn er es verlangt!

Beim Brei ist er ja wie o.g. nicht so der Esser aber es geht er verputzt auch mal ganze Portionen. Aber heute z.B. habe ich für mich Haferflocken mit Cornflakes auf Milch gemacht u. er wollte unbedingt was haben. Also hab ich mit seinm Löffel ihm immer wieder Milch gegeben u. er wollte immer mehr. Egal was ich esse. Ich würde es ihm einfach geben aber leider würgt er bei stückigen Sachen. Sollte ich vielleicht den GOB weglassen u. ihm einfach mit mir was zum Mittag geben? Intepretiere ich sein Verhalten richtig? Vor allem habe ich Angst, dass er noch lange nicht die Nährwerte bekommt wie beim GOB!

Was meint ihr?
LG
STern

Beitrag von bille66 13.02.06 - 18:20 Uhr

Hallo Stern,

dein Sohn ist jetzt ein Jahr, ja?
Du machst das völlig richtig, stille ihn nur, wenn er es möchte, auch zum Einschlafen! Die WHO empfiehlt voll stillen bis zum Ende des 6. Lm. und dann weiter stillen mit entsprechender Beikost bis zum Ende des 2. (!) Lebensjahres und darüber hinaus, so lange Mutter und Kind dies wünschen.
Die Muttermilch ist so reich an Nährstoffen, Vitaminen, Abwehrstoffen usw., du kannst ihm nur Gutes damit tun!

Du kannst nun auch zur Familienkost übergehen, sprich ihm das geben, was du auch isst, nur nicht so scharf gewürzt oder mit viel Zucker. Fingerfood wird doch von den Kindern auch gern genommen!

Und: Schau doch mal in meine Visitenkarte, da gibts noch Kontakt zum Thema ;-)

Liebe Grüße
Sibylle
Stillberaterin der AFS