Eierstockentzündung.......

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tess69 13.02.06 - 15:34 Uhr

hallo,

hab da mal ne frage:

wer von euch hatte schon mal ne eierstock/eileiterentzündung und wie sahen die symptome aus?

lg,
tess69

Beitrag von floh26 13.02.06 - 16:07 Uhr

Hey tesse

Ich hatte auch mal eine vor gut einem Jahr kurz vor unserer Hochzeit.

Es fing an mit harmlosen Bauchschmerzen und wurde dann stündlich mehr.

So dass ich Nachts nicht schlafen konnte.

Fühlt mich total Schlapp und nichtsnutzig.

Bin zum FA dort bekamm ich Antibiotiker.

Bin aber weiter Arbeiten gegangen, dazu kamem dann später leichte Blutungen, so dass ich 1 1/2 Wochen vor meiner Hochzeit im Krankenhaus bleiben mußte.

Also nimm das nicht auf die leichte >Schulter.
Mein FA sagt auch das man davon unfruchtbar werden kann ( wg Verwachsungen)

Also alles gute und gute Besserung

Melde dich wenn was ist.

P.S. Hochzeit war trotzdem das schönste Erlebnis in meinem Leben!

Gruß Melanie

Beitrag von tigermausi 13.02.06 - 16:19 Uhr

Hallo!
Ich hatte früher agnz oft Eierstockentzündungen, oft kombiniert mit Blasenentzündung. Das war extrem schmerzhaft, hatte oft sehr starke Rückenschmerzen. Mir war den ganzen Tage einfach nur schlecht.
Der Arzt kann das aber ganz einfach mit Bluttest nachweisen. HAbe auch Antibiotika bekommen und sollte kühlen. Aber seit 3 Jahren hab ich sowas nicht mehr gehabt. MEine Eileiter sind auch durchlässig, das war meine größte Sorge, weil es sehr oft zu Verwachsungen kommen kann. Geh zum Arzt, ist das beste was du machen kannst.

Viele Grüße

Anja