wie lange dauert einstellen der schildrüsenunterfunktion

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mai123 13.02.06 - 17:14 Uhr

hei ihr lieben frauen

ich bin dazu zu ungeduldig seit ich weiss das dei unterfunktion evt mit meinen ausbleibenden eisprung zu tun hat möchte ich gerne mal wissen .


wer leidet auch unter der unterfkt

bei wem haben tabletten schnell geholfen

und wer ist danach schwanger geworden, nach dem sie wieder richtig unktioniert hat

#gruebel lg mai

Beitrag von sonja31 13.02.06 - 17:22 Uhr

Hi,

ich bin Spezialistin dafür :-)

Also bei mir wurde eine U-Funktion am 09.01.2006 festgestellt, aber eine ziemlich heftige, TSH basal lag bei 11,9.

Und jetzt Anfang Februar absolut in Ordnung bei 0,35!!

Schwanger bin ich aber logischerweise so schnell nicht geworden, zumal ich im Januar wegen der Ufunktion nicht geherzelt habe,also nicht in der wichtigen Phase :-)

Ich habe allerdings die Dosis nicht langsam eingeschlichen sondern wie mir im Schilddrüsenforum empfohlen wurde, erstmal 50 µg Euthyrox genommen für Mutige und dann gleich 1 Woche später 75 µg bei denen ich auch jetzt noch bin.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von mai123 13.02.06 - 17:40 Uhr

hallo sonja


danke für den tip wusste gar nicht das e sein forum gibt ,werde mal gucken .

ich soll jetzt erst mal eine tablette nehmen mal sehn ,ende des monat oder wenn ich meine tage bekomme muss ich zur blutabnahme in die kiwukl und dann wollte er noch eine untersuchung der schildd machen . ich hatte noch nie beschwerden warscheinlcih wir d das eher zufällig entdeckt oder .

lg mai:-(

Beitrag von gewitterhexchen 13.02.06 - 20:59 Uhr

Echt??? Ist ja wahnsinn. Ich krauche hier bei Eferox 75 rum, kann nur ne viertel nehmen weil ich es so schlecht vertrage. Darf jetzt nur alle 4 Wochen die dosis um ne viertel tablette erhöhen und mein TSH liegt immer noch bei 6,4.

Beitrag von kisara22 13.02.06 - 18:06 Uhr

Hallo!

Also bei mir wurde ca. 1 Jahr vor KiWu die Schilddrüsen unterfunktion festgestellt. Bin dann eingestellt worden. Mein Wert ist inzwischen wieder ganz normal (mit Tabletten).
Bin dann nach Absetzen der Pille im 2.ÜZ sofort schwanger geworden.
Kann dir aber leider net sagen, ob das 1 Jahr nötig ist oder ob man nach Einstellen auch schneller schwanger wird #kratz

Drück dir die Daumen!
LG Kisara + #baby 19.SSW

Beitrag von sonja31 13.02.06 - 21:20 Uhr

Hallo Ihr,

also wie gesagt ich bin bei www.schilddrüsenforum.de
unterwegs.

Meine HA hat das leider nicht so auf die Reihe gebracht und meine FA auch nicht unbedingt. Bei mir war das eine absolute Zufallsdiagnose. Letztes Jahr hatte ich leider eine FG mit einem Wert von 3,58, sollte aber keine Tbl. nehmen, wäre in Ordnung.

Die Werte wurden aber 2003 überarbeitet und die Norm für den TSH sollte bei Kinderwunsch am besten bei 1-2 liegen.

Jetzt hatte ich zwischen den Jahren Symptome verspürt und auf Verdacht zum HA, da lag mein Wert auf einmal bei 11,9!!!!

Und sollte Tbl. Euthyrox nehmen, die ich auch super vertrage, allerdings nur 12,5-25 µg. Habe auf Eigeninitiative einen Termin beim Nuk gemacht, der auch gesagt hat, 75 wäre angebracht.

Wenn Dein Wert also noch nicht in Ordnung ist, muss unbedingt die Dosis angepasst werden!! Während einer ss wird die Dosis sogar nochmal um 25 µg erhöht, damit der Bedarf des Kindes gedeckt wird aber der 10. SW.

Leider kann die SD ja auch auf den Eisprung wirken, den Prolaktin und Gelbkörperhaushalt, aber wenn die SD richtig eingestellt wird, steht einer unproblematischen Schwangerschaft überhaupt nichts im Wege, laut meinem Nuk :-)

Würde also bei Nichtvertragen eines Medikamentes, einen Medikamentenwechsel in Erwägung ziehen!!

Und ganz wichtig ist es auch,dass bei einer Unterfunktion eine Sonographie der SD gemacht wird und die Antikörper, um den Verdacht einer Hashi auszuschließen. Bei einer Entzündung der SD sollte man auch unbedingt Jod meiden!!!!, da dies den Entzündungsprozess beschleunigt.

Für weitere Fragen könnt Ihr mich auch gerne ausrufen, bin ab und zu online, 1-2 täglich :-)

Liebe Grüße und alles Gute für Euch
Sonja