ziehen in die Wohnung einer verunglückten :-(

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von tiebramieh 13.02.06 - 17:42 Uhr

Hallo

Wir Haben uns am we eine neue Wohnung angesehen, sie ist auf dem lande, mit garten, sehr groß und dazu noch billig, halt einfach nur schön !

Dann hab ich mich gewundert, warum in der Wohnung noch so viele Möbel sind, wie Ebk, eckbank, Kleiderschränke und warum sie so frisch und gut renoviert ist und da hat der vermieter uns die Geschichte erzählt !

am 19.12.05 ist ganz in der nähe ( fuhlen ) eine Frau verünglückt, keiner weiss, wie genau das passiert ist, sie ist aber 15 Meter tief in die Weser gestürzt und leider kam jede Hilfe zu spät ! Man hat den Unfall ja nicht mal bemerkt, erst Stunden später !
Ich hab mir den Bericht bei uns im Archiv durchgelesen und dann standen mir die Tränen in den Augen, sie hat auch Kinder hinterlassen !

Nun hab ich ein so schlechtes Gewissen, wir nehmen trotzdem die Wohnung aber irgendwie ist mir total mulmig, weil ich mich zuerst so gefreut habe über alles !

Ich zünde eine #kerze an für die arme Frau und all ihren Angehörigen !

tiebra

Beitrag von eineve 13.02.06 - 19:47 Uhr

das leben ist so - wir HEUTE die menschen die überall leben - leben auf genau DEN stellen wo vorher viele andere menschen lebten die auf unterschiedlichster weise ihr leben beendeten.

in meiner wohnung - wie ich erfuhr - verstarb die alte dame die als vorletze hier jahrelang wohnte.

und genauso möcht ich es auch machen - wenn ich hier je ausziehe.

Beitrag von larili 13.02.06 - 19:58 Uhr

Hallo tiebra,
vor 4 Jahren hab ich für 1,5 Jahre in einer Wohnung gewohnt, in der vor 15 Jahren 2 Frauen (eine davon hochschwanger) getötet worden sind. Ich hatte dabei auch ein sehr mulmiges gefühl. Aber man kommt damit zurecht.
Ich denk mir halt, was soll man machen? Der kreislauf muss ja weiter gehen. Sonst müsste man ja so viele Häuser abreißen, wenn desswegen keiner mehr darin wohnen will.
Liebe Grüße Larili#blume

Beitrag von sunset.chill 13.02.06 - 20:01 Uhr

Hallo,

sollte irgendwann mal jemand in die Wohnung ziehen, Die ich vor meinem Tod zuletzt bewohnt habe, hoffe ich NICHT, dass diese Menschen ein mumiges Gefühl verspüren oder sogar "ein schlechtes Gewissen" haben.

Ich würde mir wünschen, dass sie den Tod nicht als etwas "komisches", "mulmiges", "gruseliges" empfinden, sondern als das normale Ende jeden Lebens.

Jeder Mensch möchte Spuren hinterlassen, aber warum werden die Spuren anderer, die ihr Leben beendet haben, als etwas unangenehmes empfunden?


LG

sc

Beitrag von tiebramieh 13.02.06 - 20:11 Uhr

ich finde es nicht unangenehm, dass sie in der wohnung gewohnt hat, sondern das ich mich über dinge gefreut habe, die nur möglich sind, weil diese frau einen tödlichen unfall hatte !

sonst würde ich bestimmt nicht umsonst eine fast neue Ebk usw bekommen oder ?

wohne jetzt in einem haus, was fast 400 jahre alt ist, möchte nicht wissen, wer hier schon alles verstorben ist !

Beitrag von sunset.chill 13.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo,

sorry, das kam eben bei mir etwas anders an...so als ob Ihr Euch gruseln würdet bei dem Gedanken daran....

Also ich sehe das eher positiv. Für die Frau - vielleicht bekommt sie das ja "von oben" mit - und ihre ANgehörigen ist es ein schönes Gefühl zu wissen, dass vieles aus ihrem Nachlass in gute Hände kommt. Das würde ich mir auch wünschen.... ist doch schöner als wenn alles irgendwie entsorgt wird, nur damit es weg ist.

LG + alles Gute für die neue Wohnung

Beitrag von chnander 13.02.06 - 19:59 Uhr

Ganz schön komisch ja das leben geht seltsame Wege!
vielleicht ist es ein toller neuanfang für euch?
Also und bestimmt paßt diese Frau ganz besonders gut auf das es euch dort gut gehen wird:-)


laßt euch deswegen doch nicht abschrecken wer weiß wieviel Tote hier schon rumlagen und wieviel Geister hier rumspuken lach!


Toi toi toi sagt Andrea


eine#kerze für die Frau und möge es ihren Kindern immer gut gehen!