Piercings!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claudia171186 13.02.06 - 17:46 Uhr

hallo kugelbäuche!

Wollt mal fragen, wie es mit Piercings ausschaut während der #schwanger...

also, ich weiss, es gibt n Schwangerschaftspiercing fürn Bauchnabel. (werd ich mir demnächst auch besorgen)

aber wie stehts mit Brustwarzen oder Intim? Ich mein, ich hab ein Klitoris-Vorhaut-Piercing und muss ich das bei der Geburt raustun? Gibts evtl welche, die damit erfahrung haben? weil eig. störts ja nicht, kann ich mir zumindest nich vorstellen.

#danke schon mal im Vorraus!

LG
Claudia +#baby boy (16.ssw)

Beitrag von enti1976 13.02.06 - 17:50 Uhr

Hallo Claudia,
wie soll denn so ein SS-Piercing im Bauchnabel aussehen?? - spätestens wenn der Nabel nach außen geht ist doch damit wieder essig oder??
Ich dachte daran, meins ganz rauszumachen, wächst so auch nicht zu, ist schon älter...
Und dein Intimpiercing musst du sicher rausnehmen... - du musst auch Ringe abnehmen usw.... die Stören auch nicht - aber wenn es aufgeht?? - deine Scheide dehnt sich ja wahnsinnig, und du willst sicher nicht, dass dein Baby sich als erstes den Kopf am Piercing aufkratzt!
Brustwarze weiß ich nicht, willst du nicht stillen? - Ginge das noch?? bin nur neugierig!
LG Irina

Beitrag von claudia171186 13.02.06 - 18:05 Uhr

hallo irina!

das ss-piercing fürn Bauchnabel is aus PTFE, dh. das es so n Plastikstab is, der sich biegt, je nach bauch. wenn der bauchnabel rausspringt, dann is auch nicht garantiert, ob das piercing raus muss oder nicht.
man kann ja schließlich auch BNPs stechen, bei bauchnabeln, die von vorneherein draussen sind.
(das weiss ich, weil ich selber nen piercerkurs gemacht hab)

zum stillen gehts noch bei einer brust, bei der anderen sind die milchdrüsen durchstochen worden. dh. es kommt nix...

und intim: klitoris is ja weiter oben als der scheideneingang, also wenn die scheide gedehnt wird, wieso sollte dann das IP im weg sein? #kratz
Das versteh ich eben nich...

Beitrag von sara2410 13.02.06 - 18:12 Uhr

Hallo Irina......
Ich hab zwar nicht direkt ein Klitorispiercing aber eins im Venushügel...Ich denke mal, das du nen Kurs gemacht hast, weiss du wo das ist... Ich habe meine FÄ extra gefragt, ob ich das raus machen muss und sie meinte, solange kein Kaiserschnitt gemacht wird, kann ich das drin lassen, genauso wie alle anderen. Brustpiercing hab ich allerdings raus gemacht, da ich stillen werden... aber ansonst seh ich da kein Problem drin, die Piercings drin zu lassen ....

LG Sara &*Justin 29.07.02 * Lena Inside ET - 3

Beitrag von claudia171186 13.02.06 - 18:19 Uhr

hallo sara!
ja, ich weiss welches Piercing du meinst, das hatte ich auch. Christina heissts aber bei mir is rausgewachsen :-(

Beitrag von babygirlie 13.02.06 - 17:58 Uhr

Hey,

ich bin selbst im Bauchnabel, Klitorisvorhaut und Brust gepierct und ich mache keines von den Dreien raus. :-)
Und ich denke das das Intimpiercing bei der Geburt auch nicht allzu stören tut.

Sabrina + #baby 11.SSW

Beitrag von ilva_aruna 13.02.06 - 18:15 Uhr

ich hatte brustpiercings bis zur 30. ssw. einmal rausgemacht zum säubern und ich hab sie nicht mehr rein bekommen... nichts zu machen... als ob dort nie ein stichkanal gewesen sei :-(
ich denke dadurch dass die brüste wachsen und anschwellen is das loch halt gleich zu sobald man den schmuck mal rausnimt. ich weiß nicht, ob du stillen willst, aber wenn ja kann ich mir kaum vorstellen dass man die drin lassen kann. dachte auch die kann ich ja immer wieder raus und reinmachen, aber wie man sieht- pustekuchen. desweiteren werden die brustwarzen äusserst schmerzempfindlich finde ich.
zu den anderen piercings kann ich nicht viel sagen außer dass du beim bauchnabel echt aufpassen musst. an der stichstelle reisst die haut gern wenn sie gedehnt wird. dass sieht dann nach aus wie reissverschluss vom stich bis zum bauchnabel.
das intimpiercing musst du zur geburt sicherlich rausmachen. aber sicher weiß ich dass nicht #kratz

lg, ilva (36.ssw)

Beitrag von olive 13.02.06 - 18:13 Uhr

hallo habe auch eins in der oberlippe und im bauch und in der zunge aber ich denke mal mit drin lassen vorallem das intimpiercing kannste dir von der backe putzen ich habe gehört das die alle raus müssen bei der geburt also auch zunge und so und intim dann wohl erst recht!!!kannste ja nachher wieder rein tun bei mir ist das kein problem bei mir wächst es nicht schnell zu!!!
olive+#baby 30 ssw

Beitrag von claudia171186 13.02.06 - 18:16 Uhr

hey olive!

naja.. also meine Piercings im Gesicht werde ich ALLE drinlassen! Da werd ich echt unausstehlich. Und Zunge, Nase, Oberlippe etc. stört ja überhaupt nich..
also wenn sie das von mir verlangen, dann können sie mir den buckel runterrutschen... dann geh ich woanders hin zum entbinden...

Beitrag von thistlejo 13.02.06 - 18:20 Uhr

Hi Claudia!

Ich habe zwar selber keine Piercings, aber ich erinnere mich, dass vor einiger Zeit schonmal diese Frage aufkam.

Es ist wohl so, dass die Hebamme dann vor der Geburt das Piercing rausmacht und dann direkt, wenn alles vorbei ist, wieder reinmacht.

Denn es kann durchaus sein (obwohl ich das echt NIEMANDEM wünsche!!!), dass man nicht nach hinten reißt, also Dammriss, sondern nach vorne. Ein Klitorisriss ist zwar äußerst selten (ich mag mir die Schmerzen gar nicht vorstellen!), kommt aber vor, und Schamlippenrisse und Scheidenrisse sind zwar nicht so bekannt wie der "klassische" Dammriss, aber es gibt sie durchaus gehäuft.

Soweit ich weiß, wird das Piercing daher schon vorbeugend herausgenommen, damit es nicht im Weg ist, wenn genäht werden muss. Wie das jetzt bei der Klitorisvorhaut ist, weiß ich nicht.

Hast du eine Beleghebamme oder vor, mit einer solchen zu entbinden? Denn wenn du eine ganz normale KH-Geburt willst, also eine ohne persönliche Betreuung, musst du damit rechnen, dass sie routinemäßig von dir die Entfernung ALLER Piercings, Ringe und sonstiger Schmuckstücke verlangen.

Gib mal unter Suche im Forum Piercing ein, da gab es auch jede Menge Postings zu BW-Piercings. Such am besten nicht nur im SS-Forum, sondern auch im Geburtsforum.

LG

Julia mit #baby Malin Josephine 31. SSW

Beitrag von sara2410 13.02.06 - 18:15 Uhr

Hallo Claudia

Ich hab bei meinem ersten Sohn auch alle drin gelassen , damals noch 7 Stück. War alles kein Problem... Denke, solange du keinen Kaiserschnitt bekommst, wird das ok sein, wenn du die drin lässt...

LG Sara & *justin 29.07.02 & lena inside ET - 3

Beitrag von sabienchen22 13.02.06 - 21:26 Uhr

hi CLAUDIA!!

Also ich habe ein Bauchnabelpiercing und habe mir dafür in meiner #schwanger -schaft auch einen #schwanger -schaftsstecker besorgt, mit dem hat es super geklappt und mein Bauchnabel ist auch nicht rausgekommen (nicht einmal annähernd) #freu

Aber bei Piercings bzw. Schmuck ist das so eine Sache, weil wenn du - ich wünsche es NIEMANDEN, weil ich hatte selber LEIDER #heul einen - einen Kaiserschnitt bzw. Operation brauchst, dann sollte jeder Metallschmuck aus deinem Körper entfernt sein und zwar nicht, weil er vielleicht im Weg ist, sondern wenn du mit Elektroschocks wiederbelebt werden musst, dann verbrennt es dir die Haut dort wo der Schmuck ist!!! #schock

Alles Liebe,
Sabine & Sarah *9.12.2005

P.S.: PTF - Stecker kannst du also theoretisch drinnen lassen !!

Beitrag von benpaul6801 14.02.06 - 07:42 Uhr

hallo,
in unserem krankenhaus müssen zunge und intim piercing unbedingt raus.
für den fall das man doch noch ne op machen muss.und dann auch das im bauchnabel.man soll ja im allgemeinen den schmuck ablegen.wegen der desinfektion vor einer notop.man wünscht es keinem,aber meine freundin hatte einen notkaiserschnitt,und der arzt war mehr als sauer,das sie ihr zungenpiercing drin hatte,denn es klemmte und lies sich nicht entfernen.
frage am besten beim krankenhaus nach.ist bei jedem unterschiedlich.
liebe grüsse,yvonne 19.ssw.