hilfe problem mit meiner klein fast 3wochen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ichliebemeinsohnmaxi 13.02.06 - 19:07 Uhr

hallo erst mal bin seit fast andetrt halb wochen mit ihr zu hause sie trinkt mitlerweile schon 145ml. laut packung darf sie es noch nicht aber sie hat immer noch unger wnen ich ihr nur 105ml gebe und manchmal schaft sie halt 145 und sonst 125 bis 130ml aber seit drei tagen ist es so das sie morgens wenn sie um 5 die flasche bekommt das sie über 1 1/2stunden noch wach ist zeit weise weint und so heute nachmittag war es so da war sie um 13:30 dran und bekamm die flasche und war bis 16:30 wach und weinte habe tee gegben und so aber es barachte nichts und dann habe ic hsie angezogen sind wir raus und sie schlief aber das hilft nicht immer und sie niest seit dem auch was kann ic hda tuen und kann mir da jemand ein rat geben bei mein sohn war das ja nicht so denn der fing mit den wachfasen erst an als er fast 3monate alt ist liegt das daran das mädchen schnellersind oder woran kann es liegen

sind das schon wachfasen hm.....?????????????????

bitte helf mir mal

liebe grüsse nicole plus baby14/3 wochen alt und sohn 25monate hm...................

Beitrag von binchen80 13.02.06 - 19:20 Uhr

Hallo,
erstmal herzlichen Glückwunsch zu Eurer Tochter #freu.
Meine ist mittlerweile 11 Wochen alt. Bei ihr war es aber auch von Anfang so, dass sie relativ viele Wachphasen hatte, hab mich auch schon immer gewundert.
Unsere Emily war auch oft um fünf Uhr morgens quietschfiedel und wollte unterhalten werden. Überhaupt war sie gerade zu Anfang viel wach. Inzwischen hat sie aber einen schönen Rhytmus, schläft nachts öfters durch (oder kommt um vier ;-)) und isst bzw. trinkt wie ein Weltmeister. Zu den Mengen kann ich Dir leider nix sagen, da ich stille.
Da sie mein erstes Kind ist, hab ich mich Anfangs eigentlich gar nicht großartig gewundert, dass sie soviel wach ist. Erst als meine Freundin mir erstaunt erzählt hat, dass ihr Kleiner die ersten drei Monate nur geschlafen hat, ist mir das aufgefallen.
Ich glaub wir haben halt einfach aktivere Girls ;-)
Liebe Grüße
Dinchen mit Emily #baby
P.S.: Meine hat am Anfang auch ziemlich viel nießen müssen. Meine Hebi meinte das kommt vom Fruchtwasser, dass die ersten acht Wochen immer noch raus kommt. Glaub nicht, dass sie krank ist, die Kleinen haben doch am Anfang schließlich Nestschutz... ;-)

Beitrag von lilly7686 13.02.06 - 19:23 Uhr

Hallo!
Welche Nahrung bekommt sie denn? Der Sohn einer Bekannten von mir hatte erst die Pre und schon nach ein paar Tagen hat sie die 1er Nahrung gegeben, weil ihm Pre zu wenig war (der KiA hat gemeint, sie könne das nicht machen, die 1er ist zu stark, das verträgt er nicht weil er zwei Monate zu früh kam.....). Und drei Monate später hat er von der auch zu wenig bekommen, da hat sie ihm die 2er gegeben (und wieder kam der KiA mit ähnlichen Argumenten). Heute ist der Kleine zwei Jahre und alles ist okay.
Also glaub nicht alles was auf der Packung steht. Wenn deine Tochter mit der Milch zu wenig hat, dann soll sie mehr trinken. Und wenn sie dann anfängt, jede stunde was zu wollen, steig auf die nächste Nahrung um!

Grüße
Lilly und Leonie

Beitrag von ichliebemeinsohnmaxi 13.02.06 - 21:48 Uhr

ic hhabe ihr milasan gegeben weil ic hdachte es sei oki weil bei mein sohn habe iches auhc getan aber da war es anders er schlif immer so 4 stunden duch sie nur selten und wie ich shcon sagte sie ist bis 16:30 wach gewesehen und jetzt kamm sie ers um 21uhr