Will andauernt an die Brust

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 20.01 13.02.06 - 19:14 Uhr

Momentan will meine kleine andauernd an die Brust,selbst wenn sie keinen Hunger hat. Sie nuckelt dann aber nur dran rum.
Schnuller nimmt sie nur gelegentlich,ansonsten ist Allarm.

Bin etwas ratlos!!
Die kleine ist jetzt etwas über drei Wochen.
Hat vielleicht jemand solche Erfahrung auch gemacht und hat einen Tip????

Beitrag von johanna77 13.02.06 - 19:20 Uhr

Das hatte ich auch immer mal, wahrscheinlich braucht sie einfach Deine Nähe, Nähe, Nähe. Vielleicht lernt sie grad irgendetwas neues in ihrem kleinen Leben, dann werden sie ja immer recht anhänglich. Bei uns ist das nach ein paar Tagen von alleine wieder weggegangen... Nen Tip habe ich nicht so richtig, vielleicht hilft Schnuller mit auf den Arm nehmen, dann weiß sie, dass Du da bist, und wird trotzdem mit dem Schnuller vertrauter (das ist ja langfristig schon ganz schön;-)...
Liebe Gruesse

Beitrag von binchen80 13.02.06 - 19:27 Uhr

Hallo,
bei meiner Kleinen ist das momentan auch so. Ich glaub sie hat nen Wachsstumschub.
Viel machen kann man glaub ich echt nicht. Aber die KiA hat mir ganz guten Tip gegeben (soll man eigentlich wegen Blähungen machen, aber es funktioniert auch ganz gut bei Dauernuckeln - wenn die Kleinen sich nicht trennen können ;-)). Und zwar einfach nach dem Stillen ein paar Tropfen Sab Simplex auf den Schnuller geben (das scheidet der Körper einfach wieder aus).
Außerdem hilft bei unserer Kleinen auch ganz gut, wenn ich meine Hand an die Backe lege und schmatzgeräusche machen, wenn ich ihr den Schnuller in den Mund schieb (funktioniert aber leider auch nicht immer).
Ansonsten hilft nur geduldig sein, die Phase geht bestimmt bald wieder vorbei...
Liebe Grüße
Dina + Emily #baby (11 W)

Beitrag von sunflower.1976 13.02.06 - 19:37 Uhr

Hallo!

Deine Kleine braucht einfach Deine Nähe. Sie war so lange in Deinem Bauch und alles ist neu für sie. Und Dein Geruch und der Hautkontakt beim Stillen/Nuckeln geben Sicherheit.

Probier mal, sie in ein Tragetuch zu legen (es gibt Bindetechniken, bei denen man die Kleinen reinlegen kann) oder zu "pucken", also eng mit einem Tuch "einzuwickeln". Das gibt beides Geborgenheit.
Oder vielleicht hilft es, sie nackig auszuziehen und auf Deinen nackten Oberkörper zu legen. So hat sie auch Hautkontakt.

Ich habe gerade den Tip mit dem Sab Simplex gelesen. So harmlos ist das Zeug leider nicht. Ein Bestandteil (nicht der Wirkstoff) kann die Magen-Darm-Schleimhaut durchlässiger machen. Das hat mir heute der KiA erzählt und steht auch in der Zeitschrift Ökotest. Da wäre ich vorsichtig und würde es wirklich nur bei Blähungen einsetzen. Sorry, ich bin bei Medikamenten allgemein vorsichtig.

LG Silvia

Beitrag von binchen80 13.02.06 - 19:48 Uhr

Hallo,
das schockiert mich jetzt doch!!! Bin auch kein Fan von Medikamenten und mach das auch nicht so oft. Nur bei akuter Nuckelnot ;-) (will schließlich keine wunden Brustwarzen). Das mit Nähe und Tragetuch funktioniert bei unserer übrigens gar nicht in solchen Fällen. Im Gegenteil im Tragetuch, bzw. Brustnähe wird dann das Geschrei sogar noch größer.
Das ist mal wieder typisch mit dem Sab Simplex, denn als mir mein KiA den Tip gegeben hat (übrigens wegen dem Nuckeln) hab ich extra noch meine Freundin um Rat gefragt. Die ist PTA und hat mir das bestätigt, dass es völlig unschädlich ist.
Ehrlich gesagt weiß ich bald gar nicht mehr was ich noch glauben soll. Jeder sagt immer was anderes...
Bin langsam der Meinung, dass man eine gesunde Mischung finden muß und es mit seiner Fürsorge nicht übertreiben soll! Aber trotzdem danke für den Tip.
Liebe Grüße
Dina

Beitrag von sunflower.1976 13.02.06 - 21:32 Uhr

Hallo Dina!

Mein Sohn bekommt auch mal Sab Simplex, wenn er heftig mit Blähungen zu tun hat. Auch wenn ich von dem Test weiß.

Im Ökotest-Jahrbuch 2006 stand wörtlich:
"Vier Prdukte (Anm. auch Sab Simplex und Lefax) enthalten PEG/PEG-Derivate. Sie können die Magen-Darm-Schleimhaut durchlässiger machen."

Als Erklärung steht im Anhang folgendes:
"PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger machen und Fremdstoffe in den Körper einschleusen. ..."

Ich will damit keine Hetze gegen Sab Simplex und Co. machen. Ich habe das nur als Erklärung geschrieben, warum ich damit vorsichtig bin.
Zumal mein Kinderarzt das heute unabhängig voin dem Test erzählte.

LG Silvia