Schwangerschaft und neuer Hund?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von groby76 13.02.06 - 20:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Vielleicht sind ja ein paar unter Euch, die mir ein wenig bei unserer Entscheidungsfindung weiterhelfen können #gruebel...

Wir mussten letzten Sommer unseren Senior Golden Retriever Jason einschläfern lassen und da wir beide Vollzeit berufstätig sind, haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, erstmal keinen neuen Hund zu holen #heul.

Aber für uns beide war und ist kar - sobald die Möglichkeit wieder gegeben ist, wird es wieder einen Hund geben.

Diese Möglichkeit ist nun in Sicht - ab Mitte Mai gehe ich in Mutterschutz - ET ist um den 22. Juli.

Grundsätzlich wollen wir uns einen älteren Hund holen, der erstens vom Charakter her ruhiger ist und dem wir zweitens noch einen schönen Lebensabend schenken können.

Mit meiner Hebamme haben wir auch schon darüber gesprochen und Sie findet die Idee klasse.

Was haltet Ihr davon? Würdet Ihr den Hund am Anfang des Mutterschutzes holen, oder erst wenn das Kind da ist?

Dickes Dankeschön fürs Zuhören #danke und Euch noch einen schönen Abend,

Katrin mit Oskar inside (ET 22.07.2006)

Beitrag von nebelung 13.02.06 - 20:30 Uhr

Hallo Katrin,

an eurer Stelle wuerde ich den Hund holen, wenn`s Baby da ist. Dann kommt der Hund als letzter ins Rudel.

Wer weiss, wie es dir am Ende der Schwangerschaft so geht, wie gross die Murmel wird, usw.

Ich finde es manchmal jetzt schon anstrengend, mit Artus allein spazieren zu gehen, aber er ist ja auch gerade in der Pubertaet und muss momentan staendig in seine Grenzen gewiesen werden.
Einen aelteren Hund musst du ja aber auch erstmal zeigen, wo bei euch der Hase langlaeuft sozusagen.

Alles Gute und liebe Gruesse,
nebelung

Beitrag von marlies82 13.02.06 - 20:47 Uhr

Ich würde den Hund holen wenns Baby da ist.
Du weißt ja gar nicht wie Dein Baby so drauf ist und Dich einnimmt. Vielleicht bist Du dann ganz froh, nicht noch einen vielleicht auch noch gestressten Hund (neue Familie, neue Umgebung und dann plötzlich Baby) der dadurch Durchfall bekommt zu haben, der Dir in die Wohnung scheißt.

Gruß
Marlies

http://www.augustmamas.de.vu

Beitrag von nori78 13.02.06 - 21:01 Uhr

Hallo!

Ich würde den Hund auch erst nach der Geburt holen. Zum einen kannst Du Dich dann erstmal nach der Geburt um das Baby kümmern und dann den besten Zeitpunkt abwägen, um einen Hund dazu zuholen.
Zum anderen ist es für den Hund, denke ich, besser, wenn er ins "vollständige Rudel"kommt; dann muss er sich nicht in ein paar Wochen wieder mit einer veränderten Situation auseinandersetzen.
Vielleicht bist Du nach der Geburt erstmal froh, wenn Du nicht immer Angst haben musst, dass jemand der beiden zu kurz kommt.
Denn es sind ja nicht alle Babys sehr pflegeleicht.... #schrei

Liebe Grüße

Nori78 #hund

(die auch einen Hund hat und sich schon überlegt, wie der wohl reagiert, wenn mal ein Baby #babydazu kommt)