hm........ wieviel dar man geben bei fast drei wochen alten baby

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ichliebemeinsohnmaxi 13.02.06 - 21:55 Uhr

hallo erst mal bin seit fast andetrt halb wochen mit ihr zu hause sie trinkt mitlerweile schon 145ml. laut packung darf sie es noch nicht aber sie hat immer noch unger wnen ich ihr nur 105ml gebe und manchmal schaft sie halt 145 und sonst 125 bis 130ml aber seit drei tagen ist es so das sie morgens wenn sie um 5 die flasche bekommt das sie über 1 1/2stunden noch wach ist zeit weise weint und so heute nachmittag war es so da war sie um 13:30 dran und bekamm die flasche und war bis 16:30 wach und weinte habe tee gegben und so aber es barachte nichts und dann habe ic hsie angezogen sind wir raus und sie schlief aber das hilft nicht immer und sie niest seit dem auch was kann ic hda tuen und kann mir da jemand ein rat geben bei mein sohn war das ja nicht so denn der fing mit den wachfasen erst an als er fast 3monate alt ist liegt das daran das mädchen schnellersind oder woran kann es liegen

sind das schon wachfasen hm.....????????????????? #heul#heul

bitte helf mir mal #danke#danke#liebdrueck

liebe grüsse nicole plus baby14/3 tage alt und sohn 25monate hm.................


ich füttere milasan1 #heul#heul#heul

Beitrag von tiffy77 13.02.06 - 22:39 Uhr

Hallo,
erst einmal zum Trinken:ich stille,daher weiß ich es nicht so genau mit der Flaschennahrung,aber ich habe hier schon öfter gelesen,daß man von der Pre-Nahrung soviel geben kann,wie man will,da sie der Muttermilch sehr ähnlich ist.Und wenn deine Kleine noch Hunger hat,würde ich ihr auch was geben.Wir stillenden Mütter stillen ja auch nach Bedarf und wissen nicht,wieviel unserer Babys genau trinken.
Und zu den Wachphasen:meine Tochter war auch eher längere Zeit wach als jetzt mein Sohn.Bei ihr fing es auch schon nach 2-3 Wochen an und jetzt mein Sohn hat die ersten 6 Wochen verschlafen.
Lg Nadine

Beitrag von kaptainkaracho 13.02.06 - 23:10 Uhr

Ich habe einen Jungen und fast das selbe Problem!!!!!

Aaaalso:

Mein kleiner Wonneproppen ist fast NUR wach , er schläft wenn es hoch kommt so 6-8Std von 24Std (was natürlich für mich als Mami sehr anstrengend ist... da ich auch so wenig schlaf habe )

Aber was soll man machen, wenn das Würmchen wach ist, ist er eben wach.... er hat halt schnell diese sehr langen Wachphasen gehabt (ich glaub so ab der 3Woche ) und es wird sich auch nicht besonders viel daran ändern, zumindest *zieht er es konsequent seit 5 Wochen durch*

Dadurch bekommt er auch so alle 2Std sein Fläschen und knallt locker 200ml weg.... allerdings gebe ich Beba H.A. Pre und steige nun so gaaanz langsam auf Beba H.A.1 um (und davon wird er auch etwas länger satt)

Ich halte mich auch nicht daran was auf den Packungen steht, denn es sind Richtwerte und jeder Säugling ist anders!!!

mein Schnuffel trinkt am Tag locker 1200ml - 1400ml und??? laut Richtwert soll das Kind aber nur 800ml trinken... soll ich ihn hungern lassen? NIE IM LEBEN!!!!

Allerdings achte ich schon darauf das eine gewisse Zeit zwischen der Mahlzeiten liegt (2Std), denn wenn die Zeit dazwischen kürzer ist, dann ist das für mein Würmchen nicht gut (er bekam davon Bauchweh und Blähungen)

Alexa + Christian *20.12.05

Beitrag von katrin2912 14.02.06 - 09:06 Uhr

Hallo Nicole,

ich bin zwar eine Stillmama, musste aber anfangs auch zufüttern wegen Unterzuckerungen bei Benjamin nach der Geburt. Ich hatte Beba HA Pre-Nahrung und von dieser kann man geben soviel man will, wie eine Vorschreiberin Dir schon schrieb, da sie muttermilchähnlich ist.
Dein Kind ist ganz individuell und braucht daher auch ganz individuell eine bestimmte Nahrungsmenge, versuche daher nicht, es in ein Trinkschema zu pressen, auch wenn auf der Verpackung Vorgaben stehen. Ich würde an Deiner Stelle es einfach ausprobieren, ob sie noch mehr will. Vielleicht ist sie gerade in einem Wachstumsschub, dann brauchen die Kinder auch mehr. Ein Kind, das hungert,nur weil die Herstellerfirma irgendwelche Angaben auf die Packung schreibt, ist doch schlimm. Wenn Du unsicher bist hinsichtlich der Gewichtszunahme kannst Du sie wiegen, ob sie überdurchschnittlich zunimmt. Normalerweise wissen die Babys aber ganz genau, wieviel sie brauchen.

Viele Grüße
Katrin mit Benjamin(*06.08.05)

Beitrag von laura2502 14.02.06 - 09:16 Uhr

Hallo Nicole,

mein sohn ist jetzt auch fast 3 wochen alt und trinkt zwischen 100ml-140ml es kommt immer drauf an. Ich mache ihm wie es auf der packung steht 160ml manchmal haut er die auch weg. Er kommt aber alle 4 std manchmal wacht er auf und wir haben noch 2 oder 3 std bis zur nächsten mahlzeit dann tu ich immer die zeit verdrängen mit tee oder ich spiel mit ihm oder tu ihn auf meine brust dann schläft er wieder ein.
Meiner hat auch so wachphasen tagsüber, gestern aber hat er die meiste zeit geschlafen, sonst kann ich schon sagen das er um 7 aufsteht (wegen flasche) und dann erst wieder um 6 uhr abends einschläft oder auch 7. Also mach dir mal keine Sorgen. Wieviel zeit liegt denn bei dir zwischen den mahlzeiten? Wenn du merkst das sie zu früh was zu essen will dann würde ich ihr tee geben oder sie ablenken irgendwie. Und versuchs mal sie auf deiner brust zu legen, also meiner schläft da immer ein.

Lg Laura + Mj 19 tage alt