wie wirkt sich trauer auf das baby aus?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annesarah2002 13.02.06 - 22:11 Uhr

hallo,

ich habe vor einigen stunden erfahren, daß meine über alles geliebte omi von uns gegangen ist.

ich bin so unendlich traurig, weine viel und mache mir totale sorgen.

wie wirkt es sich wohl auf unseren kleinen aus, wenn ich so viel am weinen bin?????? es kann doch nicht gut sin oder???????

vielen dank.

lg manu mit 3 kids und danny inside 25.ssw

Beitrag von 110385 13.02.06 - 22:17 Uhr

Hallo,
lass dich #liebdrueck
Trauer ruhig! Das ist natürlich und normal in einer solchen Situation.

Mein Hund wurde letzte Woche eingeschläfert und ich habe auch sehr viel geweint und war Tage lang traurig. #heul

Streichel mal ganz lieb deinen Bauch. Dann wird dein Baby schon spüren, dass du nicht wegen ihm weinst.

Alles Liebe!!!! #liebe

Mari (37.SSW.)

Beitrag von letta79 13.02.06 - 22:24 Uhr

Hallo manu.

Bei mir ist am Samstag meine Lieblingscousine mit 30 jahren plötzlich gestorben.
Kann es immer noch nicht glauben!!!

Mir ging es total schlecht das wochenende, habe kaum geschlafen und es ging mir nicht aus dem Kopf die ganze Nacht.

Habe mich dann aber versucht am sonntag etwas abzulenken. Bestimmt ist es nicht gut fürs Baby.
Es bekommt schon so viel mit, glaube ich.

Hoffe die Beerdigung am Mittwoch einigermassen durchzustehen. Fürs Baby versuche ich die trauer nicht
zu stark werden zu lassen.

Versuch(so schwer es fällt) die trauer nicht uz schlimm werden zu lassen. Das wäre bestimmt auch im Sinne deiner Omi!

Viel Kraft und alles Gute

LG letta

Beitrag von fabienne0903 14.02.06 - 16:53 Uhr

Hey Manu,

hab da vor kurzem eine sehr schöne Bemerkung gehört, die mir geholfen hat, so was eher zuzulassen:
Eine Hebamme sagte zu mir, dass man das Kind so auf die Welt vorbereitet, weil doch auch für die Kleinen nicht immer alles sorgenfrei sein wird. Fand ich eigentlich ganz einleuchtend und beruhigend.

#liebdrueck
fabienne