MMR-Impfung...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lenaki2001 13.02.06 - 23:25 Uhr

Hallöchen,

mal wieder das Thema Impfen:

Habt ihr Eure Mäuse gegen MMR impfen lassen und wenn ja, wann? Lt. Impfpass kann man ab dem 11. Monat. Wer hat sofort impfen lassen, wer noch etwas gewartet. Mache mich schon wieder etwas verrückt. Bei der 6-Fach-Impfung gab es auch keine Probleme, aber umso mehr man nachdenkt umso mehr #gruebel#gruebel#gruebel

#danke

Elena & Simon *12.03.05

:-)

Beitrag von nicole82216 14.02.06 - 06:06 Uhr

Hallo, also wir haben alle Impfungen nach Plan gemacht und waren immer gleich zum Anfang des möglichen Zeitpunkts beim Impfen. komplikationen gab es bei uns keine. Ich halte diese impfungen für sinnvoll, was ich ablehne, sind Windpocken- oder Grippe-Impfung.

LG Nicole und Daniel (19 Monate)

Beitrag von casi8171 14.02.06 - 06:28 Uhr

Hallo,

MMR halte ich auch für wichtig! Windpocken und Grippe find ich überflüssig! MMR kann man theoretisch auch etwas verschieben, z.B. kurz vor Kindergarten-Eintritt ?

Für Kitas ist die MMR sogar Pflicht soviel ich weiß!

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von franleo 14.02.06 - 07:56 Uhr

Hallo Elena!

Unsere Süße ist selbstverständlich auch gegen MMR geimpft.

Die erste Impfung hat sie mit 14 Monaten bekommen und die zweite Impfung hat sie mit 25 Monaten bekommen.

Unser Hausarzt möchte sie immer lieber am Ende der angegebenen Zeit impfen, weil sie sehr leicht und klein ist (aber trotzdem topfit). Probleme bei den Impfungen hatten wir noch nie!

LG Anne

Beitrag von ariella1976 14.02.06 - 08:00 Uhr

Hallo,
wir haben Tim noch nicht gegen MMR impfen lassen. Er wird nächste Woche ein Jahr alt. Wir wollen noch warten bis die Erkältungszeit vorbei ist und dann im Frühjahr impfen. Bei der U6 hatte er ohnehin Fieber und wäre nicht geimpft worden... Aber ich halte die Impfungen für wichtig. Da Tim zu Fieberkrämpfen neigt ist das mit den möglichen Impfreaktionen immer ne Herausforderung für mich. Bei der 5-fach Impfung sollte ich ihm immer gleich nach der Impfung ein Paracetamol-Zäpfchen geben, aber die Impfreaktionen nach einer MMR-Impfung treten ja erst ca. eine Woche später auf...
Na ja, wir werden sehen was kommt #gruebel
Gruß, Ariella mit Tim (*22.02.2005)

Beitrag von prinz04 14.02.06 - 09:18 Uhr

Hallo Elena,

also wir haben unseren Sohn beim 1-Jahres-TÜV gleich mitimpfen lassen und zwar MMR und Windpocken. Impfungen halte ich persönlich für wichtig. Man hört zwar immer alles mögliche über Impfschäden, aber die Krankheiten sind ja auch nicht ohne, wenn man mal ehrlich ist.

Habe vor allem deshalb auf die Impfung meines Kleinen bestanden, weil ich selbst nicht dagegen geimpft bin und zu dem Zeitpunkt wieder schwanger war. Wollte kein Risiko eingehen, plötzlich selbst Masern o.ä. zu haben.

Grüße
Bettina